texte ou code article
Les fiches de sécurité sont dans les pages détaillées des articles.

Commande Express

Exemples : Un code article sans les quantités :
GDIN1021 or GDIN1015=4
(sans quantité = 1)

Plusieurs Codes articles (separés avec virgules) :
GDIN1021,GDIN1015,etc...

Plusieurs Codes articles avec qtés (separés avec virgules):
GDIN1021=3,GDIN1012=2,T219,etc...




Bonjour !
Bienvenue chez Keramik-Kraft.




recevez gratuitement notre catalogue



Paybox BNP Parisbas Paybox


PayPal-Logo

SEPA Virement ou prélèvement :
facilitez vos paiements
en toute sécurité


Secured By RapidSSL

Décoration - Mosaïque

4 Articles trouvés. Photos non contractuelles



L418 Russell, Ausdrucksformen d. menschl. Körpers



Russell, Ausdrucksformen d. menschl. Körpers

Russell, Ausdrucksformen d. menschl. Körpers Qté: 1 St

, délai moyen fournisseur à confirmer.

Forfait Livraison

Code Quantité TTC HT
L418 1 St 32,80 30,65
---> Details

L499 Babion, Töpfern Aufbaukeramik Grundlagen



Babion, Töpfern Aufbaukeramik Grundlagen

Babion, Töpfern Aufbaukeramik Grundlagen Qté: 1 St

, délai moyen fournisseur à confirmer.

Forfait Livraison

Code Quantité TTC HT
L499 1 St 24,99 23,36
---> Details

L519 Arendt, Schmuck aus Keramik


Arendt, Helena. 288 Seiten, durchgehend farbige Abbildungen, gebunden, 23.5 x 26 cm.
Keramikschmuck einfach selber machen: eigene Kreationen entwerfen und umsetzen.

Alle Techniken für die Verarbeitung von Ton: Formen, Glasieren, Brennen, Gestalten.

Voll im Trend: Keramikschmuck, kombiniert mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

DIY ist im Trend, und das gilt auch für Schmuck. Besonders gut geht das mit Ton, denn dieser ist vielseitig und natürlich ? und lässt sich leicht gestalten. Man kann ihn rollen, lochen, modeln, stempeln, bemalen und glasieren. Und er lässt sich wunderbar mit anderen Materialien kombinieren: ob mit Fundstücken aus der Natur, ob mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

Helena Arendt stellt Schmuckstücke in allen Farben und in verschiedenen Techniken vor. Und wie aus den selbst geformten Tonkugeln, Röhrenperlen oder Anhängern ein Armband, Fingerring oder eine Halskette entsteht, wird in einem separaten Kapitel erklärt.

Keine Angst vorm Brennen: Wer keinen eigenen Brennofen hat, nutzt einen der vielen Brennservices und konzentriert sich ganz aufs Formen und Gestalten.

Auch wer noch nicht viel Erfahrung mit Ton gesammelt hat, findet in diesem Buch viele Anregungen, ganz persönliche Schmuckkreationen zu entwerfen und umzusetzen.
Helena Arend studierte Kunst und Kunstpädagogik und arbeitete einige Jahre als Kunstpädagogin. Seit 1992 ist sie freischaffende Künstlerin in Münster und beschäftigt sich seitdem intensiv mit natürlichen Farben und Keramik. Sie experimentiert mit verschiedenen Rauchbrandtechniken und Ofentypen. Ihre plastischen Arbeiten und Schmuckstücke hat sie schon an diversen Ausstellungen gezeigt. Sie leitet Kurse für Kinder und Jugendliche und veranstaltet Workshops für Erwachsene.


Arendt, Schmuck aus Keramik

xxx Arendt, Schmuck aus Keramik

Arendt, Helena. 288 Seiten, durchgehend farbige Abbildungen, gebunden, 23.5 x 26 cm.
Keramikschmuck einfach selber machen: eigene Kreationen entwerfen und umsetzen.

Alle Techniken für die Verarbeitung von Ton: Formen, Glasieren, Brennen, Gestalten.

Voll im Trend: Keramikschmuck, kombiniert mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

DIY ist im Trend, und das gilt auch für Schmuck. Besonders gut geht das mit Ton, denn dieser ist vielseitig und natürlich ? und lässt sich leicht gestalten. Man kann ihn rollen, lochen, modeln, stempeln, bemalen und glasieren. Und er lässt sich wunderbar mit anderen Materialien kombinieren: ob mit Fundstücken aus der Natur, ob mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

Helena Arendt stellt Schmuckstücke in allen Farben und in verschiedenen Techniken vor. Und wie aus den selbst geformten Tonkugeln, Röhrenperlen oder Anhängern ein Armband, Fingerring oder eine Halskette entsteht, wird in einem separaten Kapitel erklärt.

Keine Angst vorm Brennen: Wer keinen eigenen Brennofen hat, nutzt einen der vielen Brennservices und konzentriert sich ganz aufs Formen und Gestalten.

Auch wer noch nicht viel Erfahrung mit Ton gesammelt hat, findet in diesem Buch viele Anregungen, ganz persönliche Schmuckkreationen zu entwerfen und umzusetzen.
Helena Arend studierte Kunst und Kunstpädagogik und arbeitete einige Jahre als Kunstpädagogin. Seit 1992 ist sie freischaffende Künstlerin in Münster und beschäftigt sich seitdem intensiv mit natürlichen Farben und Keramik. Sie experimentiert mit verschiedenen Rauchbrandtechniken und Ofentypen. Ihre plastischen Arbeiten und Schmuckstücke hat sie schon an diversen Ausstellungen gezeigt. Sie leitet Kurse für Kinder und Jugendliche und veranstaltet Workshops für Erwachsene.

Arendt, Helena. 288 Seiten, durchgehend farbige Abbildungen, gebunden, 23.5 x 26 cm.
Keramikschmuck einfach selber machen: eigene Kreationen entwerfen und umsetzen.

Alle Techniken für die Verarbeitung von Ton: Formen, Glasieren, Brennen, Gestalten.

Voll im Trend: Keramikschmuck, kombiniert mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

DIY ist im Trend, und das gilt auch für Schmuck. Besonders gut geht das mit Ton, denn dieser ist vielseitig und natürlich ? und lässt sich leicht gestalten. Man kann ihn rollen, lochen, modeln, stempeln, bemalen und glasieren. Und er lässt sich wunderbar mit anderen Materialien kombinieren: ob mit Fundstücken aus der Natur, ob mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

Helena Arendt stellt Schmuckstücke in allen Farben und in verschiedenen Techniken vor. Und wie aus den selbst geformten Tonkugeln, Röhrenperlen oder Anhängern ein Armband, Fingerring oder eine Halskette entsteht, wird in einem separaten Kapitel erklärt.

Keine Angst vorm Brennen: Wer keinen eigenen Brennofen hat, nutzt einen der vielen Brennservices und konzentriert sich ganz aufs Formen und Gestalten.

Auch wer noch nicht viel Erfahrung mit Ton gesammelt hat, findet in diesem Buch viele Anregungen, ganz persönliche Schmuckkreationen zu entwerfen und umzusetzen.
Helena Arend studierte Kunst und Kunstpädagogik und arbeitete einige Jahre als Kunstpädagogin. Seit 1992 ist sie freischaffende Künstlerin in Münster und beschäftigt sich seitdem intensiv mit natürlichen Farben und Keramik. Sie experimentiert mit verschiedenen Rauchbrandtechniken und Ofentypen. Ihre plastischen Arbeiten und Schmuckstücke hat sie schon an diversen Ausstellungen gezeigt. Sie leitet Kurse für Kinder und Jugendliche und veranstaltet Workshops für Erwachsene. Arendt, Helena. 288 Seiten, durchgehend farbige Abbildungen, gebunden, 23.5 x 26 cm.
Keramikschmuck einfach selber machen: eigene Kreationen entwerfen und umsetzen.

Alle Techniken für die Verarbeitung von Ton: Formen, Glasieren, Brennen, Gestalten.

Voll im Trend: Keramikschmuck, kombiniert mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

DIY ist im Trend, und das gilt auch für Schmuck. Besonders gut geht das mit Ton, denn dieser ist vielseitig und natürlich ? und lässt sich leicht gestalten. Man kann ihn rollen, lochen, modeln, stempeln, bemalen und glasieren. Und er lässt sich wunderbar mit anderen Materialien kombinieren: ob mit Fundstücken aus der Natur, ob mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

Helena Arendt stellt Schmuckstücke in allen Farben und in verschiedenen Techniken vor. Und wie aus den selbst geformten Tonkugeln, Röhrenperlen oder Anhängern ein Armband, Fingerring oder eine Halskette entsteht, wird in einem separaten Kapitel erklärt.

Keine Angst vorm Brennen: Wer keinen eigenen Brennofen hat, nutzt einen der vielen Brennservices und konzentriert sich ganz aufs Formen und Gestalten.

Auch wer noch nicht viel Erfahrung mit Ton gesammelt hat, findet in diesem Buch viele Anregungen, ganz persönliche Schmuckkreationen zu entwerfen und umzusetzen.
Helena Arend studierte Kunst und Kunstpädagogik und arbeitete einige Jahre als Kunstpädagogin. Seit 1992 ist sie freischaffende Künstlerin in Münster und beschäftigt sich seitdem intensiv mit natürlichen Farben und Keramik. Sie experimentiert mit verschiedenen Rauchbrandtechniken und Ofentypen. Ihre plastischen Arbeiten und Schmuckstücke hat sie schon an diversen Ausstellungen gezeigt. Sie leitet Kurse für Kinder und Jugendliche und veranstaltet Workshops für Erwachsene. Arendt, Helena. 288 Seiten, durchgehend farbige Abbildungen, gebunden, 23.5 x 26 cm.
Keramikschmuck einfach selber machen: eigene Kreationen entwerfen und umsetzen.

Alle Techniken für die Verarbeitung von Ton: Formen, Glasieren, Brennen, Gestalten.

Voll im Trend: Keramikschmuck, kombiniert mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

DIY ist im Trend, und das gilt auch für Schmuck. Besonders gut geht das mit Ton, denn dieser ist vielseitig und natürlich ? und lässt sich leicht gestalten. Man kann ihn rollen, lochen, modeln, stempeln, bemalen und glasieren. Und er lässt sich wunderbar mit anderen Materialien kombinieren: ob mit Fundstücken aus der Natur, ob mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

Helena Arendt stellt Schmuckstücke in allen Farben und in verschiedenen Techniken vor. Und wie aus den selbst geformten Tonkugeln, Röhrenperlen oder Anhängern ein Armband, Fingerring oder eine Halskette entsteht, wird in einem separaten Kapitel erklärt.

Keine Angst vorm Brennen: Wer keinen eigenen Brennofen hat, nutzt einen der vielen Brennservices und konzentriert sich ganz aufs Formen und Gestalten.

Auch wer noch nicht viel Erfahrung mit Ton gesammelt hat, findet in diesem Buch viele Anregungen, ganz persönliche Schmuckkreationen zu entwerfen und umzusetzen.
Helena Arend studierte Kunst und Kunstpädagogik und arbeitete einige Jahre als Kunstpädagogin. Seit 1992 ist sie freischaffende Künstlerin in Münster und beschäftigt sich seitdem intensiv mit natürlichen Farben und Keramik. Sie experimentiert mit verschiedenen Rauchbrandtechniken und Ofentypen. Ihre plastischen Arbeiten und Schmuckstücke hat sie schon an diversen Ausstellungen gezeigt. Sie leitet Kurse für Kinder und Jugendliche und veranstaltet Workshops für Erwachsene. Arendt, Helena. 288 Seiten, durchgehend farbige Abbildungen, gebunden, 23.5 x 26 cm.
Keramikschmuck einfach selber machen: eigene Kreationen entwerfen und umsetzen.

Alle Techniken für die Verarbeitung von Ton: Formen, Glasieren, Brennen, Gestalten.

Voll im Trend: Keramikschmuck, kombiniert mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

DIY ist im Trend, und das gilt auch für Schmuck. Besonders gut geht das mit Ton, denn dieser ist vielseitig und natürlich ? und lässt sich leicht gestalten. Man kann ihn rollen, lochen, modeln, stempeln, bemalen und glasieren. Und er lässt sich wunderbar mit anderen Materialien kombinieren: ob mit Fundstücken aus der Natur, ob mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

Helena Arendt stellt Schmuckstücke in allen Farben und in verschiedenen Techniken vor. Und wie aus den selbst geformten Tonkugeln, Röhrenperlen oder Anhängern ein Armband, Fingerring oder eine Halskette entsteht, wird in einem separaten Kapitel erklärt.

Keine Angst vorm Brennen: Wer keinen eigenen Brennofen hat, nutzt einen der vielen Brennservices und konzentriert sich ganz aufs Formen und Gestalten.

Auch wer noch nicht viel Erfahrung mit Ton gesammelt hat, findet in diesem Buch viele Anregungen, ganz persönliche Schmuckkreationen zu entwerfen und umzusetzen.
Helena Arend studierte Kunst und Kunstpädagogik und arbeitete einige Jahre als Kunstpädagogin. Seit 1992 ist sie freischaffende Künstlerin in Münster und beschäftigt sich seitdem intensiv mit natürlichen Farben und Keramik. Sie experimentiert mit verschiedenen Rauchbrandtechniken und Ofentypen. Ihre plastischen Arbeiten und Schmuckstücke hat sie schon an diversen Ausstellungen gezeigt. Sie leitet Kurse für Kinder und Jugendliche und veranstaltet Workshops für Erwachsene. Arendt, Helena. 288 Seiten, durchgehend farbige Abbildungen, gebunden, 23.5 x 26 cm.
Keramikschmuck einfach selber machen: eigene Kreationen entwerfen und umsetzen.

Alle Techniken für die Verarbeitung von Ton: Formen, Glasieren, Brennen, Gestalten.

Voll im Trend: Keramikschmuck, kombiniert mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

DIY ist im Trend, und das gilt auch für Schmuck. Besonders gut geht das mit Ton, denn dieser ist vielseitig und natürlich ? und lässt sich leicht gestalten. Man kann ihn rollen, lochen, modeln, stempeln, bemalen und glasieren. Und er lässt sich wunderbar mit anderen Materialien kombinieren: ob mit Fundstücken aus der Natur, ob mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

Helena Arendt stellt Schmuckstücke in allen Farben und in verschiedenen Techniken vor. Und wie aus den selbst geformten Tonkugeln, Röhrenperlen oder Anhängern ein Armband, Fingerring oder eine Halskette entsteht, wird in einem separaten Kapitel erklärt.

Keine Angst vorm Brennen: Wer keinen eigenen Brennofen hat, nutzt einen der vielen Brennservices und konzentriert sich ganz aufs Formen und Gestalten.

Auch wer noch nicht viel Erfahrung mit Ton gesammelt hat, findet in diesem Buch viele Anregungen, ganz persönliche Schmuckkreationen zu entwerfen und umzusetzen.
Helena Arend studierte Kunst und Kunstpädagogik und arbeitete einige Jahre als Kunstpädagogin. Seit 1992 ist sie freischaffende Künstlerin in Münster und beschäftigt sich seitdem intensiv mit natürlichen Farben und Keramik. Sie experimentiert mit verschiedenen Rauchbrandtechniken und Ofentypen. Ihre plastischen Arbeiten und Schmuckstücke hat sie schon an diversen Ausstellungen gezeigt. Sie leitet Kurse für Kinder und Jugendliche und veranstaltet Workshops für Erwachsene. Arendt, Helena. 288 Seiten, durchgehend farbige Abbildungen, gebunden, 23.5 x 26 cm.
Keramikschmuck einfach selber machen: eigene Kreationen entwerfen und umsetzen.

Alle Techniken für die Verarbeitung von Ton: Formen, Glasieren, Brennen, Gestalten.

Voll im Trend: Keramikschmuck, kombiniert mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

DIY ist im Trend, und das gilt auch für Schmuck. Besonders gut geht das mit Ton, denn dieser ist vielseitig und natürlich ? und lässt sich leicht gestalten. Man kann ihn rollen, lochen, modeln, stempeln, bemalen und glasieren. Und er lässt sich wunderbar mit anderen Materialien kombinieren: ob mit Fundstücken aus der Natur, ob mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

Helena Arendt stellt Schmuckstücke in allen Farben und in verschiedenen Techniken vor. Und wie aus den selbst geformten Tonkugeln, Röhrenperlen oder Anhängern ein Armband, Fingerring oder eine Halskette entsteht, wird in einem separaten Kapitel erklärt.

Keine Angst vorm Brennen: Wer keinen eigenen Brennofen hat, nutzt einen der vielen Brennservices und konzentriert sich ganz aufs Formen und Gestalten.

Auch wer noch nicht viel Erfahrung mit Ton gesammelt hat, findet in diesem Buch viele Anregungen, ganz persönliche Schmuckkreationen zu entwerfen und umzusetzen.
Helena Arend studierte Kunst und Kunstpädagogik und arbeitete einige Jahre als Kunstpädagogin. Seit 1992 ist sie freischaffende Künstlerin in Münster und beschäftigt sich seitdem intensiv mit natürlichen Farben und Keramik. Sie experimentiert mit verschiedenen Rauchbrandtechniken und Ofentypen. Ihre plastischen Arbeiten und Schmuckstücke hat sie schon an diversen Ausstellungen gezeigt. Sie leitet Kurse für Kinder und Jugendliche und veranstaltet Workshops für Erwachsene. Arendt, Helena. 288 Seiten, durchgehend farbige Abbildungen, gebunden, 23.5 x 26 cm.
Keramikschmuck einfach selber machen: eigene Kreationen entwerfen und umsetzen.

Alle Techniken für die Verarbeitung von Ton: Formen, Glasieren, Brennen, Gestalten.

Voll im Trend: Keramikschmuck, kombiniert mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

DIY ist im Trend, und das gilt auch für Schmuck. Besonders gut geht das mit Ton, denn dieser ist vielseitig und natürlich ? und lässt sich leicht gestalten. Man kann ihn rollen, lochen, modeln, stempeln, bemalen und glasieren. Und er lässt sich wunderbar mit anderen Materialien kombinieren: ob mit Fundstücken aus der Natur, ob mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

Helena Arendt stellt Schmuckstücke in allen Farben und in verschiedenen Techniken vor. Und wie aus den selbst geformten Tonkugeln, Röhrenperlen oder Anhängern ein Armband, Fingerring oder eine Halskette entsteht, wird in einem separaten Kapitel erklärt.

Keine Angst vorm Brennen: Wer keinen eigenen Brennofen hat, nutzt einen der vielen Brennservices und konzentriert sich ganz aufs Formen und Gestalten.

Auch wer noch nicht viel Erfahrung mit Ton gesammelt hat, findet in diesem Buch viele Anregungen, ganz persönliche Schmuckkreationen zu entwerfen und umzusetzen.
Helena Arend studierte Kunst und Kunstpädagogik und arbeitete einige Jahre als Kunstpädagogin. Seit 1992 ist sie freischaffende Künstlerin in Münster und beschäftigt sich seitdem intensiv mit natürlichen Farben und Keramik. Sie experimentiert mit verschiedenen Rauchbrandtechniken und Ofentypen. Ihre plastischen Arbeiten und Schmuckstücke hat sie schon an diversen Ausstellungen gezeigt. Sie leitet Kurse für Kinder und Jugendliche und veranstaltet Workshops für Erwachsene. Arendt, Helena. 288 Seiten, durchgehend farbige Abbildungen, gebunden, 23.5 x 26 cm.
Keramikschmuck einfach selber machen: eigene Kreationen entwerfen und umsetzen.

Alle Techniken für die Verarbeitung von Ton: Formen, Glasieren, Brennen, Gestalten.

Voll im Trend: Keramikschmuck, kombiniert mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

DIY ist im Trend, und das gilt auch für Schmuck. Besonders gut geht das mit Ton, denn dieser ist vielseitig und natürlich ? und lässt sich leicht gestalten. Man kann ihn rollen, lochen, modeln, stempeln, bemalen und glasieren. Und er lässt sich wunderbar mit anderen Materialien kombinieren: ob mit Fundstücken aus der Natur, ob mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

Helena Arendt stellt Schmuckstücke in allen Farben und in verschiedenen Techniken vor. Und wie aus den selbst geformten Tonkugeln, Röhrenperlen oder Anhängern ein Armband, Fingerring oder eine Halskette entsteht, wird in einem separaten Kapitel erklärt.

Keine Angst vorm Brennen: Wer keinen eigenen Brennofen hat, nutzt einen der vielen Brennservices und konzentriert sich ganz aufs Formen und Gestalten.

Auch wer noch nicht viel Erfahrung mit Ton gesammelt hat, findet in diesem Buch viele Anregungen, ganz persönliche Schmuckkreationen zu entwerfen und umzusetzen.
Helena Arend studierte Kunst und Kunstpädagogik und arbeitete einige Jahre als Kunstpädagogin. Seit 1992 ist sie freischaffende Künstlerin in Münster und beschäftigt sich seitdem intensiv mit natürlichen Farben und Keramik. Sie experimentiert mit verschiedenen Rauchbrandtechniken und Ofentypen. Ihre plastischen Arbeiten und Schmuckstücke hat sie schon an diversen Ausstellungen gezeigt. Sie leitet Kurse für Kinder und Jugendliche und veranstaltet Workshops für Erwachsene. Arendt, Helena. 288 Seiten, durchgehend farbige Abbildungen, gebunden, 23.5 x 26 cm.
Keramikschmuck einfach selber machen: eigene Kreationen entwerfen und umsetzen.

Alle Techniken für die Verarbeitung von Ton: Formen, Glasieren, Brennen, Gestalten.

Voll im Trend: Keramikschmuck, kombiniert mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

DIY ist im Trend, und das gilt auch für Schmuck. Besonders gut geht das mit Ton, denn dieser ist vielseitig und natürlich ? und lässt sich leicht gestalten. Man kann ihn rollen, lochen, modeln, stempeln, bemalen und glasieren. Und er lässt sich wunderbar mit anderen Materialien kombinieren: ob mit Fundstücken aus der Natur, ob mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

Helena Arendt stellt Schmuckstücke in allen Farben und in verschiedenen Techniken vor. Und wie aus den selbst geformten Tonkugeln, Röhrenperlen oder Anhängern ein Armband, Fingerring oder eine Halskette entsteht, wird in einem separaten Kapitel erklärt.

Keine Angst vorm Brennen: Wer keinen eigenen Brennofen hat, nutzt einen der vielen Brennservices und konzentriert sich ganz aufs Formen und Gestalten.

Auch wer noch nicht viel Erfahrung mit Ton gesammelt hat, findet in diesem Buch viele Anregungen, ganz persönliche Schmuckkreationen zu entwerfen und umzusetzen.
Helena Arend studierte Kunst und Kunstpädagogik und arbeitete einige Jahre als Kunstpädagogin. Seit 1992 ist sie freischaffende Künstlerin in Münster und beschäftigt sich seitdem intensiv mit natürlichen Farben und Keramik. Sie experimentiert mit verschiedenen Rauchbrandtechniken und Ofentypen. Ihre plastischen Arbeiten und Schmuckstücke hat sie schon an diversen Ausstellungen gezeigt. Sie leitet Kurse für Kinder und Jugendliche und veranstaltet Workshops für Erwachsene. Arendt, Helena. 288 Seiten, durchgehend farbige Abbildungen, gebunden, 23.5 x 26 cm.
Keramikschmuck einfach selber machen: eigene Kreationen entwerfen und umsetzen.

Alle Techniken für die Verarbeitung von Ton: Formen, Glasieren, Brennen, Gestalten.

Voll im Trend: Keramikschmuck, kombiniert mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

DIY ist im Trend, und das gilt auch für Schmuck. Besonders gut geht das mit Ton, denn dieser ist vielseitig und natürlich ? und lässt sich leicht gestalten. Man kann ihn rollen, lochen, modeln, stempeln, bemalen und glasieren. Und er lässt sich wunderbar mit anderen Materialien kombinieren: ob mit Fundstücken aus der Natur, ob mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

Helena Arendt stellt Schmuckstücke in allen Farben und in verschiedenen Techniken vor. Und wie aus den selbst geformten Tonkugeln, Röhrenperlen oder Anhängern ein Armband, Fingerring oder eine Halskette entsteht, wird in einem separaten Kapitel erklärt.

Keine Angst vorm Brennen: Wer keinen eigenen Brennofen hat, nutzt einen der vielen Brennservices und konzentriert sich ganz aufs Formen und Gestalten.

Auch wer noch nicht viel Erfahrung mit Ton gesammelt hat, findet in diesem Buch viele Anregungen, ganz persönliche Schmuckkreationen zu entwerfen und umzusetzen.
Helena Arend studierte Kunst und Kunstpädagogik und arbeitete einige Jahre als Kunstpädagogin. Seit 1992 ist sie freischaffende Künstlerin in Münster und beschäftigt sich seitdem intensiv mit natürlichen Farben und Keramik. Sie experimentiert mit verschiedenen Rauchbrandtechniken und Ofentypen. Ihre plastischen Arbeiten und Schmuckstücke hat sie schon an diversen Ausstellungen gezeigt. Sie leitet Kurse für Kinder und Jugendliche und veranstaltet Workshops für Erwachsene. Arendt, Helena. 288 Seiten, durchgehend farbige Abbildungen, gebunden, 23.5 x 26 cm.
Keramikschmuck einfach selber machen: eigene Kreationen entwerfen und umsetzen.

Alle Techniken für die Verarbeitung von Ton: Formen, Glasieren, Brennen, Gestalten.

Voll im Trend: Keramikschmuck, kombiniert mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

DIY ist im Trend, und das gilt auch für Schmuck. Besonders gut geht das mit Ton, denn dieser ist vielseitig und natürlich ? und lässt sich leicht gestalten. Man kann ihn rollen, lochen, modeln, stempeln, bemalen und glasieren. Und er lässt sich wunderbar mit anderen Materialien kombinieren: ob mit Fundstücken aus der Natur, ob mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

Helena Arendt stellt Schmuckstücke in allen Farben und in verschiedenen Techniken vor. Und wie aus den selbst geformten Tonkugeln, Röhrenperlen oder Anhängern ein Armband, Fingerring oder eine Halskette entsteht, wird in einem separaten Kapitel erklärt.

Keine Angst vorm Brennen: Wer keinen eigenen Brennofen hat, nutzt einen der vielen Brennservices und konzentriert sich ganz aufs Formen und Gestalten.

Auch wer noch nicht viel Erfahrung mit Ton gesammelt hat, findet in diesem Buch viele Anregungen, ganz persönliche Schmuckkreationen zu entwerfen und umzusetzen.
Helena Arend studierte Kunst und Kunstpädagogik und arbeitete einige Jahre als Kunstpädagogin. Seit 1992 ist sie freischaffende Künstlerin in Münster und beschäftigt sich seitdem intensiv mit natürlichen Farben und Keramik. Sie experimentiert mit verschiedenen Rauchbrandtechniken und Ofentypen. Ihre plastischen Arbeiten und Schmuckstücke hat sie schon an diversen Ausstellungen gezeigt. Sie leitet Kurse für Kinder und Jugendliche und veranstaltet Workshops für Erwachsene. Arendt, Helena. 288 Seiten, durchgehend farbige Abbildungen, gebunden, 23.5 x 26 cm.
Keramikschmuck einfach selber machen: eigene Kreationen entwerfen und umsetzen.

Alle Techniken für die Verarbeitung von Ton: Formen, Glasieren, Brennen, Gestalten.

Voll im Trend: Keramikschmuck, kombiniert mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

DIY ist im Trend, und das gilt auch für Schmuck. Besonders gut geht das mit Ton, denn dieser ist vielseitig und natürlich ? und lässt sich leicht gestalten. Man kann ihn rollen, lochen, modeln, stempeln, bemalen und glasieren. Und er lässt sich wunderbar mit anderen Materialien kombinieren: ob mit Fundstücken aus der Natur, ob mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

Helena Arendt stellt Schmuckstücke in allen Farben und in verschiedenen Techniken vor. Und wie aus den selbst geformten Tonkugeln, Röhrenperlen oder Anhängern ein Armband, Fingerring oder eine Halskette entsteht, wird in einem separaten Kapitel erklärt.

Keine Angst vorm Brennen: Wer keinen eigenen Brennofen hat, nutzt einen der vielen Brennservices und konzentriert sich ganz aufs Formen und Gestalten.

Auch wer noch nicht viel Erfahrung mit Ton gesammelt hat, findet in diesem Buch viele Anregungen, ganz persönliche Schmuckkreationen zu entwerfen und umzusetzen.
Helena Arend studierte Kunst und Kunstpädagogik und arbeitete einige Jahre als Kunstpädagogin. Seit 1992 ist sie freischaffende Künstlerin in Münster und beschäftigt sich seitdem intensiv mit natürlichen Farben und Keramik. Sie experimentiert mit verschiedenen Rauchbrandtechniken und Ofentypen. Ihre plastischen Arbeiten und Schmuckstücke hat sie schon an diversen Ausstellungen gezeigt. Sie leitet Kurse für Kinder und Jugendliche und veranstaltet Workshops für Erwachsene. Arendt, Helena. 288 Seiten, durchgehend farbige Abbildungen, gebunden, 23.5 x 26 cm.
Keramikschmuck einfach selber machen: eigene Kreationen entwerfen und umsetzen.

Alle Techniken für die Verarbeitung von Ton: Formen, Glasieren, Brennen, Gestalten.

Voll im Trend: Keramikschmuck, kombiniert mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

DIY ist im Trend, und das gilt auch für Schmuck. Besonders gut geht das mit Ton, denn dieser ist vielseitig und natürlich ? und lässt sich leicht gestalten. Man kann ihn rollen, lochen, modeln, stempeln, bemalen und glasieren. Und er lässt sich wunderbar mit anderen Materialien kombinieren: ob mit Fundstücken aus der Natur, ob mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

Helena Arendt stellt Schmuckstücke in allen Farben und in verschiedenen Techniken vor. Und wie aus den selbst geformten Tonkugeln, Röhrenperlen oder Anhängern ein Armband, Fingerring oder eine Halskette entsteht, wird in einem separaten Kapitel erklärt.

Keine Angst vorm Brennen: Wer keinen eigenen Brennofen hat, nutzt einen der vielen Brennservices und konzentriert sich ganz aufs Formen und Gestalten.

Auch wer noch nicht viel Erfahrung mit Ton gesammelt hat, findet in diesem Buch viele Anregungen, ganz persönliche Schmuckkreationen zu entwerfen und umzusetzen.
Helena Arend studierte Kunst und Kunstpädagogik und arbeitete einige Jahre als Kunstpädagogin. Seit 1992 ist sie freischaffende Künstlerin in Münster und beschäftigt sich seitdem intensiv mit natürlichen Farben und Keramik. Sie experimentiert mit verschiedenen Rauchbrandtechniken und Ofentypen. Ihre plastischen Arbeiten und Schmuckstücke hat sie schon an diversen Ausstellungen gezeigt. Sie leitet Kurse für Kinder und Jugendliche und veranstaltet Workshops für Erwachsene. Arendt, Helena. 288 Seiten, durchgehend farbige Abbildungen, gebunden, 23.5 x 26 cm.
Keramikschmuck einfach selber machen: eigene Kreationen entwerfen und umsetzen.

Alle Techniken für die Verarbeitung von Ton: Formen, Glasieren, Brennen, Gestalten.

Voll im Trend: Keramikschmuck, kombiniert mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

DIY ist im Trend, und das gilt auch für Schmuck. Besonders gut geht das mit Ton, denn dieser ist vielseitig und natürlich ? und lässt sich leicht gestalten. Man kann ihn rollen, lochen, modeln, stempeln, bemalen und glasieren. Und er lässt sich wunderbar mit anderen Materialien kombinieren: ob mit Fundstücken aus der Natur, ob mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

Helena Arendt stellt Schmuckstücke in allen Farben und in verschiedenen Techniken vor. Und wie aus den selbst geformten Tonkugeln, Röhrenperlen oder Anhängern ein Armband, Fingerring oder eine Halskette entsteht, wird in einem separaten Kapitel erklärt.

Keine Angst vorm Brennen: Wer keinen eigenen Brennofen hat, nutzt einen der vielen Brennservices und konzentriert sich ganz aufs Formen und Gestalten.

Auch wer noch nicht viel Erfahrung mit Ton gesammelt hat, findet in diesem Buch viele Anregungen, ganz persönliche Schmuckkreationen zu entwerfen und umzusetzen.
Helena Arend studierte Kunst und Kunstpädagogik und arbeitete einige Jahre als Kunstpädagogin. Seit 1992 ist sie freischaffende Künstlerin in Münster und beschäftigt sich seitdem intensiv mit natürlichen Farben und Keramik. Sie experimentiert mit verschiedenen Rauchbrandtechniken und Ofentypen. Ihre plastischen Arbeiten und Schmuckstücke hat sie schon an diversen Ausstellungen gezeigt. Sie leitet Kurse für Kinder und Jugendliche und veranstaltet Workshops für Erwachsene. Arendt, Helena. 288 Seiten, durchgehend farbige Abbildungen, gebunden, 23.5 x 26 cm.
Keramikschmuck einfach selber machen: eigene Kreationen entwerfen und umsetzen.

Alle Techniken für die Verarbeitung von Ton: Formen, Glasieren, Brennen, Gestalten.

Voll im Trend: Keramikschmuck, kombiniert mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

DIY ist im Trend, und das gilt auch für Schmuck. Besonders gut geht das mit Ton, denn dieser ist vielseitig und natürlich ? und lässt sich leicht gestalten. Man kann ihn rollen, lochen, modeln, stempeln, bemalen und glasieren. Und er lässt sich wunderbar mit anderen Materialien kombinieren: ob mit Fundstücken aus der Natur, ob mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

Helena Arendt stellt Schmuckstücke in allen Farben und in verschiedenen Techniken vor. Und wie aus den selbst geformten Tonkugeln, Röhrenperlen oder Anhängern ein Armband, Fingerring oder eine Halskette entsteht, wird in einem separaten Kapitel erklärt.

Keine Angst vorm Brennen: Wer keinen eigenen Brennofen hat, nutzt einen der vielen Brennservices und konzentriert sich ganz aufs Formen und Gestalten.

Auch wer noch nicht viel Erfahrung mit Ton gesammelt hat, findet in diesem Buch viele Anregungen, ganz persönliche Schmuckkreationen zu entwerfen und umzusetzen.
Helena Arend studierte Kunst und Kunstpädagogik und arbeitete einige Jahre als Kunstpädagogin. Seit 1992 ist sie freischaffende Künstlerin in Münster und beschäftigt sich seitdem intensiv mit natürlichen Farben und Keramik. Sie experimentiert mit verschiedenen Rauchbrandtechniken und Ofentypen. Ihre plastischen Arbeiten und Schmuckstücke hat sie schon an diversen Ausstellungen gezeigt. Sie leitet Kurse für Kinder und Jugendliche und veranstaltet Workshops für Erwachsene. Arendt, Helena. 288 Seiten, durchgehend farbige Abbildungen, gebunden, 23.5 x 26 cm.
Keramikschmuck einfach selber machen: eigene Kreationen entwerfen und umsetzen.

Alle Techniken für die Verarbeitung von Ton: Formen, Glasieren, Brennen, Gestalten.

Voll im Trend: Keramikschmuck, kombiniert mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

DIY ist im Trend, und das gilt auch für Schmuck. Besonders gut geht das mit Ton, denn dieser ist vielseitig und natürlich ? und lässt sich leicht gestalten. Man kann ihn rollen, lochen, modeln, stempeln, bemalen und glasieren. Und er lässt sich wunderbar mit anderen Materialien kombinieren: ob mit Fundstücken aus der Natur, ob mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

Helena Arendt stellt Schmuckstücke in allen Farben und in verschiedenen Techniken vor. Und wie aus den selbst geformten Tonkugeln, Röhrenperlen oder Anhängern ein Armband, Fingerring oder eine Halskette entsteht, wird in einem separaten Kapitel erklärt.

Keine Angst vorm Brennen: Wer keinen eigenen Brennofen hat, nutzt einen der vielen Brennservices und konzentriert sich ganz aufs Formen und Gestalten.

Auch wer noch nicht viel Erfahrung mit Ton gesammelt hat, findet in diesem Buch viele Anregungen, ganz persönliche Schmuckkreationen zu entwerfen und umzusetzen.
Helena Arend studierte Kunst und Kunstpädagogik und arbeitete einige Jahre als Kunstpädagogin. Seit 1992 ist sie freischaffende Künstlerin in Münster und beschäftigt sich seitdem intensiv mit natürlichen Farben und Keramik. Sie experimentiert mit verschiedenen Rauchbrandtechniken und Ofentypen. Ihre plastischen Arbeiten und Schmuckstücke hat sie schon an diversen Ausstellungen gezeigt. Sie leitet Kurse für Kinder und Jugendliche und veranstaltet Workshops für Erwachsene. Arendt, Helena. 288 Seiten, durchgehend farbige Abbildungen, gebunden, 23.5 x 26 cm.
Keramikschmuck einfach selber machen: eigene Kreationen entwerfen und umsetzen.

Alle Techniken für die Verarbeitung von Ton: Formen, Glasieren, Brennen, Gestalten.

Voll im Trend: Keramikschmuck, kombiniert mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

DIY ist im Trend, und das gilt auch für Schmuck. Besonders gut geht das mit Ton, denn dieser ist vielseitig und natürlich ? und lässt sich leicht gestalten. Man kann ihn rollen, lochen, modeln, stempeln, bemalen und glasieren. Und er lässt sich wunderbar mit anderen Materialien kombinieren: ob mit Fundstücken aus der Natur, ob mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

Helena Arendt stellt Schmuckstücke in allen Farben und in verschiedenen Techniken vor. Und wie aus den selbst geformten Tonkugeln, Röhrenperlen oder Anhängern ein Armband, Fingerring oder eine Halskette entsteht, wird in einem separaten Kapitel erklärt.

Keine Angst vorm Brennen: Wer keinen eigenen Brennofen hat, nutzt einen der vielen Brennservices und konzentriert sich ganz aufs Formen und Gestalten.

Auch wer noch nicht viel Erfahrung mit Ton gesammelt hat, findet in diesem Buch viele Anregungen, ganz persönliche Schmuckkreationen zu entwerfen und umzusetzen.
Helena Arend studierte Kunst und Kunstpädagogik und arbeitete einige Jahre als Kunstpädagogin. Seit 1992 ist sie freischaffende Künstlerin in Münster und beschäftigt sich seitdem intensiv mit natürlichen Farben und Keramik. Sie experimentiert mit verschiedenen Rauchbrandtechniken und Ofentypen. Ihre plastischen Arbeiten und Schmuckstücke hat sie schon an diversen Ausstellungen gezeigt. Sie leitet Kurse für Kinder und Jugendliche und veranstaltet Workshops für Erwachsene. Arendt, Helena. 288 Seiten, durchgehend farbige Abbildungen, gebunden, 23.5 x 26 cm.
Keramikschmuck einfach selber machen: eigene Kreationen entwerfen und umsetzen.

Alle Techniken für die Verarbeitung von Ton: Formen, Glasieren, Brennen, Gestalten.

Voll im Trend: Keramikschmuck, kombiniert mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

DIY ist im Trend, und das gilt auch für Schmuck. Besonders gut geht das mit Ton, denn dieser ist vielseitig und natürlich ? und lässt sich leicht gestalten. Man kann ihn rollen, lochen, modeln, stempeln, bemalen und glasieren. Und er lässt sich wunderbar mit anderen Materialien kombinieren: ob mit Fundstücken aus der Natur, ob mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

Helena Arendt stellt Schmuckstücke in allen Farben und in verschiedenen Techniken vor. Und wie aus den selbst geformten Tonkugeln, Röhrenperlen oder Anhängern ein Armband, Fingerring oder eine Halskette entsteht, wird in einem separaten Kapitel erklärt.

Keine Angst vorm Brennen: Wer keinen eigenen Brennofen hat, nutzt einen der vielen Brennservices und konzentriert sich ganz aufs Formen und Gestalten.

Auch wer noch nicht viel Erfahrung mit Ton gesammelt hat, findet in diesem Buch viele Anregungen, ganz persönliche Schmuckkreationen zu entwerfen und umzusetzen.
Helena Arend studierte Kunst und Kunstpädagogik und arbeitete einige Jahre als Kunstpädagogin. Seit 1992 ist sie freischaffende Künstlerin in Münster und beschäftigt sich seitdem intensiv mit natürlichen Farben und Keramik. Sie experimentiert mit verschiedenen Rauchbrandtechniken und Ofentypen. Ihre plastischen Arbeiten und Schmuckstücke hat sie schon an diversen Ausstellungen gezeigt. Sie leitet Kurse für Kinder und Jugendliche und veranstaltet Workshops für Erwachsene. Arendt, Helena. 288 Seiten, durchgehend farbige Abbildungen, gebunden, 23.5 x 26 cm.
Keramikschmuck einfach selber machen: eigene Kreationen entwerfen und umsetzen.

Alle Techniken für die Verarbeitung von Ton: Formen, Glasieren, Brennen, Gestalten.

Voll im Trend: Keramikschmuck, kombiniert mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

DIY ist im Trend, und das gilt auch für Schmuck. Besonders gut geht das mit Ton, denn dieser ist vielseitig und natürlich ? und lässt sich leicht gestalten. Man kann ihn rollen, lochen, modeln, stempeln, bemalen und glasieren. Und er lässt sich wunderbar mit anderen Materialien kombinieren: ob mit Fundstücken aus der Natur, ob mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

Helena Arendt stellt Schmuckstücke in allen Farben und in verschiedenen Techniken vor. Und wie aus den selbst geformten Tonkugeln, Röhrenperlen oder Anhängern ein Armband, Fingerring oder eine Halskette entsteht, wird in einem separaten Kapitel erklärt.

Keine Angst vorm Brennen: Wer keinen eigenen Brennofen hat, nutzt einen der vielen Brennservices und konzentriert sich ganz aufs Formen und Gestalten.

Auch wer noch nicht viel Erfahrung mit Ton gesammelt hat, findet in diesem Buch viele Anregungen, ganz persönliche Schmuckkreationen zu entwerfen und umzusetzen.
Helena Arend studierte Kunst und Kunstpädagogik und arbeitete einige Jahre als Kunstpädagogin. Seit 1992 ist sie freischaffende Künstlerin in Münster und beschäftigt sich seitdem intensiv mit natürlichen Farben und Keramik. Sie experimentiert mit verschiedenen Rauchbrandtechniken und Ofentypen. Ihre plastischen Arbeiten und Schmuckstücke hat sie schon an diversen Ausstellungen gezeigt. Sie leitet Kurse für Kinder und Jugendliche und veranstaltet Workshops für Erwachsene. Arendt, Helena. 288 Seiten, durchgehend farbige Abbildungen, gebunden, 23.5 x 26 cm.
Keramikschmuck einfach selber machen: eigene Kreationen entwerfen und umsetzen.

Alle Techniken für die Verarbeitung von Ton: Formen, Glasieren, Brennen, Gestalten.

Voll im Trend: Keramikschmuck, kombiniert mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

DIY ist im Trend, und das gilt auch für Schmuck. Besonders gut geht das mit Ton, denn dieser ist vielseitig und natürlich ? und lässt sich leicht gestalten. Man kann ihn rollen, lochen, modeln, stempeln, bemalen und glasieren. Und er lässt sich wunderbar mit anderen Materialien kombinieren: ob mit Fundstücken aus der Natur, ob mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

Helena Arendt stellt Schmuckstücke in allen Farben und in verschiedenen Techniken vor. Und wie aus den selbst geformten Tonkugeln, Röhrenperlen oder Anhängern ein Armband, Fingerring oder eine Halskette entsteht, wird in einem separaten Kapitel erklärt.

Keine Angst vorm Brennen: Wer keinen eigenen Brennofen hat, nutzt einen der vielen Brennservices und konzentriert sich ganz aufs Formen und Gestalten.

Auch wer noch nicht viel Erfahrung mit Ton gesammelt hat, findet in diesem Buch viele Anregungen, ganz persönliche Schmuckkreationen zu entwerfen und umzusetzen.
Helena Arend studierte Kunst und Kunstpädagogik und arbeitete einige Jahre als Kunstpädagogin. Seit 1992 ist sie freischaffende Künstlerin in Münster und beschäftigt sich seitdem intensiv mit natürlichen Farben und Keramik. Sie experimentiert mit verschiedenen Rauchbrandtechniken und Ofentypen. Ihre plastischen Arbeiten und Schmuckstücke hat sie schon an diversen Ausstellungen gezeigt. Sie leitet Kurse für Kinder und Jugendliche und veranstaltet Workshops für Erwachsene. Arendt, Helena. 288 Seiten, durchgehend farbige Abbildungen, gebunden, 23.5 x 26 cm.
Keramikschmuck einfach selber machen: eigene Kreationen entwerfen und umsetzen.

Alle Techniken für die Verarbeitung von Ton: Formen, Glasieren, Brennen, Gestalten.

Voll im Trend: Keramikschmuck, kombiniert mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

DIY ist im Trend, und das gilt auch für Schmuck. Besonders gut geht das mit Ton, denn dieser ist vielseitig und natürlich ? und lässt sich leicht gestalten. Man kann ihn rollen, lochen, modeln, stempeln, bemalen und glasieren. Und er lässt sich wunderbar mit anderen Materialien kombinieren: ob mit Fundstücken aus der Natur, ob mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

Helena Arendt stellt Schmuckstücke in allen Farben und in verschiedenen Techniken vor. Und wie aus den selbst geformten Tonkugeln, Röhrenperlen oder Anhängern ein Armband, Fingerring oder eine Halskette entsteht, wird in einem separaten Kapitel erklärt.

Keine Angst vorm Brennen: Wer keinen eigenen Brennofen hat, nutzt einen der vielen Brennservices und konzentriert sich ganz aufs Formen und Gestalten.

Auch wer noch nicht viel Erfahrung mit Ton gesammelt hat, findet in diesem Buch viele Anregungen, ganz persönliche Schmuckkreationen zu entwerfen und umzusetzen.
Helena Arend studierte Kunst und Kunstpädagogik und arbeitete einige Jahre als Kunstpädagogin. Seit 1992 ist sie freischaffende Künstlerin in Münster und beschäftigt sich seitdem intensiv mit natürlichen Farben und Keramik. Sie experimentiert mit verschiedenen Rauchbrandtechniken und Ofentypen. Ihre plastischen Arbeiten und Schmuckstücke hat sie schon an diversen Ausstellungen gezeigt. Sie leitet Kurse für Kinder und Jugendliche und veranstaltet Workshops für Erwachsene. Arendt, Helena. 288 Seiten, durchgehend farbige Abbildungen, gebunden, 23.5 x 26 cm.
Keramikschmuck einfach selber machen: eigene Kreationen entwerfen und umsetzen.

Alle Techniken für die Verarbeitung von Ton: Formen, Glasieren, Brennen, Gestalten.

Voll im Trend: Keramikschmuck, kombiniert mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

DIY ist im Trend, und das gilt auch für Schmuck. Besonders gut geht das mit Ton, denn dieser ist vielseitig und natürlich ? und lässt sich leicht gestalten. Man kann ihn rollen, lochen, modeln, stempeln, bemalen und glasieren. Und er lässt sich wunderbar mit anderen Materialien kombinieren: ob mit Fundstücken aus der Natur, ob mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

Helena Arendt stellt Schmuckstücke in allen Farben und in verschiedenen Techniken vor. Und wie aus den selbst geformten Tonkugeln, Röhrenperlen oder Anhängern ein Armband, Fingerring oder eine Halskette entsteht, wird in einem separaten Kapitel erklärt.

Keine Angst vorm Brennen: Wer keinen eigenen Brennofen hat, nutzt einen der vielen Brennservices und konzentriert sich ganz aufs Formen und Gestalten.

Auch wer noch nicht viel Erfahrung mit Ton gesammelt hat, findet in diesem Buch viele Anregungen, ganz persönliche Schmuckkreationen zu entwerfen und umzusetzen.
Helena Arend studierte Kunst und Kunstpädagogik und arbeitete einige Jahre als Kunstpädagogin. Seit 1992 ist sie freischaffende Künstlerin in Münster und beschäftigt sich seitdem intensiv mit natürlichen Farben und Keramik. Sie experimentiert mit verschiedenen Rauchbrandtechniken und Ofentypen. Ihre plastischen Arbeiten und Schmuckstücke hat sie schon an diversen Ausstellungen gezeigt. Sie leitet Kurse für Kinder und Jugendliche und veranstaltet Workshops für Erwachsene. Arendt, Helena. 288 Seiten, durchgehend farbige Abbildungen, gebunden, 23.5 x 26 cm.
Keramikschmuck einfach selber machen: eigene Kreationen entwerfen und umsetzen.

Alle Techniken für die Verarbeitung von Ton: Formen, Glasieren, Brennen, Gestalten.

Voll im Trend: Keramikschmuck, kombiniert mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

DIY ist im Trend, und das gilt auch für Schmuck. Besonders gut geht das mit Ton, denn dieser ist vielseitig und natürlich ? und lässt sich leicht gestalten. Man kann ihn rollen, lochen, modeln, stempeln, bemalen und glasieren. Und er lässt sich wunderbar mit anderen Materialien kombinieren: ob mit Fundstücken aus der Natur, ob mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

Helena Arendt stellt Schmuckstücke in allen Farben und in verschiedenen Techniken vor. Und wie aus den selbst geformten Tonkugeln, Röhrenperlen oder Anhängern ein Armband, Fingerring oder eine Halskette entsteht, wird in einem separaten Kapitel erklärt.

Keine Angst vorm Brennen: Wer keinen eigenen Brennofen hat, nutzt einen der vielen Brennservices und konzentriert sich ganz aufs Formen und Gestalten.

Auch wer noch nicht viel Erfahrung mit Ton gesammelt hat, findet in diesem Buch viele Anregungen, ganz persönliche Schmuckkreationen zu entwerfen und umzusetzen.
Helena Arend studierte Kunst und Kunstpädagogik und arbeitete einige Jahre als Kunstpädagogin. Seit 1992 ist sie freischaffende Künstlerin in Münster und beschäftigt sich seitdem intensiv mit natürlichen Farben und Keramik. Sie experimentiert mit verschiedenen Rauchbrandtechniken und Ofentypen. Ihre plastischen Arbeiten und Schmuckstücke hat sie schon an diversen Ausstellungen gezeigt. Sie leitet Kurse für Kinder und Jugendliche und veranstaltet Workshops für Erwachsene. Arendt, Helena. 288 Seiten, durchgehend farbige Abbildungen, gebunden, 23.5 x 26 cm.
Keramikschmuck einfach selber machen: eigene Kreationen entwerfen und umsetzen.

Alle Techniken für die Verarbeitung von Ton: Formen, Glasieren, Brennen, Gestalten.

Voll im Trend: Keramikschmuck, kombiniert mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

DIY ist im Trend, und das gilt auch für Schmuck. Besonders gut geht das mit Ton, denn dieser ist vielseitig und natürlich ? und lässt sich leicht gestalten. Man kann ihn rollen, lochen, modeln, stempeln, bemalen und glasieren. Und er lässt sich wunderbar mit anderen Materialien kombinieren: ob mit Fundstücken aus der Natur, ob mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

Helena Arendt stellt Schmuckstücke in allen Farben und in verschiedenen Techniken vor. Und wie aus den selbst geformten Tonkugeln, Röhrenperlen oder Anhängern ein Armband, Fingerring oder eine Halskette entsteht, wird in einem separaten Kapitel erklärt.

Keine Angst vorm Brennen: Wer keinen eigenen Brennofen hat, nutzt einen der vielen Brennservices und konzentriert sich ganz aufs Formen und Gestalten.

Auch wer noch nicht viel Erfahrung mit Ton gesammelt hat, findet in diesem Buch viele Anregungen, ganz persönliche Schmuckkreationen zu entwerfen und umzusetzen.
Helena Arend studierte Kunst und Kunstpädagogik und arbeitete einige Jahre als Kunstpädagogin. Seit 1992 ist sie freischaffende Künstlerin in Münster und beschäftigt sich seitdem intensiv mit natürlichen Farben und Keramik. Sie experimentiert mit verschiedenen Rauchbrandtechniken und Ofentypen. Ihre plastischen Arbeiten und Schmuckstücke hat sie schon an diversen Ausstellungen gezeigt. Sie leitet Kurse für Kinder und Jugendliche und veranstaltet Workshops für Erwachsene. Arendt, Helena. 288 Seiten, durchgehend farbige Abbildungen, gebunden, 23.5 x 26 cm.
Keramikschmuck einfach selber machen: eigene Kreationen entwerfen und umsetzen.

Alle Techniken für die Verarbeitung von Ton: Formen, Glasieren, Brennen, Gestalten.

Voll im Trend: Keramikschmuck, kombiniert mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

DIY ist im Trend, und das gilt auch für Schmuck. Besonders gut geht das mit Ton, denn dieser ist vielseitig und natürlich ? und lässt sich leicht gestalten. Man kann ihn rollen, lochen, modeln, stempeln, bemalen und glasieren. Und er lässt sich wunderbar mit anderen Materialien kombinieren: ob mit Fundstücken aus der Natur, ob mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

Helena Arendt stellt Schmuckstücke in allen Farben und in verschiedenen Techniken vor. Und wie aus den selbst geformten Tonkugeln, Röhrenperlen oder Anhängern ein Armband, Fingerring oder eine Halskette entsteht, wird in einem separaten Kapitel erklärt.

Keine Angst vorm Brennen: Wer keinen eigenen Brennofen hat, nutzt einen der vielen Brennservices und konzentriert sich ganz aufs Formen und Gestalten.

Auch wer noch nicht viel Erfahrung mit Ton gesammelt hat, findet in diesem Buch viele Anregungen, ganz persönliche Schmuckkreationen zu entwerfen und umzusetzen.
Helena Arend studierte Kunst und Kunstpädagogik und arbeitete einige Jahre als Kunstpädagogin. Seit 1992 ist sie freischaffende Künstlerin in Münster und beschäftigt sich seitdem intensiv mit natürlichen Farben und Keramik. Sie experimentiert mit verschiedenen Rauchbrandtechniken und Ofentypen. Ihre plastischen Arbeiten und Schmuckstücke hat sie schon an diversen Ausstellungen gezeigt. Sie leitet Kurse für Kinder und Jugendliche und veranstaltet Workshops für Erwachsene. Arendt, Helena. 288 Seiten, durchgehend farbige Abbildungen, gebunden, 23.5 x 26 cm.
Keramikschmuck einfach selber machen: eigene Kreationen entwerfen und umsetzen.

Alle Techniken für die Verarbeitung von Ton: Formen, Glasieren, Brennen, Gestalten.

Voll im Trend: Keramikschmuck, kombiniert mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

DIY ist im Trend, und das gilt auch für Schmuck. Besonders gut geht das mit Ton, denn dieser ist vielseitig und natürlich ? und lässt sich leicht gestalten. Man kann ihn rollen, lochen, modeln, stempeln, bemalen und glasieren. Und er lässt sich wunderbar mit anderen Materialien kombinieren: ob mit Fundstücken aus der Natur, ob mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

Helena Arendt stellt Schmuckstücke in allen Farben und in verschiedenen Techniken vor. Und wie aus den selbst geformten Tonkugeln, Röhrenperlen oder Anhängern ein Armband, Fingerring oder eine Halskette entsteht, wird in einem separaten Kapitel erklärt.

Keine Angst vorm Brennen: Wer keinen eigenen Brennofen hat, nutzt einen der vielen Brennservices und konzentriert sich ganz aufs Formen und Gestalten.

Auch wer noch nicht viel Erfahrung mit Ton gesammelt hat, findet in diesem Buch viele Anregungen, ganz persönliche Schmuckkreationen zu entwerfen und umzusetzen.
Helena Arend studierte Kunst und Kunstpädagogik und arbeitete einige Jahre als Kunstpädagogin. Seit 1992 ist sie freischaffende Künstlerin in Münster und beschäftigt sich seitdem intensiv mit natürlichen Farben und Keramik. Sie experimentiert mit verschiedenen Rauchbrandtechniken und Ofentypen. Ihre plastischen Arbeiten und Schmuckstücke hat sie schon an diversen Ausstellungen gezeigt. Sie leitet Kurse für Kinder und Jugendliche und veranstaltet Workshops für Erwachsene. Arendt, Helena. 288 Seiten, durchgehend farbige Abbildungen, gebunden, 23.5 x 26 cm.
Keramikschmuck einfach selber machen: eigene Kreationen entwerfen und umsetzen.

Alle Techniken für die Verarbeitung von Ton: Formen, Glasieren, Brennen, Gestalten.

Voll im Trend: Keramikschmuck, kombiniert mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

DIY ist im Trend, und das gilt auch für Schmuck. Besonders gut geht das mit Ton, denn dieser ist vielseitig und natürlich ? und lässt sich leicht gestalten. Man kann ihn rollen, lochen, modeln, stempeln, bemalen und glasieren. Und er lässt sich wunderbar mit anderen Materialien kombinieren: ob mit Fundstücken aus der Natur, ob mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

Helena Arendt stellt Schmuckstücke in allen Farben und in verschiedenen Techniken vor. Und wie aus den selbst geformten Tonkugeln, Röhrenperlen oder Anhängern ein Armband, Fingerring oder eine Halskette entsteht, wird in einem separaten Kapitel erklärt.

Keine Angst vorm Brennen: Wer keinen eigenen Brennofen hat, nutzt einen der vielen Brennservices und konzentriert sich ganz aufs Formen und Gestalten.

Auch wer noch nicht viel Erfahrung mit Ton gesammelt hat, findet in diesem Buch viele Anregungen, ganz persönliche Schmuckkreationen zu entwerfen und umzusetzen.
Helena Arend studierte Kunst und Kunstpädagogik und arbeitete einige Jahre als Kunstpädagogin. Seit 1992 ist sie freischaffende Künstlerin in Münster und beschäftigt sich seitdem intensiv mit natürlichen Farben und Keramik. Sie experimentiert mit verschiedenen Rauchbrandtechniken und Ofentypen. Ihre plastischen Arbeiten und Schmuckstücke hat sie schon an diversen Ausstellungen gezeigt. Sie leitet Kurse für Kinder und Jugendliche und veranstaltet Workshops für Erwachsene. Arendt, Helena. 288 Seiten, durchgehend farbige Abbildungen, gebunden, 23.5 x 26 cm.
Keramikschmuck einfach selber machen: eigene Kreationen entwerfen und umsetzen.

Alle Techniken für die Verarbeitung von Ton: Formen, Glasieren, Brennen, Gestalten.

Voll im Trend: Keramikschmuck, kombiniert mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

DIY ist im Trend, und das gilt auch für Schmuck. Besonders gut geht das mit Ton, denn dieser ist vielseitig und natürlich ? und lässt sich leicht gestalten. Man kann ihn rollen, lochen, modeln, stempeln, bemalen und glasieren. Und er lässt sich wunderbar mit anderen Materialien kombinieren: ob mit Fundstücken aus der Natur, ob mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

Helena Arendt stellt Schmuckstücke in allen Farben und in verschiedenen Techniken vor. Und wie aus den selbst geformten Tonkugeln, Röhrenperlen oder Anhängern ein Armband, Fingerring oder eine Halskette entsteht, wird in einem separaten Kapitel erklärt.

Keine Angst vorm Brennen: Wer keinen eigenen Brennofen hat, nutzt einen der vielen Brennservices und konzentriert sich ganz aufs Formen und Gestalten.

Auch wer noch nicht viel Erfahrung mit Ton gesammelt hat, findet in diesem Buch viele Anregungen, ganz persönliche Schmuckkreationen zu entwerfen und umzusetzen.
Helena Arend studierte Kunst und Kunstpädagogik und arbeitete einige Jahre als Kunstpädagogin. Seit 1992 ist sie freischaffende Künstlerin in Münster und beschäftigt sich seitdem intensiv mit natürlichen Farben und Keramik. Sie experimentiert mit verschiedenen Rauchbrandtechniken und Ofentypen. Ihre plastischen Arbeiten und Schmuckstücke hat sie schon an diversen Ausstellungen gezeigt. Sie leitet Kurse für Kinder und Jugendliche und veranstaltet Workshops für Erwachsene. Arendt, Helena. 288 Seiten, durchgehend farbige Abbildungen, gebunden, 23.5 x 26 cm.
Keramikschmuck einfach selber machen: eigene Kreationen entwerfen und umsetzen.

Alle Techniken für die Verarbeitung von Ton: Formen, Glasieren, Brennen, Gestalten.

Voll im Trend: Keramikschmuck, kombiniert mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

DIY ist im Trend, und das gilt auch für Schmuck. Besonders gut geht das mit Ton, denn dieser ist vielseitig und natürlich ? und lässt sich leicht gestalten. Man kann ihn rollen, lochen, modeln, stempeln, bemalen und glasieren. Und er lässt sich wunderbar mit anderen Materialien kombinieren: ob mit Fundstücken aus der Natur, ob mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

Helena Arendt stellt Schmuckstücke in allen Farben und in verschiedenen Techniken vor. Und wie aus den selbst geformten Tonkugeln, Röhrenperlen oder Anhängern ein Armband, Fingerring oder eine Halskette entsteht, wird in einem separaten Kapitel erklärt.

Keine Angst vorm Brennen: Wer keinen eigenen Brennofen hat, nutzt einen der vielen Brennservices und konzentriert sich ganz aufs Formen und Gestalten.

Auch wer noch nicht viel Erfahrung mit Ton gesammelt hat, findet in diesem Buch viele Anregungen, ganz persönliche Schmuckkreationen zu entwerfen und umzusetzen.
Helena Arend studierte Kunst und Kunstpädagogik und arbeitete einige Jahre als Kunstpädagogin. Seit 1992 ist sie freischaffende Künstlerin in Münster und beschäftigt sich seitdem intensiv mit natürlichen Farben und Keramik. Sie experimentiert mit verschiedenen Rauchbrandtechniken und Ofentypen. Ihre plastischen Arbeiten und Schmuckstücke hat sie schon an diversen Ausstellungen gezeigt. Sie leitet Kurse für Kinder und Jugendliche und veranstaltet Workshops für Erwachsene. Arendt, Helena. 288 Seiten, durchgehend farbige Abbildungen, gebunden, 23.5 x 26 cm.
Keramikschmuck einfach selber machen: eigene Kreationen entwerfen und umsetzen.

Alle Techniken für die Verarbeitung von Ton: Formen, Glasieren, Brennen, Gestalten.

Voll im Trend: Keramikschmuck, kombiniert mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

DIY ist im Trend, und das gilt auch für Schmuck. Besonders gut geht das mit Ton, denn dieser ist vielseitig und natürlich ? und lässt sich leicht gestalten. Man kann ihn rollen, lochen, modeln, stempeln, bemalen und glasieren. Und er lässt sich wunderbar mit anderen Materialien kombinieren: ob mit Fundstücken aus der Natur, ob mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

Helena Arendt stellt Schmuckstücke in allen Farben und in verschiedenen Techniken vor. Und wie aus den selbst geformten Tonkugeln, Röhrenperlen oder Anhängern ein Armband, Fingerring oder eine Halskette entsteht, wird in einem separaten Kapitel erklärt.

Keine Angst vorm Brennen: Wer keinen eigenen Brennofen hat, nutzt einen der vielen Brennservices und konzentriert sich ganz aufs Formen und Gestalten.

Auch wer noch nicht viel Erfahrung mit Ton gesammelt hat, findet in diesem Buch viele Anregungen, ganz persönliche Schmuckkreationen zu entwerfen und umzusetzen.
Helena Arend studierte Kunst und Kunstpädagogik und arbeitete einige Jahre als Kunstpädagogin. Seit 1992 ist sie freischaffende Künstlerin in Münster und beschäftigt sich seitdem intensiv mit natürlichen Farben und Keramik. Sie experimentiert mit verschiedenen Rauchbrandtechniken und Ofentypen. Ihre plastischen Arbeiten und Schmuckstücke hat sie schon an diversen Ausstellungen gezeigt. Sie leitet Kurse für Kinder und Jugendliche und veranstaltet Workshops für Erwachsene. Arendt, Helena. 288 Seiten, durchgehend farbige Abbildungen, gebunden, 23.5 x 26 cm.
Keramikschmuck einfach selber machen: eigene Kreationen entwerfen und umsetzen.

Alle Techniken für die Verarbeitung von Ton: Formen, Glasieren, Brennen, Gestalten.

Voll im Trend: Keramikschmuck, kombiniert mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

DIY ist im Trend, und das gilt auch für Schmuck. Besonders gut geht das mit Ton, denn dieser ist vielseitig und natürlich ? und lässt sich leicht gestalten. Man kann ihn rollen, lochen, modeln, stempeln, bemalen und glasieren. Und er lässt sich wunderbar mit anderen Materialien kombinieren: ob mit Fundstücken aus der Natur, ob mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

Helena Arendt stellt Schmuckstücke in allen Farben und in verschiedenen Techniken vor. Und wie aus den selbst geformten Tonkugeln, Röhrenperlen oder Anhängern ein Armband, Fingerring oder eine Halskette entsteht, wird in einem separaten Kapitel erklärt.

Keine Angst vorm Brennen: Wer keinen eigenen Brennofen hat, nutzt einen der vielen Brennservices und konzentriert sich ganz aufs Formen und Gestalten.

Auch wer noch nicht viel Erfahrung mit Ton gesammelt hat, findet in diesem Buch viele Anregungen, ganz persönliche Schmuckkreationen zu entwerfen und umzusetzen.
Helena Arend studierte Kunst und Kunstpädagogik und arbeitete einige Jahre als Kunstpädagogin. Seit 1992 ist sie freischaffende Künstlerin in Münster und beschäftigt sich seitdem intensiv mit natürlichen Farben und Keramik. Sie experimentiert mit verschiedenen Rauchbrandtechniken und Ofentypen. Ihre plastischen Arbeiten und Schmuckstücke hat sie schon an diversen Ausstellungen gezeigt. Sie leitet Kurse für Kinder und Jugendliche und veranstaltet Workshops für Erwachsene. Arendt, Helena. 288 Seiten, durchgehend farbige Abbildungen, gebunden, 23.5 x 26 cm.
Keramikschmuck einfach selber machen: eigene Kreationen entwerfen und umsetzen.

Alle Techniken für die Verarbeitung von Ton: Formen, Glasieren, Brennen, Gestalten.

Voll im Trend: Keramikschmuck, kombiniert mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

DIY ist im Trend, und das gilt auch für Schmuck. Besonders gut geht das mit Ton, denn dieser ist vielseitig und natürlich ? und lässt sich leicht gestalten. Man kann ihn rollen, lochen, modeln, stempeln, bemalen und glasieren. Und er lässt sich wunderbar mit anderen Materialien kombinieren: ob mit Fundstücken aus der Natur, ob mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

Helena Arendt stellt Schmuckstücke in allen Farben und in verschiedenen Techniken vor. Und wie aus den selbst geformten Tonkugeln, Röhrenperlen oder Anhängern ein Armband, Fingerring oder eine Halskette entsteht, wird in einem separaten Kapitel erklärt.

Keine Angst vorm Brennen: Wer keinen eigenen Brennofen hat, nutzt einen der vielen Brennservices und konzentriert sich ganz aufs Formen und Gestalten.

Auch wer noch nicht viel Erfahrung mit Ton gesammelt hat, findet in diesem Buch viele Anregungen, ganz persönliche Schmuckkreationen zu entwerfen und umzusetzen.
Helena Arend studierte Kunst und Kunstpädagogik und arbeitete einige Jahre als Kunstpädagogin. Seit 1992 ist sie freischaffende Künstlerin in Münster und beschäftigt sich seitdem intensiv mit natürlichen Farben und Keramik. Sie experimentiert mit verschiedenen Rauchbrandtechniken und Ofentypen. Ihre plastischen Arbeiten und Schmuckstücke hat sie schon an diversen Ausstellungen gezeigt. Sie leitet Kurse für Kinder und Jugendliche und veranstaltet Workshops für Erwachsene. Arendt, Helena. 288 Seiten, durchgehend farbige Abbildungen, gebunden, 23.5 x 26 cm.
Keramikschmuck einfach selber machen: eigene Kreationen entwerfen und umsetzen.

Alle Techniken für die Verarbeitung von Ton: Formen, Glasieren, Brennen, Gestalten.

Voll im Trend: Keramikschmuck, kombiniert mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

DIY ist im Trend, und das gilt auch für Schmuck. Besonders gut geht das mit Ton, denn dieser ist vielseitig und natürlich ? und lässt sich leicht gestalten. Man kann ihn rollen, lochen, modeln, stempeln, bemalen und glasieren. Und er lässt sich wunderbar mit anderen Materialien kombinieren: ob mit Fundstücken aus der Natur, ob mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

Helena Arendt stellt Schmuckstücke in allen Farben und in verschiedenen Techniken vor. Und wie aus den selbst geformten Tonkugeln, Röhrenperlen oder Anhängern ein Armband, Fingerring oder eine Halskette entsteht, wird in einem separaten Kapitel erklärt.

Keine Angst vorm Brennen: Wer keinen eigenen Brennofen hat, nutzt einen der vielen Brennservices und konzentriert sich ganz aufs Formen und Gestalten.

Auch wer noch nicht viel Erfahrung mit Ton gesammelt hat, findet in diesem Buch viele Anregungen, ganz persönliche Schmuckkreationen zu entwerfen und umzusetzen.
Helena Arend studierte Kunst und Kunstpädagogik und arbeitete einige Jahre als Kunstpädagogin. Seit 1992 ist sie freischaffende Künstlerin in Münster und beschäftigt sich seitdem intensiv mit natürlichen Farben und Keramik. Sie experimentiert mit verschiedenen Rauchbrandtechniken und Ofentypen. Ihre plastischen Arbeiten und Schmuckstücke hat sie schon an diversen Ausstellungen gezeigt. Sie leitet Kurse für Kinder und Jugendliche und veranstaltet Workshops für Erwachsene. Arendt, Helena. 288 Seiten, durchgehend farbige Abbildungen, gebunden, 23.5 x 26 cm.
Keramikschmuck einfach selber machen: eigene Kreationen entwerfen und umsetzen.

Alle Techniken für die Verarbeitung von Ton: Formen, Glasieren, Brennen, Gestalten.

Voll im Trend: Keramikschmuck, kombiniert mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

DIY ist im Trend, und das gilt auch für Schmuck. Besonders gut geht das mit Ton, denn dieser ist vielseitig und natürlich ? und lässt sich leicht gestalten. Man kann ihn rollen, lochen, modeln, stempeln, bemalen und glasieren. Und er lässt sich wunderbar mit anderen Materialien kombinieren: ob mit Fundstücken aus der Natur, ob mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

Helena Arendt stellt Schmuckstücke in allen Farben und in verschiedenen Techniken vor. Und wie aus den selbst geformten Tonkugeln, Röhrenperlen oder Anhängern ein Armband, Fingerring oder eine Halskette entsteht, wird in einem separaten Kapitel erklärt.

Keine Angst vorm Brennen: Wer keinen eigenen Brennofen hat, nutzt einen der vielen Brennservices und konzentriert sich ganz aufs Formen und Gestalten.

Auch wer noch nicht viel Erfahrung mit Ton gesammelt hat, findet in diesem Buch viele Anregungen, ganz persönliche Schmuckkreationen zu entwerfen und umzusetzen.
Helena Arend studierte Kunst und Kunstpädagogik und arbeitete einige Jahre als Kunstpädagogin. Seit 1992 ist sie freischaffende Künstlerin in Münster und beschäftigt sich seitdem intensiv mit natürlichen Farben und Keramik. Sie experimentiert mit verschiedenen Rauchbrandtechniken und Ofentypen. Ihre plastischen Arbeiten und Schmuckstücke hat sie schon an diversen Ausstellungen gezeigt. Sie leitet Kurse für Kinder und Jugendliche und veranstaltet Workshops für Erwachsene. Arendt, Helena. 288 Seiten, durchgehend farbige Abbildungen, gebunden, 23.5 x 26 cm.
Keramikschmuck einfach selber machen: eigene Kreationen entwerfen und umsetzen.

Alle Techniken für die Verarbeitung von Ton: Formen, Glasieren, Brennen, Gestalten.

Voll im Trend: Keramikschmuck, kombiniert mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

DIY ist im Trend, und das gilt auch für Schmuck. Besonders gut geht das mit Ton, denn dieser ist vielseitig und natürlich ? und lässt sich leicht gestalten. Man kann ihn rollen, lochen, modeln, stempeln, bemalen und glasieren. Und er lässt sich wunderbar mit anderen Materialien kombinieren: ob mit Fundstücken aus der Natur, ob mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

Helena Arendt stellt Schmuckstücke in allen Farben und in verschiedenen Techniken vor. Und wie aus den selbst geformten Tonkugeln, Röhrenperlen oder Anhängern ein Armband, Fingerring oder eine Halskette entsteht, wird in einem separaten Kapitel erklärt.

Keine Angst vorm Brennen: Wer keinen eigenen Brennofen hat, nutzt einen der vielen Brennservices und konzentriert sich ganz aufs Formen und Gestalten.

Auch wer noch nicht viel Erfahrung mit Ton gesammelt hat, findet in diesem Buch viele Anregungen, ganz persönliche Schmuckkreationen zu entwerfen und umzusetzen.
Helena Arend studierte Kunst und Kunstpädagogik und arbeitete einige Jahre als Kunstpädagogin. Seit 1992 ist sie freischaffende Künstlerin in Münster und beschäftigt sich seitdem intensiv mit natürlichen Farben und Keramik. Sie experimentiert mit verschiedenen Rauchbrandtechniken und Ofentypen. Ihre plastischen Arbeiten und Schmuckstücke hat sie schon an diversen Ausstellungen gezeigt. Sie leitet Kurse für Kinder und Jugendliche und veranstaltet Workshops für Erwachsene. Arendt, Helena. 288 Seiten, durchgehend farbige Abbildungen, gebunden, 23.5 x 26 cm.
Keramikschmuck einfach selber machen: eigene Kreationen entwerfen und umsetzen.

Alle Techniken für die Verarbeitung von Ton: Formen, Glasieren, Brennen, Gestalten.

Voll im Trend: Keramikschmuck, kombiniert mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

DIY ist im Trend, und das gilt auch für Schmuck. Besonders gut geht das mit Ton, denn dieser ist vielseitig und natürlich ? und lässt sich leicht gestalten. Man kann ihn rollen, lochen, modeln, stempeln, bemalen und glasieren. Und er lässt sich wunderbar mit anderen Materialien kombinieren: ob mit Fundstücken aus der Natur, ob mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

Helena Arendt stellt Schmuckstücke in allen Farben und in verschiedenen Techniken vor. Und wie aus den selbst geformten Tonkugeln, Röhrenperlen oder Anhängern ein Armband, Fingerring oder eine Halskette entsteht, wird in einem separaten Kapitel erklärt.

Keine Angst vorm Brennen: Wer keinen eigenen Brennofen hat, nutzt einen der vielen Brennservices und konzentriert sich ganz aufs Formen und Gestalten.

Auch wer noch nicht viel Erfahrung mit Ton gesammelt hat, findet in diesem Buch viele Anregungen, ganz persönliche Schmuckkreationen zu entwerfen und umzusetzen.
Helena Arend studierte Kunst und Kunstpädagogik und arbeitete einige Jahre als Kunstpädagogin. Seit 1992 ist sie freischaffende Künstlerin in Münster und beschäftigt sich seitdem intensiv mit natürlichen Farben und Keramik. Sie experimentiert mit verschiedenen Rauchbrandtechniken und Ofentypen. Ihre plastischen Arbeiten und Schmuckstücke hat sie schon an diversen Ausstellungen gezeigt. Sie leitet Kurse für Kinder und Jugendliche und veranstaltet Workshops für Erwachsene. Arendt, Helena. 288 Seiten, durchgehend farbige Abbildungen, gebunden, 23.5 x 26 cm.
Keramikschmuck einfach selber machen: eigene Kreationen entwerfen und umsetzen.

Alle Techniken für die Verarbeitung von Ton: Formen, Glasieren, Brennen, Gestalten.

Voll im Trend: Keramikschmuck, kombiniert mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

DIY ist im Trend, und das gilt auch für Schmuck. Besonders gut geht das mit Ton, denn dieser ist vielseitig und natürlich ? und lässt sich leicht gestalten. Man kann ihn rollen, lochen, modeln, stempeln, bemalen und glasieren. Und er lässt sich wunderbar mit anderen Materialien kombinieren: ob mit Fundstücken aus der Natur, ob mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

Helena Arendt stellt Schmuckstücke in allen Farben und in verschiedenen Techniken vor. Und wie aus den selbst geformten Tonkugeln, Röhrenperlen oder Anhängern ein Armband, Fingerring oder eine Halskette entsteht, wird in einem separaten Kapitel erklärt.

Keine Angst vorm Brennen: Wer keinen eigenen Brennofen hat, nutzt einen der vielen Brennservices und konzentriert sich ganz aufs Formen und Gestalten.

Auch wer noch nicht viel Erfahrung mit Ton gesammelt hat, findet in diesem Buch viele Anregungen, ganz persönliche Schmuckkreationen zu entwerfen und umzusetzen.
Helena Arend studierte Kunst und Kunstpädagogik und arbeitete einige Jahre als Kunstpädagogin. Seit 1992 ist sie freischaffende Künstlerin in Münster und beschäftigt sich seitdem intensiv mit natürlichen Farben und Keramik. Sie experimentiert mit verschiedenen Rauchbrandtechniken und Ofentypen. Ihre plastischen Arbeiten und Schmuckstücke hat sie schon an diversen Ausstellungen gezeigt. Sie leitet Kurse für Kinder und Jugendliche und veranstaltet Workshops für Erwachsene. Arendt, Helena. 288 Seiten, durchgehend farbige Abbildungen, gebunden, 23.5 x 26 cm.
Keramikschmuck einfach selber machen: eigene Kreationen entwerfen und umsetzen.

Alle Techniken für die Verarbeitung von Ton: Formen, Glasieren, Brennen, Gestalten.

Voll im Trend: Keramikschmuck, kombiniert mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

DIY ist im Trend, und das gilt auch für Schmuck. Besonders gut geht das mit Ton, denn dieser ist vielseitig und natürlich ? und lässt sich leicht gestalten. Man kann ihn rollen, lochen, modeln, stempeln, bemalen und glasieren. Und er lässt sich wunderbar mit anderen Materialien kombinieren: ob mit Fundstücken aus der Natur, ob mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

Helena Arendt stellt Schmuckstücke in allen Farben und in verschiedenen Techniken vor. Und wie aus den selbst geformten Tonkugeln, Röhrenperlen oder Anhängern ein Armband, Fingerring oder eine Halskette entsteht, wird in einem separaten Kapitel erklärt.

Keine Angst vorm Brennen: Wer keinen eigenen Brennofen hat, nutzt einen der vielen Brennservices und konzentriert sich ganz aufs Formen und Gestalten.

Auch wer noch nicht viel Erfahrung mit Ton gesammelt hat, findet in diesem Buch viele Anregungen, ganz persönliche Schmuckkreationen zu entwerfen und umzusetzen.
Helena Arend studierte Kunst und Kunstpädagogik und arbeitete einige Jahre als Kunstpädagogin. Seit 1992 ist sie freischaffende Künstlerin in Münster und beschäftigt sich seitdem intensiv mit natürlichen Farben und Keramik. Sie experimentiert mit verschiedenen Rauchbrandtechniken und Ofentypen. Ihre plastischen Arbeiten und Schmuckstücke hat sie schon an diversen Ausstellungen gezeigt. Sie leitet Kurse für Kinder und Jugendliche und veranstaltet Workshops für Erwachsene. Arendt, Helena. 288 Seiten, durchgehend farbige Abbildungen, gebunden, 23.5 x 26 cm.
Keramikschmuck einfach selber machen: eigene Kreationen entwerfen und umsetzen.

Alle Techniken für die Verarbeitung von Ton: Formen, Glasieren, Brennen, Gestalten.

Voll im Trend: Keramikschmuck, kombiniert mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

DIY ist im Trend, und das gilt auch für Schmuck. Besonders gut geht das mit Ton, denn dieser ist vielseitig und natürlich ? und lässt sich leicht gestalten. Man kann ihn rollen, lochen, modeln, stempeln, bemalen und glasieren. Und er lässt sich wunderbar mit anderen Materialien kombinieren: ob mit Fundstücken aus der Natur, ob mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

Helena Arendt stellt Schmuckstücke in allen Farben und in verschiedenen Techniken vor. Und wie aus den selbst geformten Tonkugeln, Röhrenperlen oder Anhängern ein Armband, Fingerring oder eine Halskette entsteht, wird in einem separaten Kapitel erklärt.

Keine Angst vorm Brennen: Wer keinen eigenen Brennofen hat, nutzt einen der vielen Brennservices und konzentriert sich ganz aufs Formen und Gestalten.

Auch wer noch nicht viel Erfahrung mit Ton gesammelt hat, findet in diesem Buch viele Anregungen, ganz persönliche Schmuckkreationen zu entwerfen und umzusetzen.
Helena Arend studierte Kunst und Kunstpädagogik und arbeitete einige Jahre als Kunstpädagogin. Seit 1992 ist sie freischaffende Künstlerin in Münster und beschäftigt sich seitdem intensiv mit natürlichen Farben und Keramik. Sie experimentiert mit verschiedenen Rauchbrandtechniken und Ofentypen. Ihre plastischen Arbeiten und Schmuckstücke hat sie schon an diversen Ausstellungen gezeigt. Sie leitet Kurse für Kinder und Jugendliche und veranstaltet Workshops für Erwachsene. Arendt, Helena. 288 Seiten, durchgehend farbige Abbildungen, gebunden, 23.5 x 26 cm.
Keramikschmuck einfach selber machen: eigene Kreationen entwerfen und umsetzen.

Alle Techniken für die Verarbeitung von Ton: Formen, Glasieren, Brennen, Gestalten.

Voll im Trend: Keramikschmuck, kombiniert mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

DIY ist im Trend, und das gilt auch für Schmuck. Besonders gut geht das mit Ton, denn dieser ist vielseitig und natürlich ? und lässt sich leicht gestalten. Man kann ihn rollen, lochen, modeln, stempeln, bemalen und glasieren. Und er lässt sich wunderbar mit anderen Materialien kombinieren: ob mit Fundstücken aus der Natur, ob mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

Helena Arendt stellt Schmuckstücke in allen Farben und in verschiedenen Techniken vor. Und wie aus den selbst geformten Tonkugeln, Röhrenperlen oder Anhängern ein Armband, Fingerring oder eine Halskette entsteht, wird in einem separaten Kapitel erklärt.

Keine Angst vorm Brennen: Wer keinen eigenen Brennofen hat, nutzt einen der vielen Brennservices und konzentriert sich ganz aufs Formen und Gestalten.

Auch wer noch nicht viel Erfahrung mit Ton gesammelt hat, findet in diesem Buch viele Anregungen, ganz persönliche Schmuckkreationen zu entwerfen und umzusetzen.
Helena Arend studierte Kunst und Kunstpädagogik und arbeitete einige Jahre als Kunstpädagogin. Seit 1992 ist sie freischaffende Künstlerin in Münster und beschäftigt sich seitdem intensiv mit natürlichen Farben und Keramik. Sie experimentiert mit verschiedenen Rauchbrandtechniken und Ofentypen. Ihre plastischen Arbeiten und Schmuckstücke hat sie schon an diversen Ausstellungen gezeigt. Sie leitet Kurse für Kinder und Jugendliche und veranstaltet Workshops für Erwachsene. Arendt, Helena. 288 Seiten, durchgehend farbige Abbildungen, gebunden, 23.5 x 26 cm.
Keramikschmuck einfach selber machen: eigene Kreationen entwerfen und umsetzen.

Alle Techniken für die Verarbeitung von Ton: Formen, Glasieren, Brennen, Gestalten.

Voll im Trend: Keramikschmuck, kombiniert mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

DIY ist im Trend, und das gilt auch für Schmuck. Besonders gut geht das mit Ton, denn dieser ist vielseitig und natürlich ? und lässt sich leicht gestalten. Man kann ihn rollen, lochen, modeln, stempeln, bemalen und glasieren. Und er lässt sich wunderbar mit anderen Materialien kombinieren: ob mit Fundstücken aus der Natur, ob mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

Helena Arendt stellt Schmuckstücke in allen Farben und in verschiedenen Techniken vor. Und wie aus den selbst geformten Tonkugeln, Röhrenperlen oder Anhängern ein Armband, Fingerring oder eine Halskette entsteht, wird in einem separaten Kapitel erklärt.

Keine Angst vorm Brennen: Wer keinen eigenen Brennofen hat, nutzt einen der vielen Brennservices und konzentriert sich ganz aufs Formen und Gestalten.

Auch wer noch nicht viel Erfahrung mit Ton gesammelt hat, findet in diesem Buch viele Anregungen, ganz persönliche Schmuckkreationen zu entwerfen und umzusetzen.
Helena Arend studierte Kunst und Kunstpädagogik und arbeitete einige Jahre als Kunstpädagogin. Seit 1992 ist sie freischaffende Künstlerin in Münster und beschäftigt sich seitdem intensiv mit natürlichen Farben und Keramik. Sie experimentiert mit verschiedenen Rauchbrandtechniken und Ofentypen. Ihre plastischen Arbeiten und Schmuckstücke hat sie schon an diversen Ausstellungen gezeigt. Sie leitet Kurse für Kinder und Jugendliche und veranstaltet Workshops für Erwachsene. Arendt, Helena. 288 Seiten, durchgehend farbige Abbildungen, gebunden, 23.5 x 26 cm.
Keramikschmuck einfach selber machen: eigene Kreationen entwerfen und umsetzen.

Alle Techniken für die Verarbeitung von Ton: Formen, Glasieren, Brennen, Gestalten.

Voll im Trend: Keramikschmuck, kombiniert mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

DIY ist im Trend, und das gilt auch für Schmuck. Besonders gut geht das mit Ton, denn dieser ist vielseitig und natürlich ? und lässt sich leicht gestalten. Man kann ihn rollen, lochen, modeln, stempeln, bemalen und glasieren. Und er lässt sich wunderbar mit anderen Materialien kombinieren: ob mit Fundstücken aus der Natur, ob mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

Helena Arendt stellt Schmuckstücke in allen Farben und in verschiedenen Techniken vor. Und wie aus den selbst geformten Tonkugeln, Röhrenperlen oder Anhängern ein Armband, Fingerring oder eine Halskette entsteht, wird in einem separaten Kapitel erklärt.

Keine Angst vorm Brennen: Wer keinen eigenen Brennofen hat, nutzt einen der vielen Brennservices und konzentriert sich ganz aufs Formen und Gestalten.

Auch wer noch nicht viel Erfahrung mit Ton gesammelt hat, findet in diesem Buch viele Anregungen, ganz persönliche Schmuckkreationen zu entwerfen und umzusetzen.
Helena Arend studierte Kunst und Kunstpädagogik und arbeitete einige Jahre als Kunstpädagogin. Seit 1992 ist sie freischaffende Künstlerin in Münster und beschäftigt sich seitdem intensiv mit natürlichen Farben und Keramik. Sie experimentiert mit verschiedenen Rauchbrandtechniken und Ofentypen. Ihre plastischen Arbeiten und Schmuckstücke hat sie schon an diversen Ausstellungen gezeigt. Sie leitet Kurse für Kinder und Jugendliche und veranstaltet Workshops für Erwachsene. Arendt, Helena. 288 Seiten, durchgehend farbige Abbildungen, gebunden, 23.5 x 26 cm.
Keramikschmuck einfach selber machen: eigene Kreationen entwerfen und umsetzen.

Alle Techniken für die Verarbeitung von Ton: Formen, Glasieren, Brennen, Gestalten.

Voll im Trend: Keramikschmuck, kombiniert mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

DIY ist im Trend, und das gilt auch für Schmuck. Besonders gut geht das mit Ton, denn dieser ist vielseitig und natürlich ? und lässt sich leicht gestalten. Man kann ihn rollen, lochen, modeln, stempeln, bemalen und glasieren. Und er lässt sich wunderbar mit anderen Materialien kombinieren: ob mit Fundstücken aus der Natur, ob mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

Helena Arendt stellt Schmuckstücke in allen Farben und in verschiedenen Techniken vor. Und wie aus den selbst geformten Tonkugeln, Röhrenperlen oder Anhängern ein Armband, Fingerring oder eine Halskette entsteht, wird in einem separaten Kapitel erklärt.

Keine Angst vorm Brennen: Wer keinen eigenen Brennofen hat, nutzt einen der vielen Brennservices und konzentriert sich ganz aufs Formen und Gestalten.

Auch wer noch nicht viel Erfahrung mit Ton gesammelt hat, findet in diesem Buch viele Anregungen, ganz persönliche Schmuckkreationen zu entwerfen und umzusetzen.
Helena Arend studierte Kunst und Kunstpädagogik und arbeitete einige Jahre als Kunstpädagogin. Seit 1992 ist sie freischaffende Künstlerin in Münster und beschäftigt sich seitdem intensiv mit natürlichen Farben und Keramik. Sie experimentiert mit verschiedenen Rauchbrandtechniken und Ofentypen. Ihre plastischen Arbeiten und Schmuckstücke hat sie schon an diversen Ausstellungen gezeigt. Sie leitet Kurse für Kinder und Jugendliche und veranstaltet Workshops für Erwachsene. Arendt, Helena. 288 Seiten, durchgehend farbige Abbildungen, gebunden, 23.5 x 26 cm.
Keramikschmuck einfach selber machen: eigene Kreationen entwerfen und umsetzen.

Alle Techniken für die Verarbeitung von Ton: Formen, Glasieren, Brennen, Gestalten.

Voll im Trend: Keramikschmuck, kombiniert mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

DIY ist im Trend, und das gilt auch für Schmuck. Besonders gut geht das mit Ton, denn dieser ist vielseitig und natürlich ? und lässt sich leicht gestalten. Man kann ihn rollen, lochen, modeln, stempeln, bemalen und glasieren. Und er lässt sich wunderbar mit anderen Materialien kombinieren: ob mit Fundstücken aus der Natur, ob mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

Helena Arendt stellt Schmuckstücke in allen Farben und in verschiedenen Techniken vor. Und wie aus den selbst geformten Tonkugeln, Röhrenperlen oder Anhängern ein Armband, Fingerring oder eine Halskette entsteht, wird in einem separaten Kapitel erklärt.

Keine Angst vorm Brennen: Wer keinen eigenen Brennofen hat, nutzt einen der vielen Brennservices und konzentriert sich ganz aufs Formen und Gestalten.

Auch wer noch nicht viel Erfahrung mit Ton gesammelt hat, findet in diesem Buch viele Anregungen, ganz persönliche Schmuckkreationen zu entwerfen und umzusetzen.
Helena Arend studierte Kunst und Kunstpädagogik und arbeitete einige Jahre als Kunstpädagogin. Seit 1992 ist sie freischaffende Künstlerin in Münster und beschäftigt sich seitdem intensiv mit natürlichen Farben und Keramik. Sie experimentiert mit verschiedenen Rauchbrandtechniken und Ofentypen. Ihre plastischen Arbeiten und Schmuckstücke hat sie schon an diversen Ausstellungen gezeigt. Sie leitet Kurse für Kinder und Jugendliche und veranstaltet Workshops für Erwachsene. Arendt, Helena. 288 Seiten, durchgehend farbige Abbildungen, gebunden, 23.5 x 26 cm.
Keramikschmuck einfach selber machen: eigene Kreationen entwerfen und umsetzen.

Alle Techniken für die Verarbeitung von Ton: Formen, Glasieren, Brennen, Gestalten.

Voll im Trend: Keramikschmuck, kombiniert mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

DIY ist im Trend, und das gilt auch für Schmuck. Besonders gut geht das mit Ton, denn dieser ist vielseitig und natürlich ? und lässt sich leicht gestalten. Man kann ihn rollen, lochen, modeln, stempeln, bemalen und glasieren. Und er lässt sich wunderbar mit anderen Materialien kombinieren: ob mit Fundstücken aus der Natur, ob mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

Helena Arendt stellt Schmuckstücke in allen Farben und in verschiedenen Techniken vor. Und wie aus den selbst geformten Tonkugeln, Röhrenperlen oder Anhängern ein Armband, Fingerring oder eine Halskette entsteht, wird in einem separaten Kapitel erklärt.

Keine Angst vorm Brennen: Wer keinen eigenen Brennofen hat, nutzt einen der vielen Brennservices und konzentriert sich ganz aufs Formen und Gestalten.

Auch wer noch nicht viel Erfahrung mit Ton gesammelt hat, findet in diesem Buch viele Anregungen, ganz persönliche Schmuckkreationen zu entwerfen und umzusetzen.
Helena Arend studierte Kunst und Kunstpädagogik und arbeitete einige Jahre als Kunstpädagogin. Seit 1992 ist sie freischaffende Künstlerin in Münster und beschäftigt sich seitdem intensiv mit natürlichen Farben und Keramik. Sie experimentiert mit verschiedenen Rauchbrandtechniken und Ofentypen. Ihre plastischen Arbeiten und Schmuckstücke hat sie schon an diversen Ausstellungen gezeigt. Sie leitet Kurse für Kinder und Jugendliche und veranstaltet Workshops für Erwachsene. Arendt, Helena. 288 Seiten, durchgehend farbige Abbildungen, gebunden, 23.5 x 26 cm.
Keramikschmuck einfach selber machen: eigene Kreationen entwerfen und umsetzen.

Alle Techniken für die Verarbeitung von Ton: Formen, Glasieren, Brennen, Gestalten.

Voll im Trend: Keramikschmuck, kombiniert mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

DIY ist im Trend, und das gilt auch für Schmuck. Besonders gut geht das mit Ton, denn dieser ist vielseitig und natürlich ? und lässt sich leicht gestalten. Man kann ihn rollen, lochen, modeln, stempeln, bemalen und glasieren. Und er lässt sich wunderbar mit anderen Materialien kombinieren: ob mit Fundstücken aus der Natur, ob mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

Helena Arendt stellt Schmuckstücke in allen Farben und in verschiedenen Techniken vor. Und wie aus den selbst geformten Tonkugeln, Röhrenperlen oder Anhängern ein Armband, Fingerring oder eine Halskette entsteht, wird in einem separaten Kapitel erklärt.

Keine Angst vorm Brennen: Wer keinen eigenen Brennofen hat, nutzt einen der vielen Brennservices und konzentriert sich ganz aufs Formen und Gestalten.

Auch wer noch nicht viel Erfahrung mit Ton gesammelt hat, findet in diesem Buch viele Anregungen, ganz persönliche Schmuckkreationen zu entwerfen und umzusetzen.
Helena Arend studierte Kunst und Kunstpädagogik und arbeitete einige Jahre als Kunstpädagogin. Seit 1992 ist sie freischaffende Künstlerin in Münster und beschäftigt sich seitdem intensiv mit natürlichen Farben und Keramik. Sie experimentiert mit verschiedenen Rauchbrandtechniken und Ofentypen. Ihre plastischen Arbeiten und Schmuckstücke hat sie schon an diversen Ausstellungen gezeigt. Sie leitet Kurse für Kinder und Jugendliche und veranstaltet Workshops für Erwachsene. Arendt, Helena. 288 Seiten, durchgehend farbige Abbildungen, gebunden, 23.5 x 26 cm.
Keramikschmuck einfach selber machen: eigene Kreationen entwerfen und umsetzen.

Alle Techniken für die Verarbeitung von Ton: Formen, Glasieren, Brennen, Gestalten.

Voll im Trend: Keramikschmuck, kombiniert mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

DIY ist im Trend, und das gilt auch für Schmuck. Besonders gut geht das mit Ton, denn dieser ist vielseitig und natürlich ? und lässt sich leicht gestalten. Man kann ihn rollen, lochen, modeln, stempeln, bemalen und glasieren. Und er lässt sich wunderbar mit anderen Materialien kombinieren: ob mit Fundstücken aus der Natur, ob mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

Helena Arendt stellt Schmuckstücke in allen Farben und in verschiedenen Techniken vor. Und wie aus den selbst geformten Tonkugeln, Röhrenperlen oder Anhängern ein Armband, Fingerring oder eine Halskette entsteht, wird in einem separaten Kapitel erklärt.

Keine Angst vorm Brennen: Wer keinen eigenen Brennofen hat, nutzt einen der vielen Brennservices und konzentriert sich ganz aufs Formen und Gestalten.

Auch wer noch nicht viel Erfahrung mit Ton gesammelt hat, findet in diesem Buch viele Anregungen, ganz persönliche Schmuckkreationen zu entwerfen und umzusetzen.
Helena Arend studierte Kunst und Kunstpädagogik und arbeitete einige Jahre als Kunstpädagogin. Seit 1992 ist sie freischaffende Künstlerin in Münster und beschäftigt sich seitdem intensiv mit natürlichen Farben und Keramik. Sie experimentiert mit verschiedenen Rauchbrandtechniken und Ofentypen. Ihre plastischen Arbeiten und Schmuckstücke hat sie schon an diversen Ausstellungen gezeigt. Sie leitet Kurse für Kinder und Jugendliche und veranstaltet Workshops für Erwachsene. Arendt, Helena. 288 Seiten, durchgehend farbige Abbildungen, gebunden, 23.5 x 26 cm.
Keramikschmuck einfach selber machen: eigene Kreationen entwerfen und umsetzen.

Alle Techniken für die Verarbeitung von Ton: Formen, Glasieren, Brennen, Gestalten.

Voll im Trend: Keramikschmuck, kombiniert mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

DIY ist im Trend, und das gilt auch für Schmuck. Besonders gut geht das mit Ton, denn dieser ist vielseitig und natürlich ? und lässt sich leicht gestalten. Man kann ihn rollen, lochen, modeln, stempeln, bemalen und glasieren. Und er lässt sich wunderbar mit anderen Materialien kombinieren: ob mit Fundstücken aus der Natur, ob mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

Helena Arendt stellt Schmuckstücke in allen Farben und in verschiedenen Techniken vor. Und wie aus den selbst geformten Tonkugeln, Röhrenperlen oder Anhängern ein Armband, Fingerring oder eine Halskette entsteht, wird in einem separaten Kapitel erklärt.

Keine Angst vorm Brennen: Wer keinen eigenen Brennofen hat, nutzt einen der vielen Brennservices und konzentriert sich ganz aufs Formen und Gestalten.

Auch wer noch nicht viel Erfahrung mit Ton gesammelt hat, findet in diesem Buch viele Anregungen, ganz persönliche Schmuckkreationen zu entwerfen und umzusetzen.
Helena Arend studierte Kunst und Kunstpädagogik und arbeitete einige Jahre als Kunstpädagogin. Seit 1992 ist sie freischaffende Künstlerin in Münster und beschäftigt sich seitdem intensiv mit natürlichen Farben und Keramik. Sie experimentiert mit verschiedenen Rauchbrandtechniken und Ofentypen. Ihre plastischen Arbeiten und Schmuckstücke hat sie schon an diversen Ausstellungen gezeigt. Sie leitet Kurse für Kinder und Jugendliche und veranstaltet Workshops für Erwachsene. Arendt, Helena. 288 Seiten, durchgehend farbige Abbildungen, gebunden, 23.5 x 26 cm.
Keramikschmuck einfach selber machen: eigene Kreationen entwerfen und umsetzen.

Alle Techniken für die Verarbeitung von Ton: Formen, Glasieren, Brennen, Gestalten.

Voll im Trend: Keramikschmuck, kombiniert mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

DIY ist im Trend, und das gilt auch für Schmuck. Besonders gut geht das mit Ton, denn dieser ist vielseitig und natürlich ? und lässt sich leicht gestalten. Man kann ihn rollen, lochen, modeln, stempeln, bemalen und glasieren. Und er lässt sich wunderbar mit anderen Materialien kombinieren: ob mit Fundstücken aus der Natur, ob mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

Helena Arendt stellt Schmuckstücke in allen Farben und in verschiedenen Techniken vor. Und wie aus den selbst geformten Tonkugeln, Röhrenperlen oder Anhängern ein Armband, Fingerring oder eine Halskette entsteht, wird in einem separaten Kapitel erklärt.

Keine Angst vorm Brennen: Wer keinen eigenen Brennofen hat, nutzt einen der vielen Brennservices und konzentriert sich ganz aufs Formen und Gestalten.

Auch wer noch nicht viel Erfahrung mit Ton gesammelt hat, findet in diesem Buch viele Anregungen, ganz persönliche Schmuckkreationen zu entwerfen und umzusetzen.
Helena Arend studierte Kunst und Kunstpädagogik und arbeitete einige Jahre als Kunstpädagogin. Seit 1992 ist sie freischaffende Künstlerin in Münster und beschäftigt sich seitdem intensiv mit natürlichen Farben und Keramik. Sie experimentiert mit verschiedenen Rauchbrandtechniken und Ofentypen. Ihre plastischen Arbeiten und Schmuckstücke hat sie schon an diversen Ausstellungen gezeigt. Sie leitet Kurse für Kinder und Jugendliche und veranstaltet Workshops für Erwachsene. Arendt, Helena. 288 Seiten, durchgehend farbige Abbildungen, gebunden, 23.5 x 26 cm.
Keramikschmuck einfach selber machen: eigene Kreationen entwerfen und umsetzen.

Alle Techniken für die Verarbeitung von Ton: Formen, Glasieren, Brennen, Gestalten.

Voll im Trend: Keramikschmuck, kombiniert mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

DIY ist im Trend, und das gilt auch für Schmuck. Besonders gut geht das mit Ton, denn dieser ist vielseitig und natürlich ? und lässt sich leicht gestalten. Man kann ihn rollen, lochen, modeln, stempeln, bemalen und glasieren. Und er lässt sich wunderbar mit anderen Materialien kombinieren: ob mit Fundstücken aus der Natur, ob mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

Helena Arendt stellt Schmuckstücke in allen Farben und in verschiedenen Techniken vor. Und wie aus den selbst geformten Tonkugeln, Röhrenperlen oder Anhängern ein Armband, Fingerring oder eine Halskette entsteht, wird in einem separaten Kapitel erklärt.

Keine Angst vorm Brennen: Wer keinen eigenen Brennofen hat, nutzt einen der vielen Brennservices und konzentriert sich ganz aufs Formen und Gestalten.

Auch wer noch nicht viel Erfahrung mit Ton gesammelt hat, findet in diesem Buch viele Anregungen, ganz persönliche Schmuckkreationen zu entwerfen und umzusetzen.
Helena Arend studierte Kunst und Kunstpädagogik und arbeitete einige Jahre als Kunstpädagogin. Seit 1992 ist sie freischaffende Künstlerin in Münster und beschäftigt sich seitdem intensiv mit natürlichen Farben und Keramik. Sie experimentiert mit verschiedenen Rauchbrandtechniken und Ofentypen. Ihre plastischen Arbeiten und Schmuckstücke hat sie schon an diversen Ausstellungen gezeigt. Sie leitet Kurse für Kinder und Jugendliche und veranstaltet Workshops für Erwachsene. Arendt, Helena. 288 Seiten, durchgehend farbige Abbildungen, gebunden, 23.5 x 26 cm.
Keramikschmuck einfach selber machen: eigene Kreationen entwerfen und umsetzen.

Alle Techniken für die Verarbeitung von Ton: Formen, Glasieren, Brennen, Gestalten.

Voll im Trend: Keramikschmuck, kombiniert mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

DIY ist im Trend, und das gilt auch für Schmuck. Besonders gut geht das mit Ton, denn dieser ist vielseitig und natürlich ? und lässt sich leicht gestalten. Man kann ihn rollen, lochen, modeln, stempeln, bemalen und glasieren. Und er lässt sich wunderbar mit anderen Materialien kombinieren: ob mit Fundstücken aus der Natur, ob mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

Helena Arendt stellt Schmuckstücke in allen Farben und in verschiedenen Techniken vor. Und wie aus den selbst geformten Tonkugeln, Röhrenperlen oder Anhängern ein Armband, Fingerring oder eine Halskette entsteht, wird in einem separaten Kapitel erklärt.

Keine Angst vorm Brennen: Wer keinen eigenen Brennofen hat, nutzt einen der vielen Brennservices und konzentriert sich ganz aufs Formen und Gestalten.

Auch wer noch nicht viel Erfahrung mit Ton gesammelt hat, findet in diesem Buch viele Anregungen, ganz persönliche Schmuckkreationen zu entwerfen und umzusetzen.
Helena Arend studierte Kunst und Kunstpädagogik und arbeitete einige Jahre als Kunstpädagogin. Seit 1992 ist sie freischaffende Künstlerin in Münster und beschäftigt sich seitdem intensiv mit natürlichen Farben und Keramik. Sie experimentiert mit verschiedenen Rauchbrandtechniken und Ofentypen. Ihre plastischen Arbeiten und Schmuckstücke hat sie schon an diversen Ausstellungen gezeigt. Sie leitet Kurse für Kinder und Jugendliche und veranstaltet Workshops für Erwachsene. Arendt, Helena. 288 Seiten, durchgehend farbige Abbildungen, gebunden, 23.5 x 26 cm.
Keramikschmuck einfach selber machen: eigene Kreationen entwerfen und umsetzen.

Alle Techniken für die Verarbeitung von Ton: Formen, Glasieren, Brennen, Gestalten.

Voll im Trend: Keramikschmuck, kombiniert mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

DIY ist im Trend, und das gilt auch für Schmuck. Besonders gut geht das mit Ton, denn dieser ist vielseitig und natürlich ? und lässt sich leicht gestalten. Man kann ihn rollen, lochen, modeln, stempeln, bemalen und glasieren. Und er lässt sich wunderbar mit anderen Materialien kombinieren: ob mit Fundstücken aus der Natur, ob mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

Helena Arendt stellt Schmuckstücke in allen Farben und in verschiedenen Techniken vor. Und wie aus den selbst geformten Tonkugeln, Röhrenperlen oder Anhängern ein Armband, Fingerring oder eine Halskette entsteht, wird in einem separaten Kapitel erklärt.

Keine Angst vorm Brennen: Wer keinen eigenen Brennofen hat, nutzt einen der vielen Brennservices und konzentriert sich ganz aufs Formen und Gestalten.

Auch wer noch nicht viel Erfahrung mit Ton gesammelt hat, findet in diesem Buch viele Anregungen, ganz persönliche Schmuckkreationen zu entwerfen und umzusetzen.
Helena Arend studierte Kunst und Kunstpädagogik und arbeitete einige Jahre als Kunstpädagogin. Seit 1992 ist sie freischaffende Künstlerin in Münster und beschäftigt sich seitdem intensiv mit natürlichen Farben und Keramik. Sie experimentiert mit verschiedenen Rauchbrandtechniken und Ofentypen. Ihre plastischen Arbeiten und Schmuckstücke hat sie schon an diversen Ausstellungen gezeigt. Sie leitet Kurse für Kinder und Jugendliche und veranstaltet Workshops für Erwachsene. Arendt, Helena. 288 Seiten, durchgehend farbige Abbildungen, gebunden, 23.5 x 26 cm.
Keramikschmuck einfach selber machen: eigene Kreationen entwerfen und umsetzen.

Alle Techniken für die Verarbeitung von Ton: Formen, Glasieren, Brennen, Gestalten.

Voll im Trend: Keramikschmuck, kombiniert mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

DIY ist im Trend, und das gilt auch für Schmuck. Besonders gut geht das mit Ton, denn dieser ist vielseitig und natürlich ? und lässt sich leicht gestalten. Man kann ihn rollen, lochen, modeln, stempeln, bemalen und glasieren. Und er lässt sich wunderbar mit anderen Materialien kombinieren: ob mit Fundstücken aus der Natur, ob mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

Helena Arendt stellt Schmuckstücke in allen Farben und in verschiedenen Techniken vor. Und wie aus den selbst geformten Tonkugeln, Röhrenperlen oder Anhängern ein Armband, Fingerring oder eine Halskette entsteht, wird in einem separaten Kapitel erklärt.

Keine Angst vorm Brennen: Wer keinen eigenen Brennofen hat, nutzt einen der vielen Brennservices und konzentriert sich ganz aufs Formen und Gestalten.

Auch wer noch nicht viel Erfahrung mit Ton gesammelt hat, findet in diesem Buch viele Anregungen, ganz persönliche Schmuckkreationen zu entwerfen und umzusetzen.
Helena Arend studierte Kunst und Kunstpädagogik und arbeitete einige Jahre als Kunstpädagogin. Seit 1992 ist sie freischaffende Künstlerin in Münster und beschäftigt sich seitdem intensiv mit natürlichen Farben und Keramik. Sie experimentiert mit verschiedenen Rauchbrandtechniken und Ofentypen. Ihre plastischen Arbeiten und Schmuckstücke hat sie schon an diversen Ausstellungen gezeigt. Sie leitet Kurse für Kinder und Jugendliche und veranstaltet Workshops für Erwachsene. Arendt, Helena. 288 Seiten, durchgehend farbige Abbildungen, gebunden, 23.5 x 26 cm.
Keramikschmuck einfach selber machen: eigene Kreationen entwerfen und umsetzen.

Alle Techniken für die Verarbeitung von Ton: Formen, Glasieren, Brennen, Gestalten.

Voll im Trend: Keramikschmuck, kombiniert mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

DIY ist im Trend, und das gilt auch für Schmuck. Besonders gut geht das mit Ton, denn dieser ist vielseitig und natürlich ? und lässt sich leicht gestalten. Man kann ihn rollen, lochen, modeln, stempeln, bemalen und glasieren. Und er lässt sich wunderbar mit anderen Materialien kombinieren: ob mit Fundstücken aus der Natur, ob mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

Helena Arendt stellt Schmuckstücke in allen Farben und in verschiedenen Techniken vor. Und wie aus den selbst geformten Tonkugeln, Röhrenperlen oder Anhängern ein Armband, Fingerring oder eine Halskette entsteht, wird in einem separaten Kapitel erklärt.

Keine Angst vorm Brennen: Wer keinen eigenen Brennofen hat, nutzt einen der vielen Brennservices und konzentriert sich ganz aufs Formen und Gestalten.

Auch wer noch nicht viel Erfahrung mit Ton gesammelt hat, findet in diesem Buch viele Anregungen, ganz persönliche Schmuckkreationen zu entwerfen und umzusetzen.
Helena Arend studierte Kunst und Kunstpädagogik und arbeitete einige Jahre als Kunstpädagogin. Seit 1992 ist sie freischaffende Künstlerin in Münster und beschäftigt sich seitdem intensiv mit natürlichen Farben und Keramik. Sie experimentiert mit verschiedenen Rauchbrandtechniken und Ofentypen. Ihre plastischen Arbeiten und Schmuckstücke hat sie schon an diversen Ausstellungen gezeigt. Sie leitet Kurse für Kinder und Jugendliche und veranstaltet Workshops für Erwachsene. Arendt, Helena. 288 Seiten, durchgehend farbige Abbildungen, gebunden, 23.5 x 26 cm.
Keramikschmuck einfach selber machen: eigene Kreationen entwerfen und umsetzen.

Alle Techniken für die Verarbeitung von Ton: Formen, Glasieren, Brennen, Gestalten.

Voll im Trend: Keramikschmuck, kombiniert mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

DIY ist im Trend, und das gilt auch für Schmuck. Besonders gut geht das mit Ton, denn dieser ist vielseitig und natürlich ? und lässt sich leicht gestalten. Man kann ihn rollen, lochen, modeln, stempeln, bemalen und glasieren. Und er lässt sich wunderbar mit anderen Materialien kombinieren: ob mit Fundstücken aus der Natur, ob mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

Helena Arendt stellt Schmuckstücke in allen Farben und in verschiedenen Techniken vor. Und wie aus den selbst geformten Tonkugeln, Röhrenperlen oder Anhängern ein Armband, Fingerring oder eine Halskette entsteht, wird in einem separaten Kapitel erklärt.

Keine Angst vorm Brennen: Wer keinen eigenen Brennofen hat, nutzt einen der vielen Brennservices und konzentriert sich ganz aufs Formen und Gestalten.

Auch wer noch nicht viel Erfahrung mit Ton gesammelt hat, findet in diesem Buch viele Anregungen, ganz persönliche Schmuckkreationen zu entwerfen und umzusetzen.
Helena Arend studierte Kunst und Kunstpädagogik und arbeitete einige Jahre als Kunstpädagogin. Seit 1992 ist sie freischaffende Künstlerin in Münster und beschäftigt sich seitdem intensiv mit natürlichen Farben und Keramik. Sie experimentiert mit verschiedenen Rauchbrandtechniken und Ofentypen. Ihre plastischen Arbeiten und Schmuckstücke hat sie schon an diversen Ausstellungen gezeigt. Sie leitet Kurse für Kinder und Jugendliche und veranstaltet Workshops für Erwachsene. Arendt, Helena. 288 Seiten, durchgehend farbige Abbildungen, gebunden, 23.5 x 26 cm.
Keramikschmuck einfach selber machen: eigene Kreationen entwerfen und umsetzen.

Alle Techniken für die Verarbeitung von Ton: Formen, Glasieren, Brennen, Gestalten.

Voll im Trend: Keramikschmuck, kombiniert mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

DIY ist im Trend, und das gilt auch für Schmuck. Besonders gut geht das mit Ton, denn dieser ist vielseitig und natürlich ? und lässt sich leicht gestalten. Man kann ihn rollen, lochen, modeln, stempeln, bemalen und glasieren. Und er lässt sich wunderbar mit anderen Materialien kombinieren: ob mit Fundstücken aus der Natur, ob mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

Helena Arendt stellt Schmuckstücke in allen Farben und in verschiedenen Techniken vor. Und wie aus den selbst geformten Tonkugeln, Röhrenperlen oder Anhängern ein Armband, Fingerring oder eine Halskette entsteht, wird in einem separaten Kapitel erklärt.

Keine Angst vorm Brennen: Wer keinen eigenen Brennofen hat, nutzt einen der vielen Brennservices und konzentriert sich ganz aufs Formen und Gestalten.

Auch wer noch nicht viel Erfahrung mit Ton gesammelt hat, findet in diesem Buch viele Anregungen, ganz persönliche Schmuckkreationen zu entwerfen und umzusetzen.
Helena Arend studierte Kunst und Kunstpädagogik und arbeitete einige Jahre als Kunstpädagogin. Seit 1992 ist sie freischaffende Künstlerin in Münster und beschäftigt sich seitdem intensiv mit natürlichen Farben und Keramik. Sie experimentiert mit verschiedenen Rauchbrandtechniken und Ofentypen. Ihre plastischen Arbeiten und Schmuckstücke hat sie schon an diversen Ausstellungen gezeigt. Sie leitet Kurse für Kinder und Jugendliche und veranstaltet Workshops für Erwachsene. Arendt, Helena. 288 Seiten, durchgehend farbige Abbildungen, gebunden, 23.5 x 26 cm.
Keramikschmuck einfach selber machen: eigene Kreationen entwerfen und umsetzen.

Alle Techniken für die Verarbeitung von Ton: Formen, Glasieren, Brennen, Gestalten.

Voll im Trend: Keramikschmuck, kombiniert mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

DIY ist im Trend, und das gilt auch für Schmuck. Besonders gut geht das mit Ton, denn dieser ist vielseitig und natürlich ? und lässt sich leicht gestalten. Man kann ihn rollen, lochen, modeln, stempeln, bemalen und glasieren. Und er lässt sich wunderbar mit anderen Materialien kombinieren: ob mit Fundstücken aus der Natur, ob mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

Helena Arendt stellt Schmuckstücke in allen Farben und in verschiedenen Techniken vor. Und wie aus den selbst geformten Tonkugeln, Röhrenperlen oder Anhängern ein Armband, Fingerring oder eine Halskette entsteht, wird in einem separaten Kapitel erklärt.

Keine Angst vorm Brennen: Wer keinen eigenen Brennofen hat, nutzt einen der vielen Brennservices und konzentriert sich ganz aufs Formen und Gestalten.

Auch wer noch nicht viel Erfahrung mit Ton gesammelt hat, findet in diesem Buch viele Anregungen, ganz persönliche Schmuckkreationen zu entwerfen und umzusetzen.
Helena Arend studierte Kunst und Kunstpädagogik und arbeitete einige Jahre als Kunstpädagogin. Seit 1992 ist sie freischaffende Künstlerin in Münster und beschäftigt sich seitdem intensiv mit natürlichen Farben und Keramik. Sie experimentiert mit verschiedenen Rauchbrandtechniken und Ofentypen. Ihre plastischen Arbeiten und Schmuckstücke hat sie schon an diversen Ausstellungen gezeigt. Sie leitet Kurse für Kinder und Jugendliche und veranstaltet Workshops für Erwachsene. Arendt, Helena. 288 Seiten, durchgehend farbige Abbildungen, gebunden, 23.5 x 26 cm.
Keramikschmuck einfach selber machen: eigene Kreationen entwerfen und umsetzen.

Alle Techniken für die Verarbeitung von Ton: Formen, Glasieren, Brennen, Gestalten.

Voll im Trend: Keramikschmuck, kombiniert mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

DIY ist im Trend, und das gilt auch für Schmuck. Besonders gut geht das mit Ton, denn dieser ist vielseitig und natürlich ? und lässt sich leicht gestalten. Man kann ihn rollen, lochen, modeln, stempeln, bemalen und glasieren. Und er lässt sich wunderbar mit anderen Materialien kombinieren: ob mit Fundstücken aus der Natur, ob mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

Helena Arendt stellt Schmuckstücke in allen Farben und in verschiedenen Techniken vor. Und wie aus den selbst geformten Tonkugeln, Röhrenperlen oder Anhängern ein Armband, Fingerring oder eine Halskette entsteht, wird in einem separaten Kapitel erklärt.

Keine Angst vorm Brennen: Wer keinen eigenen Brennofen hat, nutzt einen der vielen Brennservices und konzentriert sich ganz aufs Formen und Gestalten.

Auch wer noch nicht viel Erfahrung mit Ton gesammelt hat, findet in diesem Buch viele Anregungen, ganz persönliche Schmuckkreationen zu entwerfen und umzusetzen.
Helena Arend studierte Kunst und Kunstpädagogik und arbeitete einige Jahre als Kunstpädagogin. Seit 1992 ist sie freischaffende Künstlerin in Münster und beschäftigt sich seitdem intensiv mit natürlichen Farben und Keramik. Sie experimentiert mit verschiedenen Rauchbrandtechniken und Ofentypen. Ihre plastischen Arbeiten und Schmuckstücke hat sie schon an diversen Ausstellungen gezeigt. Sie leitet Kurse für Kinder und Jugendliche und veranstaltet Workshops für Erwachsene. Arendt, Helena. 288 Seiten, durchgehend farbige Abbildungen, gebunden, 23.5 x 26 cm.
Keramikschmuck einfach selber machen: eigene Kreationen entwerfen und umsetzen.

Alle Techniken für die Verarbeitung von Ton: Formen, Glasieren, Brennen, Gestalten.

Voll im Trend: Keramikschmuck, kombiniert mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

DIY ist im Trend, und das gilt auch für Schmuck. Besonders gut geht das mit Ton, denn dieser ist vielseitig und natürlich ? und lässt sich leicht gestalten. Man kann ihn rollen, lochen, modeln, stempeln, bemalen und glasieren. Und er lässt sich wunderbar mit anderen Materialien kombinieren: ob mit Fundstücken aus der Natur, ob mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

Helena Arendt stellt Schmuckstücke in allen Farben und in verschiedenen Techniken vor. Und wie aus den selbst geformten Tonkugeln, Röhrenperlen oder Anhängern ein Armband, Fingerring oder eine Halskette entsteht, wird in einem separaten Kapitel erklärt.

Keine Angst vorm Brennen: Wer keinen eigenen Brennofen hat, nutzt einen der vielen Brennservices und konzentriert sich ganz aufs Formen und Gestalten.

Auch wer noch nicht viel Erfahrung mit Ton gesammelt hat, findet in diesem Buch viele Anregungen, ganz persönliche Schmuckkreationen zu entwerfen und umzusetzen.
Helena Arend studierte Kunst und Kunstpädagogik und arbeitete einige Jahre als Kunstpädagogin. Seit 1992 ist sie freischaffende Künstlerin in Münster und beschäftigt sich seitdem intensiv mit natürlichen Farben und Keramik. Sie experimentiert mit verschiedenen Rauchbrandtechniken und Ofentypen. Ihre plastischen Arbeiten und Schmuckstücke hat sie schon an diversen Ausstellungen gezeigt. Sie leitet Kurse für Kinder und Jugendliche und veranstaltet Workshops für Erwachsene. Arendt, Helena. 288 Seiten, durchgehend farbige Abbildungen, gebunden, 23.5 x 26 cm.
Keramikschmuck einfach selber machen: eigene Kreationen entwerfen und umsetzen.

Alle Techniken für die Verarbeitung von Ton: Formen, Glasieren, Brennen, Gestalten.

Voll im Trend: Keramikschmuck, kombiniert mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

DIY ist im Trend, und das gilt auch für Schmuck. Besonders gut geht das mit Ton, denn dieser ist vielseitig und natürlich ? und lässt sich leicht gestalten. Man kann ihn rollen, lochen, modeln, stempeln, bemalen und glasieren. Und er lässt sich wunderbar mit anderen Materialien kombinieren: ob mit Fundstücken aus der Natur, ob mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

Helena Arendt stellt Schmuckstücke in allen Farben und in verschiedenen Techniken vor. Und wie aus den selbst geformten Tonkugeln, Röhrenperlen oder Anhängern ein Armband, Fingerring oder eine Halskette entsteht, wird in einem separaten Kapitel erklärt.

Keine Angst vorm Brennen: Wer keinen eigenen Brennofen hat, nutzt einen der vielen Brennservices und konzentriert sich ganz aufs Formen und Gestalten.

Auch wer noch nicht viel Erfahrung mit Ton gesammelt hat, findet in diesem Buch viele Anregungen, ganz persönliche Schmuckkreationen zu entwerfen und umzusetzen.
Helena Arend studierte Kunst und Kunstpädagogik und arbeitete einige Jahre als Kunstpädagogin. Seit 1992 ist sie freischaffende Künstlerin in Münster und beschäftigt sich seitdem intensiv mit natürlichen Farben und Keramik. Sie experimentiert mit verschiedenen Rauchbrandtechniken und Ofentypen. Ihre plastischen Arbeiten und Schmuckstücke hat sie schon an diversen Ausstellungen gezeigt. Sie leitet Kurse für Kinder und Jugendliche und veranstaltet Workshops für Erwachsene. Arendt, Helena. 288 Seiten, durchgehend farbige Abbildungen, gebunden, 23.5 x 26 cm.
Keramikschmuck einfach selber machen: eigene Kreationen entwerfen und umsetzen.

Alle Techniken für die Verarbeitung von Ton: Formen, Glasieren, Brennen, Gestalten.

Voll im Trend: Keramikschmuck, kombiniert mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

DIY ist im Trend, und das gilt auch für Schmuck. Besonders gut geht das mit Ton, denn dieser ist vielseitig und natürlich ? und lässt sich leicht gestalten. Man kann ihn rollen, lochen, modeln, stempeln, bemalen und glasieren. Und er lässt sich wunderbar mit anderen Materialien kombinieren: ob mit Fundstücken aus der Natur, ob mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

Helena Arendt stellt Schmuckstücke in allen Farben und in verschiedenen Techniken vor. Und wie aus den selbst geformten Tonkugeln, Röhrenperlen oder Anhängern ein Armband, Fingerring oder eine Halskette entsteht, wird in einem separaten Kapitel erklärt.

Keine Angst vorm Brennen: Wer keinen eigenen Brennofen hat, nutzt einen der vielen Brennservices und konzentriert sich ganz aufs Formen und Gestalten.

Auch wer noch nicht viel Erfahrung mit Ton gesammelt hat, findet in diesem Buch viele Anregungen, ganz persönliche Schmuckkreationen zu entwerfen und umzusetzen.
Helena Arend studierte Kunst und Kunstpädagogik und arbeitete einige Jahre als Kunstpädagogin. Seit 1992 ist sie freischaffende Künstlerin in Münster und beschäftigt sich seitdem intensiv mit natürlichen Farben und Keramik. Sie experimentiert mit verschiedenen Rauchbrandtechniken und Ofentypen. Ihre plastischen Arbeiten und Schmuckstücke hat sie schon an diversen Ausstellungen gezeigt. Sie leitet Kurse für Kinder und Jugendliche und veranstaltet Workshops für Erwachsene. Arendt, Helena. 288 Seiten, durchgehend farbige Abbildungen, gebunden, 23.5 x 26 cm.
Keramikschmuck einfach selber machen: eigene Kreationen entwerfen und umsetzen.

Alle Techniken für die Verarbeitung von Ton: Formen, Glasieren, Brennen, Gestalten.

Voll im Trend: Keramikschmuck, kombiniert mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

DIY ist im Trend, und das gilt auch für Schmuck. Besonders gut geht das mit Ton, denn dieser ist vielseitig und natürlich ? und lässt sich leicht gestalten. Man kann ihn rollen, lochen, modeln, stempeln, bemalen und glasieren. Und er lässt sich wunderbar mit anderen Materialien kombinieren: ob mit Fundstücken aus der Natur, ob mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

Helena Arendt stellt Schmuckstücke in allen Farben und in verschiedenen Techniken vor. Und wie aus den selbst geformten Tonkugeln, Röhrenperlen oder Anhängern ein Armband, Fingerring oder eine Halskette entsteht, wird in einem separaten Kapitel erklärt.

Keine Angst vorm Brennen: Wer keinen eigenen Brennofen hat, nutzt einen der vielen Brennservices und konzentriert sich ganz aufs Formen und Gestalten.

Auch wer noch nicht viel Erfahrung mit Ton gesammelt hat, findet in diesem Buch viele Anregungen, ganz persönliche Schmuckkreationen zu entwerfen und umzusetzen.
Helena Arend studierte Kunst und Kunstpädagogik und arbeitete einige Jahre als Kunstpädagogin. Seit 1992 ist sie freischaffende Künstlerin in Münster und beschäftigt sich seitdem intensiv mit natürlichen Farben und Keramik. Sie experimentiert mit verschiedenen Rauchbrandtechniken und Ofentypen. Ihre plastischen Arbeiten und Schmuckstücke hat sie schon an diversen Ausstellungen gezeigt. Sie leitet Kurse für Kinder und Jugendliche und veranstaltet Workshops für Erwachsene. Arendt, Helena. 288 Seiten, durchgehend farbige Abbildungen, gebunden, 23.5 x 26 cm.
Keramikschmuck einfach selber machen: eigene Kreationen entwerfen und umsetzen.

Alle Techniken für die Verarbeitung von Ton: Formen, Glasieren, Brennen, Gestalten.

Voll im Trend: Keramikschmuck, kombiniert mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

DIY ist im Trend, und das gilt auch für Schmuck. Besonders gut geht das mit Ton, denn dieser ist vielseitig und natürlich ? und lässt sich leicht gestalten. Man kann ihn rollen, lochen, modeln, stempeln, bemalen und glasieren. Und er lässt sich wunderbar mit anderen Materialien kombinieren: ob mit Fundstücken aus der Natur, ob mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

Helena Arendt stellt Schmuckstücke in allen Farben und in verschiedenen Techniken vor. Und wie aus den selbst geformten Tonkugeln, Röhrenperlen oder Anhängern ein Armband, Fingerring oder eine Halskette entsteht, wird in einem separaten Kapitel erklärt.

Keine Angst vorm Brennen: Wer keinen eigenen Brennofen hat, nutzt einen der vielen Brennservices und konzentriert sich ganz aufs Formen und Gestalten.

Auch wer noch nicht viel Erfahrung mit Ton gesammelt hat, findet in diesem Buch viele Anregungen, ganz persönliche Schmuckkreationen zu entwerfen und umzusetzen.
Helena Arend studierte Kunst und Kunstpädagogik und arbeitete einige Jahre als Kunstpädagogin. Seit 1992 ist sie freischaffende Künstlerin in Münster und beschäftigt sich seitdem intensiv mit natürlichen Farben und Keramik. Sie experimentiert mit verschiedenen Rauchbrandtechniken und Ofentypen. Ihre plastischen Arbeiten und Schmuckstücke hat sie schon an diversen Ausstellungen gezeigt. Sie leitet Kurse für Kinder und Jugendliche und veranstaltet Workshops für Erwachsene. Arendt, Helena. 288 Seiten, durchgehend farbige Abbildungen, gebunden, 23.5 x 26 cm.
Keramikschmuck einfach selber machen: eigene Kreationen entwerfen und umsetzen.

Alle Techniken für die Verarbeitung von Ton: Formen, Glasieren, Brennen, Gestalten.

Voll im Trend: Keramikschmuck, kombiniert mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

DIY ist im Trend, und das gilt auch für Schmuck. Besonders gut geht das mit Ton, denn dieser ist vielseitig und natürlich ? und lässt sich leicht gestalten. Man kann ihn rollen, lochen, modeln, stempeln, bemalen und glasieren. Und er lässt sich wunderbar mit anderen Materialien kombinieren: ob mit Fundstücken aus der Natur, ob mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

Helena Arendt stellt Schmuckstücke in allen Farben und in verschiedenen Techniken vor. Und wie aus den selbst geformten Tonkugeln, Röhrenperlen oder Anhängern ein Armband, Fingerring oder eine Halskette entsteht, wird in einem separaten Kapitel erklärt.

Keine Angst vorm Brennen: Wer keinen eigenen Brennofen hat, nutzt einen der vielen Brennservices und konzentriert sich ganz aufs Formen und Gestalten.

Auch wer noch nicht viel Erfahrung mit Ton gesammelt hat, findet in diesem Buch viele Anregungen, ganz persönliche Schmuckkreationen zu entwerfen und umzusetzen.
Helena Arend studierte Kunst und Kunstpädagogik und arbeitete einige Jahre als Kunstpädagogin. Seit 1992 ist sie freischaffende Künstlerin in Münster und beschäftigt sich seitdem intensiv mit natürlichen Farben und Keramik. Sie experimentiert mit verschiedenen Rauchbrandtechniken und Ofentypen. Ihre plastischen Arbeiten und Schmuckstücke hat sie schon an diversen Ausstellungen gezeigt. Sie leitet Kurse für Kinder und Jugendliche und veranstaltet Workshops für Erwachsene. Arendt, Helena. 288 Seiten, durchgehend farbige Abbildungen, gebunden, 23.5 x 26 cm.
Keramikschmuck einfach selber machen: eigene Kreationen entwerfen und umsetzen.

Alle Techniken für die Verarbeitung von Ton: Formen, Glasieren, Brennen, Gestalten.

Voll im Trend: Keramikschmuck, kombiniert mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

DIY ist im Trend, und das gilt auch für Schmuck. Besonders gut geht das mit Ton, denn dieser ist vielseitig und natürlich ? und lässt sich leicht gestalten. Man kann ihn rollen, lochen, modeln, stempeln, bemalen und glasieren. Und er lässt sich wunderbar mit anderen Materialien kombinieren: ob mit Fundstücken aus der Natur, ob mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

Helena Arendt stellt Schmuckstücke in allen Farben und in verschiedenen Techniken vor. Und wie aus den selbst geformten Tonkugeln, Röhrenperlen oder Anhängern ein Armband, Fingerring oder eine Halskette entsteht, wird in einem separaten Kapitel erklärt.

Keine Angst vorm Brennen: Wer keinen eigenen Brennofen hat, nutzt einen der vielen Brennservices und konzentriert sich ganz aufs Formen und Gestalten.

Auch wer noch nicht viel Erfahrung mit Ton gesammelt hat, findet in diesem Buch viele Anregungen, ganz persönliche Schmuckkreationen zu entwerfen und umzusetzen.
Helena Arend studierte Kunst und Kunstpädagogik und arbeitete einige Jahre als Kunstpädagogin. Seit 1992 ist sie freischaffende Künstlerin in Münster und beschäftigt sich seitdem intensiv mit natürlichen Farben und Keramik. Sie experimentiert mit verschiedenen Rauchbrandtechniken und Ofentypen. Ihre plastischen Arbeiten und Schmuckstücke hat sie schon an diversen Ausstellungen gezeigt. Sie leitet Kurse für Kinder und Jugendliche und veranstaltet Workshops für Erwachsene. Arendt, Helena. 288 Seiten, durchgehend farbige Abbildungen, gebunden, 23.5 x 26 cm.
Keramikschmuck einfach selber machen: eigene Kreationen entwerfen und umsetzen.

Alle Techniken für die Verarbeitung von Ton: Formen, Glasieren, Brennen, Gestalten.

Voll im Trend: Keramikschmuck, kombiniert mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

DIY ist im Trend, und das gilt auch für Schmuck. Besonders gut geht das mit Ton, denn dieser ist vielseitig und natürlich ? und lässt sich leicht gestalten. Man kann ihn rollen, lochen, modeln, stempeln, bemalen und glasieren. Und er lässt sich wunderbar mit anderen Materialien kombinieren: ob mit Fundstücken aus der Natur, ob mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

Helena Arendt stellt Schmuckstücke in allen Farben und in verschiedenen Techniken vor. Und wie aus den selbst geformten Tonkugeln, Röhrenperlen oder Anhängern ein Armband, Fingerring oder eine Halskette entsteht, wird in einem separaten Kapitel erklärt.

Keine Angst vorm Brennen: Wer keinen eigenen Brennofen hat, nutzt einen der vielen Brennservices und konzentriert sich ganz aufs Formen und Gestalten.

Auch wer noch nicht viel Erfahrung mit Ton gesammelt hat, findet in diesem Buch viele Anregungen, ganz persönliche Schmuckkreationen zu entwerfen und umzusetzen.
Helena Arend studierte Kunst und Kunstpädagogik und arbeitete einige Jahre als Kunstpädagogin. Seit 1992 ist sie freischaffende Künstlerin in Münster und beschäftigt sich seitdem intensiv mit natürlichen Farben und Keramik. Sie experimentiert mit verschiedenen Rauchbrandtechniken und Ofentypen. Ihre plastischen Arbeiten und Schmuckstücke hat sie schon an diversen Ausstellungen gezeigt. Sie leitet Kurse für Kinder und Jugendliche und veranstaltet Workshops für Erwachsene. Arendt, Helena. 288 Seiten, durchgehend farbige Abbildungen, gebunden, 23.5 x 26 cm.
Keramikschmuck einfach selber machen: eigene Kreationen entwerfen und umsetzen.

Alle Techniken für die Verarbeitung von Ton: Formen, Glasieren, Brennen, Gestalten.

Voll im Trend: Keramikschmuck, kombiniert mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

DIY ist im Trend, und das gilt auch für Schmuck. Besonders gut geht das mit Ton, denn dieser ist vielseitig und natürlich ? und lässt sich leicht gestalten. Man kann ihn rollen, lochen, modeln, stempeln, bemalen und glasieren. Und er lässt sich wunderbar mit anderen Materialien kombinieren: ob mit Fundstücken aus der Natur, ob mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

Helena Arendt stellt Schmuckstücke in allen Farben und in verschiedenen Techniken vor. Und wie aus den selbst geformten Tonkugeln, Röhrenperlen oder Anhängern ein Armband, Fingerring oder eine Halskette entsteht, wird in einem separaten Kapitel erklärt.

Keine Angst vorm Brennen: Wer keinen eigenen Brennofen hat, nutzt einen der vielen Brennservices und konzentriert sich ganz aufs Formen und Gestalten.

Auch wer noch nicht viel Erfahrung mit Ton gesammelt hat, findet in diesem Buch viele Anregungen, ganz persönliche Schmuckkreationen zu entwerfen und umzusetzen.
Helena Arend studierte Kunst und Kunstpädagogik und arbeitete einige Jahre als Kunstpädagogin. Seit 1992 ist sie freischaffende Künstlerin in Münster und beschäftigt sich seitdem intensiv mit natürlichen Farben und Keramik. Sie experimentiert mit verschiedenen Rauchbrandtechniken und Ofentypen. Ihre plastischen Arbeiten und Schmuckstücke hat sie schon an diversen Ausstellungen gezeigt. Sie leitet Kurse für Kinder und Jugendliche und veranstaltet Workshops für Erwachsene. Arendt, Helena. 288 Seiten, durchgehend farbige Abbildungen, gebunden, 23.5 x 26 cm.
Keramikschmuck einfach selber machen: eigene Kreationen entwerfen und umsetzen.

Alle Techniken für die Verarbeitung von Ton: Formen, Glasieren, Brennen, Gestalten.

Voll im Trend: Keramikschmuck, kombiniert mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

DIY ist im Trend, und das gilt auch für Schmuck. Besonders gut geht das mit Ton, denn dieser ist vielseitig und natürlich ? und lässt sich leicht gestalten. Man kann ihn rollen, lochen, modeln, stempeln, bemalen und glasieren. Und er lässt sich wunderbar mit anderen Materialien kombinieren: ob mit Fundstücken aus der Natur, ob mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

Helena Arendt stellt Schmuckstücke in allen Farben und in verschiedenen Techniken vor. Und wie aus den selbst geformten Tonkugeln, Röhrenperlen oder Anhängern ein Armband, Fingerring oder eine Halskette entsteht, wird in einem separaten Kapitel erklärt.

Keine Angst vorm Brennen: Wer keinen eigenen Brennofen hat, nutzt einen der vielen Brennservices und konzentriert sich ganz aufs Formen und Gestalten.

Auch wer noch nicht viel Erfahrung mit Ton gesammelt hat, findet in diesem Buch viele Anregungen, ganz persönliche Schmuckkreationen zu entwerfen und umzusetzen.
Helena Arend studierte Kunst und Kunstpädagogik und arbeitete einige Jahre als Kunstpädagogin. Seit 1992 ist sie freischaffende Künstlerin in Münster und beschäftigt sich seitdem intensiv mit natürlichen Farben und Keramik. Sie experimentiert mit verschiedenen Rauchbrandtechniken und Ofentypen. Ihre plastischen Arbeiten und Schmuckstücke hat sie schon an diversen Ausstellungen gezeigt. Sie leitet Kurse für Kinder und Jugendliche und veranstaltet Workshops für Erwachsene. Arendt, Helena. 288 Seiten, durchgehend farbige Abbildungen, gebunden, 23.5 x 26 cm.
Keramikschmuck einfach selber machen: eigene Kreationen entwerfen und umsetzen.

Alle Techniken für die Verarbeitung von Ton: Formen, Glasieren, Brennen, Gestalten.

Voll im Trend: Keramikschmuck, kombiniert mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

DIY ist im Trend, und das gilt auch für Schmuck. Besonders gut geht das mit Ton, denn dieser ist vielseitig und natürlich ? und lässt sich leicht gestalten. Man kann ihn rollen, lochen, modeln, stempeln, bemalen und glasieren. Und er lässt sich wunderbar mit anderen Materialien kombinieren: ob mit Fundstücken aus der Natur, ob mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

Helena Arendt stellt Schmuckstücke in allen Farben und in verschiedenen Techniken vor. Und wie aus den selbst geformten Tonkugeln, Röhrenperlen oder Anhängern ein Armband, Fingerring oder eine Halskette entsteht, wird in einem separaten Kapitel erklärt.

Keine Angst vorm Brennen: Wer keinen eigenen Brennofen hat, nutzt einen der vielen Brennservices und konzentriert sich ganz aufs Formen und Gestalten.

Auch wer noch nicht viel Erfahrung mit Ton gesammelt hat, findet in diesem Buch viele Anregungen, ganz persönliche Schmuckkreationen zu entwerfen und umzusetzen.
Helena Arend studierte Kunst und Kunstpädagogik und arbeitete einige Jahre als Kunstpädagogin. Seit 1992 ist sie freischaffende Künstlerin in Münster und beschäftigt sich seitdem intensiv mit natürlichen Farben und Keramik. Sie experimentiert mit verschiedenen Rauchbrandtechniken und Ofentypen. Ihre plastischen Arbeiten und Schmuckstücke hat sie schon an diversen Ausstellungen gezeigt. Sie leitet Kurse für Kinder und Jugendliche und veranstaltet Workshops für Erwachsene. Arendt, Helena. 288 Seiten, durchgehend farbige Abbildungen, gebunden, 23.5 x 26 cm.
Keramikschmuck einfach selber machen: eigene Kreationen entwerfen und umsetzen.

Alle Techniken für die Verarbeitung von Ton: Formen, Glasieren, Brennen, Gestalten.

Voll im Trend: Keramikschmuck, kombiniert mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

DIY ist im Trend, und das gilt auch für Schmuck. Besonders gut geht das mit Ton, denn dieser ist vielseitig und natürlich ? und lässt sich leicht gestalten. Man kann ihn rollen, lochen, modeln, stempeln, bemalen und glasieren. Und er lässt sich wunderbar mit anderen Materialien kombinieren: ob mit Fundstücken aus der Natur, ob mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

Helena Arendt stellt Schmuckstücke in allen Farben und in verschiedenen Techniken vor. Und wie aus den selbst geformten Tonkugeln, Röhrenperlen oder Anhängern ein Armband, Fingerring oder eine Halskette entsteht, wird in einem separaten Kapitel erklärt.

Keine Angst vorm Brennen: Wer keinen eigenen Brennofen hat, nutzt einen der vielen Brennservices und konzentriert sich ganz aufs Formen und Gestalten.

Auch wer noch nicht viel Erfahrung mit Ton gesammelt hat, findet in diesem Buch viele Anregungen, ganz persönliche Schmuckkreationen zu entwerfen und umzusetzen.
Helena Arend studierte Kunst und Kunstpädagogik und arbeitete einige Jahre als Kunstpädagogin. Seit 1992 ist sie freischaffende Künstlerin in Münster und beschäftigt sich seitdem intensiv mit natürlichen Farben und Keramik. Sie experimentiert mit verschiedenen Rauchbrandtechniken und Ofentypen. Ihre plastischen Arbeiten und Schmuckstücke hat sie schon an diversen Ausstellungen gezeigt. Sie leitet Kurse für Kinder und Jugendliche und veranstaltet Workshops für Erwachsene. Arendt, Helena. 288 Seiten, durchgehend farbige Abbildungen, gebunden, 23.5 x 26 cm.
Keramikschmuck einfach selber machen: eigene Kreationen entwerfen und umsetzen.

Alle Techniken für die Verarbeitung von Ton: Formen, Glasieren, Brennen, Gestalten.

Voll im Trend: Keramikschmuck, kombiniert mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

DIY ist im Trend, und das gilt auch für Schmuck. Besonders gut geht das mit Ton, denn dieser ist vielseitig und natürlich ? und lässt sich leicht gestalten. Man kann ihn rollen, lochen, modeln, stempeln, bemalen und glasieren. Und er lässt sich wunderbar mit anderen Materialien kombinieren: ob mit Fundstücken aus der Natur, ob mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

Helena Arendt stellt Schmuckstücke in allen Farben und in verschiedenen Techniken vor. Und wie aus den selbst geformten Tonkugeln, Röhrenperlen oder Anhängern ein Armband, Fingerring oder eine Halskette entsteht, wird in einem separaten Kapitel erklärt.

Keine Angst vorm Brennen: Wer keinen eigenen Brennofen hat, nutzt einen der vielen Brennservices und konzentriert sich ganz aufs Formen und Gestalten.

Auch wer noch nicht viel Erfahrung mit Ton gesammelt hat, findet in diesem Buch viele Anregungen, ganz persönliche Schmuckkreationen zu entwerfen und umzusetzen.
Helena Arend studierte Kunst und Kunstpädagogik und arbeitete einige Jahre als Kunstpädagogin. Seit 1992 ist sie freischaffende Künstlerin in Münster und beschäftigt sich seitdem intensiv mit natürlichen Farben und Keramik. Sie experimentiert mit verschiedenen Rauchbrandtechniken und Ofentypen. Ihre plastischen Arbeiten und Schmuckstücke hat sie schon an diversen Ausstellungen gezeigt. Sie leitet Kurse für Kinder und Jugendliche und veranstaltet Workshops für Erwachsene. Arendt, Helena. 288 Seiten, durchgehend farbige Abbildungen, gebunden, 23.5 x 26 cm.
Keramikschmuck einfach selber machen: eigene Kreationen entwerfen und umsetzen.

Alle Techniken für die Verarbeitung von Ton: Formen, Glasieren, Brennen, Gestalten.

Voll im Trend: Keramikschmuck, kombiniert mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

DIY ist im Trend, und das gilt auch für Schmuck. Besonders gut geht das mit Ton, denn dieser ist vielseitig und natürlich ? und lässt sich leicht gestalten. Man kann ihn rollen, lochen, modeln, stempeln, bemalen und glasieren. Und er lässt sich wunderbar mit anderen Materialien kombinieren: ob mit Fundstücken aus der Natur, ob mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

Helena Arendt stellt Schmuckstücke in allen Farben und in verschiedenen Techniken vor. Und wie aus den selbst geformten Tonkugeln, Röhrenperlen oder Anhängern ein Armband, Fingerring oder eine Halskette entsteht, wird in einem separaten Kapitel erklärt.

Keine Angst vorm Brennen: Wer keinen eigenen Brennofen hat, nutzt einen der vielen Brennservices und konzentriert sich ganz aufs Formen und Gestalten.

Auch wer noch nicht viel Erfahrung mit Ton gesammelt hat, findet in diesem Buch viele Anregungen, ganz persönliche Schmuckkreationen zu entwerfen und umzusetzen.
Helena Arend studierte Kunst und Kunstpädagogik und arbeitete einige Jahre als Kunstpädagogin. Seit 1992 ist sie freischaffende Künstlerin in Münster und beschäftigt sich seitdem intensiv mit natürlichen Farben und Keramik. Sie experimentiert mit verschiedenen Rauchbrandtechniken und Ofentypen. Ihre plastischen Arbeiten und Schmuckstücke hat sie schon an diversen Ausstellungen gezeigt. Sie leitet Kurse für Kinder und Jugendliche und veranstaltet Workshops für Erwachsene. Arendt, Helena. 288 Seiten, durchgehend farbige Abbildungen, gebunden, 23.5 x 26 cm.
Keramikschmuck einfach selber machen: eigene Kreationen entwerfen und umsetzen.

Alle Techniken für die Verarbeitung von Ton: Formen, Glasieren, Brennen, Gestalten.

Voll im Trend: Keramikschmuck, kombiniert mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

DIY ist im Trend, und das gilt auch für Schmuck. Besonders gut geht das mit Ton, denn dieser ist vielseitig und natürlich ? und lässt sich leicht gestalten. Man kann ihn rollen, lochen, modeln, stempeln, bemalen und glasieren. Und er lässt sich wunderbar mit anderen Materialien kombinieren: ob mit Fundstücken aus der Natur, ob mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

Helena Arendt stellt Schmuckstücke in allen Farben und in verschiedenen Techniken vor. Und wie aus den selbst geformten Tonkugeln, Röhrenperlen oder Anhängern ein Armband, Fingerring oder eine Halskette entsteht, wird in einem separaten Kapitel erklärt.

Keine Angst vorm Brennen: Wer keinen eigenen Brennofen hat, nutzt einen der vielen Brennservices und konzentriert sich ganz aufs Formen und Gestalten.

Auch wer noch nicht viel Erfahrung mit Ton gesammelt hat, findet in diesem Buch viele Anregungen, ganz persönliche Schmuckkreationen zu entwerfen und umzusetzen.
Helena Arend studierte Kunst und Kunstpädagogik und arbeitete einige Jahre als Kunstpädagogin. Seit 1992 ist sie freischaffende Künstlerin in Münster und beschäftigt sich seitdem intensiv mit natürlichen Farben und Keramik. Sie experimentiert mit verschiedenen Rauchbrandtechniken und Ofentypen. Ihre plastischen Arbeiten und Schmuckstücke hat sie schon an diversen Ausstellungen gezeigt. Sie leitet Kurse für Kinder und Jugendliche und veranstaltet Workshops für Erwachsene. Arendt, Helena. 288 Seiten, durchgehend farbige Abbildungen, gebunden, 23.5 x 26 cm.
Keramikschmuck einfach selber machen: eigene Kreationen entwerfen und umsetzen.

Alle Techniken für die Verarbeitung von Ton: Formen, Glasieren, Brennen, Gestalten.

Voll im Trend: Keramikschmuck, kombiniert mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

DIY ist im Trend, und das gilt auch für Schmuck. Besonders gut geht das mit Ton, denn dieser ist vielseitig und natürlich ? und lässt sich leicht gestalten. Man kann ihn rollen, lochen, modeln, stempeln, bemalen und glasieren. Und er lässt sich wunderbar mit anderen Materialien kombinieren: ob mit Fundstücken aus der Natur, ob mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

Helena Arendt stellt Schmuckstücke in allen Farben und in verschiedenen Techniken vor. Und wie aus den selbst geformten Tonkugeln, Röhrenperlen oder Anhängern ein Armband, Fingerring oder eine Halskette entsteht, wird in einem separaten Kapitel erklärt.

Keine Angst vorm Brennen: Wer keinen eigenen Brennofen hat, nutzt einen der vielen Brennservices und konzentriert sich ganz aufs Formen und Gestalten.

Auch wer noch nicht viel Erfahrung mit Ton gesammelt hat, findet in diesem Buch viele Anregungen, ganz persönliche Schmuckkreationen zu entwerfen und umzusetzen.
Helena Arend studierte Kunst und Kunstpädagogik und arbeitete einige Jahre als Kunstpädagogin. Seit 1992 ist sie freischaffende Künstlerin in Münster und beschäftigt sich seitdem intensiv mit natürlichen Farben und Keramik. Sie experimentiert mit verschiedenen Rauchbrandtechniken und Ofentypen. Ihre plastischen Arbeiten und Schmuckstücke hat sie schon an diversen Ausstellungen gezeigt. Sie leitet Kurse für Kinder und Jugendliche und veranstaltet Workshops für Erwachsene. Arendt, Helena. 288 Seiten, durchgehend farbige Abbildungen, gebunden, 23.5 x 26 cm.
Keramikschmuck einfach selber machen: eigene Kreationen entwerfen und umsetzen.

Alle Techniken für die Verarbeitung von Ton: Formen, Glasieren, Brennen, Gestalten.

Voll im Trend: Keramikschmuck, kombiniert mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

DIY ist im Trend, und das gilt auch für Schmuck. Besonders gut geht das mit Ton, denn dieser ist vielseitig und natürlich ? und lässt sich leicht gestalten. Man kann ihn rollen, lochen, modeln, stempeln, bemalen und glasieren. Und er lässt sich wunderbar mit anderen Materialien kombinieren: ob mit Fundstücken aus der Natur, ob mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

Helena Arendt stellt Schmuckstücke in allen Farben und in verschiedenen Techniken vor. Und wie aus den selbst geformten Tonkugeln, Röhrenperlen oder Anhängern ein Armband, Fingerring oder eine Halskette entsteht, wird in einem separaten Kapitel erklärt.

Keine Angst vorm Brennen: Wer keinen eigenen Brennofen hat, nutzt einen der vielen Brennservices und konzentriert sich ganz aufs Formen und Gestalten.

Auch wer noch nicht viel Erfahrung mit Ton gesammelt hat, findet in diesem Buch viele Anregungen, ganz persönliche Schmuckkreationen zu entwerfen und umzusetzen.
Helena Arend studierte Kunst und Kunstpädagogik und arbeitete einige Jahre als Kunstpädagogin. Seit 1992 ist sie freischaffende Künstlerin in Münster und beschäftigt sich seitdem intensiv mit natürlichen Farben und Keramik. Sie experimentiert mit verschiedenen Rauchbrandtechniken und Ofentypen. Ihre plastischen Arbeiten und Schmuckstücke hat sie schon an diversen Ausstellungen gezeigt. Sie leitet Kurse für Kinder und Jugendliche und veranstaltet Workshops für Erwachsene. Arendt, Helena. 288 Seiten, durchgehend farbige Abbildungen, gebunden, 23.5 x 26 cm.
Keramikschmuck einfach selber machen: eigene Kreationen entwerfen und umsetzen.

Alle Techniken für die Verarbeitung von Ton: Formen, Glasieren, Brennen, Gestalten.

Voll im Trend: Keramikschmuck, kombiniert mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

DIY ist im Trend, und das gilt auch für Schmuck. Besonders gut geht das mit Ton, denn dieser ist vielseitig und natürlich ? und lässt sich leicht gestalten. Man kann ihn rollen, lochen, modeln, stempeln, bemalen und glasieren. Und er lässt sich wunderbar mit anderen Materialien kombinieren: ob mit Fundstücken aus der Natur, ob mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

Helena Arendt stellt Schmuckstücke in allen Farben und in verschiedenen Techniken vor. Und wie aus den selbst geformten Tonkugeln, Röhrenperlen oder Anhängern ein Armband, Fingerring oder eine Halskette entsteht, wird in einem separaten Kapitel erklärt.

Keine Angst vorm Brennen: Wer keinen eigenen Brennofen hat, nutzt einen der vielen Brennservices und konzentriert sich ganz aufs Formen und Gestalten.

Auch wer noch nicht viel Erfahrung mit Ton gesammelt hat, findet in diesem Buch viele Anregungen, ganz persönliche Schmuckkreationen zu entwerfen und umzusetzen.
Helena Arend studierte Kunst und Kunstpädagogik und arbeitete einige Jahre als Kunstpädagogin. Seit 1992 ist sie freischaffende Künstlerin in Münster und beschäftigt sich seitdem intensiv mit natürlichen Farben und Keramik. Sie experimentiert mit verschiedenen Rauchbrandtechniken und Ofentypen. Ihre plastischen Arbeiten und Schmuckstücke hat sie schon an diversen Ausstellungen gezeigt. Sie leitet Kurse für Kinder und Jugendliche und veranstaltet Workshops für Erwachsene. Arendt, Helena. 288 Seiten, durchgehend farbige Abbildungen, gebunden, 23.5 x 26 cm.
Keramikschmuck einfach selber machen: eigene Kreationen entwerfen und umsetzen.

Alle Techniken für die Verarbeitung von Ton: Formen, Glasieren, Brennen, Gestalten.

Voll im Trend: Keramikschmuck, kombiniert mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

DIY ist im Trend, und das gilt auch für Schmuck. Besonders gut geht das mit Ton, denn dieser ist vielseitig und natürlich ? und lässt sich leicht gestalten. Man kann ihn rollen, lochen, modeln, stempeln, bemalen und glasieren. Und er lässt sich wunderbar mit anderen Materialien kombinieren: ob mit Fundstücken aus der Natur, ob mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

Helena Arendt stellt Schmuckstücke in allen Farben und in verschiedenen Techniken vor. Und wie aus den selbst geformten Tonkugeln, Röhrenperlen oder Anhängern ein Armband, Fingerring oder eine Halskette entsteht, wird in einem separaten Kapitel erklärt.

Keine Angst vorm Brennen: Wer keinen eigenen Brennofen hat, nutzt einen der vielen Brennservices und konzentriert sich ganz aufs Formen und Gestalten.

Auch wer noch nicht viel Erfahrung mit Ton gesammelt hat, findet in diesem Buch viele Anregungen, ganz persönliche Schmuckkreationen zu entwerfen und umzusetzen.
Helena Arend studierte Kunst und Kunstpädagogik und arbeitete einige Jahre als Kunstpädagogin. Seit 1992 ist sie freischaffende Künstlerin in Münster und beschäftigt sich seitdem intensiv mit natürlichen Farben und Keramik. Sie experimentiert mit verschiedenen Rauchbrandtechniken und Ofentypen. Ihre plastischen Arbeiten und Schmuckstücke hat sie schon an diversen Ausstellungen gezeigt. Sie leitet Kurse für Kinder und Jugendliche und veranstaltet Workshops für Erwachsene. Arendt, Helena. 288 Seiten, durchgehend farbige Abbildungen, gebunden, 23.5 x 26 cm.
Keramikschmuck einfach selber machen: eigene Kreationen entwerfen und umsetzen.

Alle Techniken für die Verarbeitung von Ton: Formen, Glasieren, Brennen, Gestalten.

Voll im Trend: Keramikschmuck, kombiniert mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

DIY ist im Trend, und das gilt auch für Schmuck. Besonders gut geht das mit Ton, denn dieser ist vielseitig und natürlich ? und lässt sich leicht gestalten. Man kann ihn rollen, lochen, modeln, stempeln, bemalen und glasieren. Und er lässt sich wunderbar mit anderen Materialien kombinieren: ob mit Fundstücken aus der Natur, ob mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

Helena Arendt stellt Schmuckstücke in allen Farben und in verschiedenen Techniken vor. Und wie aus den selbst geformten Tonkugeln, Röhrenperlen oder Anhängern ein Armband, Fingerring oder eine Halskette entsteht, wird in einem separaten Kapitel erklärt.

Keine Angst vorm Brennen: Wer keinen eigenen Brennofen hat, nutzt einen der vielen Brennservices und konzentriert sich ganz aufs Formen und Gestalten.

Auch wer noch nicht viel Erfahrung mit Ton gesammelt hat, findet in diesem Buch viele Anregungen, ganz persönliche Schmuckkreationen zu entwerfen und umzusetzen.
Helena Arend studierte Kunst und Kunstpädagogik und arbeitete einige Jahre als Kunstpädagogin. Seit 1992 ist sie freischaffende Künstlerin in Münster und beschäftigt sich seitdem intensiv mit natürlichen Farben und Keramik. Sie experimentiert mit verschiedenen Rauchbrandtechniken und Ofentypen. Ihre plastischen Arbeiten und Schmuckstücke hat sie schon an diversen Ausstellungen gezeigt. Sie leitet Kurse für Kinder und Jugendliche und veranstaltet Workshops für Erwachsene. Arendt, Helena. 288 Seiten, durchgehend farbige Abbildungen, gebunden, 23.5 x 26 cm.
Keramikschmuck einfach selber machen: eigene Kreationen entwerfen und umsetzen.

Alle Techniken für die Verarbeitung von Ton: Formen, Glasieren, Brennen, Gestalten.

Voll im Trend: Keramikschmuck, kombiniert mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

DIY ist im Trend, und das gilt auch für Schmuck. Besonders gut geht das mit Ton, denn dieser ist vielseitig und natürlich ? und lässt sich leicht gestalten. Man kann ihn rollen, lochen, modeln, stempeln, bemalen und glasieren. Und er lässt sich wunderbar mit anderen Materialien kombinieren: ob mit Fundstücken aus der Natur, ob mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

Helena Arendt stellt Schmuckstücke in allen Farben und in verschiedenen Techniken vor. Und wie aus den selbst geformten Tonkugeln, Röhrenperlen oder Anhängern ein Armband, Fingerring oder eine Halskette entsteht, wird in einem separaten Kapitel erklärt.

Keine Angst vorm Brennen: Wer keinen eigenen Brennofen hat, nutzt einen der vielen Brennservices und konzentriert sich ganz aufs Formen und Gestalten.

Auch wer noch nicht viel Erfahrung mit Ton gesammelt hat, findet in diesem Buch viele Anregungen, ganz persönliche Schmuckkreationen zu entwerfen und umzusetzen.
Helena Arend studierte Kunst und Kunstpädagogik und arbeitete einige Jahre als Kunstpädagogin. Seit 1992 ist sie freischaffende Künstlerin in Münster und beschäftigt sich seitdem intensiv mit natürlichen Farben und Keramik. Sie experimentiert mit verschiedenen Rauchbrandtechniken und Ofentypen. Ihre plastischen Arbeiten und Schmuckstücke hat sie schon an diversen Ausstellungen gezeigt. Sie leitet Kurse für Kinder und Jugendliche und veranstaltet Workshops für Erwachsene. Arendt, Helena. 288 Seiten, durchgehend farbige Abbildungen, gebunden, 23.5 x 26 cm.
Keramikschmuck einfach selber machen: eigene Kreationen entwerfen und umsetzen.

Alle Techniken für die Verarbeitung von Ton: Formen, Glasieren, Brennen, Gestalten.

Voll im Trend: Keramikschmuck, kombiniert mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

DIY ist im Trend, und das gilt auch für Schmuck. Besonders gut geht das mit Ton, denn dieser ist vielseitig und natürlich ? und lässt sich leicht gestalten. Man kann ihn rollen, lochen, modeln, stempeln, bemalen und glasieren. Und er lässt sich wunderbar mit anderen Materialien kombinieren: ob mit Fundstücken aus der Natur, ob mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

Helena Arendt stellt Schmuckstücke in allen Farben und in verschiedenen Techniken vor. Und wie aus den selbst geformten Tonkugeln, Röhrenperlen oder Anhängern ein Armband, Fingerring oder eine Halskette entsteht, wird in einem separaten Kapitel erklärt.

Keine Angst vorm Brennen: Wer keinen eigenen Brennofen hat, nutzt einen der vielen Brennservices und konzentriert sich ganz aufs Formen und Gestalten.

Auch wer noch nicht viel Erfahrung mit Ton gesammelt hat, findet in diesem Buch viele Anregungen, ganz persönliche Schmuckkreationen zu entwerfen und umzusetzen.
Helena Arend studierte Kunst und Kunstpädagogik und arbeitete einige Jahre als Kunstpädagogin. Seit 1992 ist sie freischaffende Künstlerin in Münster und beschäftigt sich seitdem intensiv mit natürlichen Farben und Keramik. Sie experimentiert mit verschiedenen Rauchbrandtechniken und Ofentypen. Ihre plastischen Arbeiten und Schmuckstücke hat sie schon an diversen Ausstellungen gezeigt. Sie leitet Kurse für Kinder und Jugendliche und veranstaltet Workshops für Erwachsene. Arendt, Helena. 288 Seiten, durchgehend farbige Abbildungen, gebunden, 23.5 x 26 cm.
Keramikschmuck einfach selber machen: eigene Kreationen entwerfen und umsetzen.

Alle Techniken für die Verarbeitung von Ton: Formen, Glasieren, Brennen, Gestalten.

Voll im Trend: Keramikschmuck, kombiniert mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

DIY ist im Trend, und das gilt auch für Schmuck. Besonders gut geht das mit Ton, denn dieser ist vielseitig und natürlich ? und lässt sich leicht gestalten. Man kann ihn rollen, lochen, modeln, stempeln, bemalen und glasieren. Und er lässt sich wunderbar mit anderen Materialien kombinieren: ob mit Fundstücken aus der Natur, ob mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

Helena Arendt stellt Schmuckstücke in allen Farben und in verschiedenen Techniken vor. Und wie aus den selbst geformten Tonkugeln, Röhrenperlen oder Anhängern ein Armband, Fingerring oder eine Halskette entsteht, wird in einem separaten Kapitel erklärt.

Keine Angst vorm Brennen: Wer keinen eigenen Brennofen hat, nutzt einen der vielen Brennservices und konzentriert sich ganz aufs Formen und Gestalten.

Auch wer noch nicht viel Erfahrung mit Ton gesammelt hat, findet in diesem Buch viele Anregungen, ganz persönliche Schmuckkreationen zu entwerfen und umzusetzen.
Helena Arend studierte Kunst und Kunstpädagogik und arbeitete einige Jahre als Kunstpädagogin. Seit 1992 ist sie freischaffende Künstlerin in Münster und beschäftigt sich seitdem intensiv mit natürlichen Farben und Keramik. Sie experimentiert mit verschiedenen Rauchbrandtechniken und Ofentypen. Ihre plastischen Arbeiten und Schmuckstücke hat sie schon an diversen Ausstellungen gezeigt. Sie leitet Kurse für Kinder und Jugendliche und veranstaltet Workshops für Erwachsene. Arendt, Helena. 288 Seiten, durchgehend farbige Abbildungen, gebunden, 23.5 x 26 cm.
Keramikschmuck einfach selber machen: eigene Kreationen entwerfen und umsetzen.

Alle Techniken für die Verarbeitung von Ton: Formen, Glasieren, Brennen, Gestalten.

Voll im Trend: Keramikschmuck, kombiniert mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

DIY ist im Trend, und das gilt auch für Schmuck. Besonders gut geht das mit Ton, denn dieser ist vielseitig und natürlich ? und lässt sich leicht gestalten. Man kann ihn rollen, lochen, modeln, stempeln, bemalen und glasieren. Und er lässt sich wunderbar mit anderen Materialien kombinieren: ob mit Fundstücken aus der Natur, ob mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

Helena Arendt stellt Schmuckstücke in allen Farben und in verschiedenen Techniken vor. Und wie aus den selbst geformten Tonkugeln, Röhrenperlen oder Anhängern ein Armband, Fingerring oder eine Halskette entsteht, wird in einem separaten Kapitel erklärt.

Keine Angst vorm Brennen: Wer keinen eigenen Brennofen hat, nutzt einen der vielen Brennservices und konzentriert sich ganz aufs Formen und Gestalten.

Auch wer noch nicht viel Erfahrung mit Ton gesammelt hat, findet in diesem Buch viele Anregungen, ganz persönliche Schmuckkreationen zu entwerfen und umzusetzen.
Helena Arend studierte Kunst und Kunstpädagogik und arbeitete einige Jahre als Kunstpädagogin. Seit 1992 ist sie freischaffende Künstlerin in Münster und beschäftigt sich seitdem intensiv mit natürlichen Farben und Keramik. Sie experimentiert mit verschiedenen Rauchbrandtechniken und Ofentypen. Ihre plastischen Arbeiten und Schmuckstücke hat sie schon an diversen Ausstellungen gezeigt. Sie leitet Kurse für Kinder und Jugendliche und veranstaltet Workshops für Erwachsene. Arendt, Helena. 288 Seiten, durchgehend farbige Abbildungen, gebunden, 23.5 x 26 cm.
Keramikschmuck einfach selber machen: eigene Kreationen entwerfen und umsetzen.

Alle Techniken für die Verarbeitung von Ton: Formen, Glasieren, Brennen, Gestalten.

Voll im Trend: Keramikschmuck, kombiniert mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

DIY ist im Trend, und das gilt auch für Schmuck. Besonders gut geht das mit Ton, denn dieser ist vielseitig und natürlich ? und lässt sich leicht gestalten. Man kann ihn rollen, lochen, modeln, stempeln, bemalen und glasieren. Und er lässt sich wunderbar mit anderen Materialien kombinieren: ob mit Fundstücken aus der Natur, ob mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

Helena Arendt stellt Schmuckstücke in allen Farben und in verschiedenen Techniken vor. Und wie aus den selbst geformten Tonkugeln, Röhrenperlen oder Anhängern ein Armband, Fingerring oder eine Halskette entsteht, wird in einem separaten Kapitel erklärt.

Keine Angst vorm Brennen: Wer keinen eigenen Brennofen hat, nutzt einen der vielen Brennservices und konzentriert sich ganz aufs Formen und Gestalten.

Auch wer noch nicht viel Erfahrung mit Ton gesammelt hat, findet in diesem Buch viele Anregungen, ganz persönliche Schmuckkreationen zu entwerfen und umzusetzen.
Helena Arend studierte Kunst und Kunstpädagogik und arbeitete einige Jahre als Kunstpädagogin. Seit 1992 ist sie freischaffende Künstlerin in Münster und beschäftigt sich seitdem intensiv mit natürlichen Farben und Keramik. Sie experimentiert mit verschiedenen Rauchbrandtechniken und Ofentypen. Ihre plastischen Arbeiten und Schmuckstücke hat sie schon an diversen Ausstellungen gezeigt. Sie leitet Kurse für Kinder und Jugendliche und veranstaltet Workshops für Erwachsene. Arendt, Helena. 288 Seiten, durchgehend farbige Abbildungen, gebunden, 23.5 x 26 cm.
Keramikschmuck einfach selber machen: eigene Kreationen entwerfen und umsetzen.

Alle Techniken für die Verarbeitung von Ton: Formen, Glasieren, Brennen, Gestalten.

Voll im Trend: Keramikschmuck, kombiniert mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

DIY ist im Trend, und das gilt auch für Schmuck. Besonders gut geht das mit Ton, denn dieser ist vielseitig und natürlich ? und lässt sich leicht gestalten. Man kann ihn rollen, lochen, modeln, stempeln, bemalen und glasieren. Und er lässt sich wunderbar mit anderen Materialien kombinieren: ob mit Fundstücken aus der Natur, ob mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

Helena Arendt stellt Schmuckstücke in allen Farben und in verschiedenen Techniken vor. Und wie aus den selbst geformten Tonkugeln, Röhrenperlen oder Anhängern ein Armband, Fingerring oder eine Halskette entsteht, wird in einem separaten Kapitel erklärt.

Keine Angst vorm Brennen: Wer keinen eigenen Brennofen hat, nutzt einen der vielen Brennservices und konzentriert sich ganz aufs Formen und Gestalten.

Auch wer noch nicht viel Erfahrung mit Ton gesammelt hat, findet in diesem Buch viele Anregungen, ganz persönliche Schmuckkreationen zu entwerfen und umzusetzen.
Helena Arend studierte Kunst und Kunstpädagogik und arbeitete einige Jahre als Kunstpädagogin. Seit 1992 ist sie freischaffende Künstlerin in Münster und beschäftigt sich seitdem intensiv mit natürlichen Farben und Keramik. Sie experimentiert mit verschiedenen Rauchbrandtechniken und Ofentypen. Ihre plastischen Arbeiten und Schmuckstücke hat sie schon an diversen Ausstellungen gezeigt. Sie leitet Kurse für Kinder und Jugendliche und veranstaltet Workshops für Erwachsene. Arendt, Helena. 288 Seiten, durchgehend farbige Abbildungen, gebunden, 23.5 x 26 cm.
Keramikschmuck einfach selber machen: eigene Kreationen entwerfen und umsetzen.

Alle Techniken für die Verarbeitung von Ton: Formen, Glasieren, Brennen, Gestalten.

Voll im Trend: Keramikschmuck, kombiniert mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

DIY ist im Trend, und das gilt auch für Schmuck. Besonders gut geht das mit Ton, denn dieser ist vielseitig und natürlich ? und lässt sich leicht gestalten. Man kann ihn rollen, lochen, modeln, stempeln, bemalen und glasieren. Und er lässt sich wunderbar mit anderen Materialien kombinieren: ob mit Fundstücken aus der Natur, ob mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

Helena Arendt stellt Schmuckstücke in allen Farben und in verschiedenen Techniken vor. Und wie aus den selbst geformten Tonkugeln, Röhrenperlen oder Anhängern ein Armband, Fingerring oder eine Halskette entsteht, wird in einem separaten Kapitel erklärt.

Keine Angst vorm Brennen: Wer keinen eigenen Brennofen hat, nutzt einen der vielen Brennservices und konzentriert sich ganz aufs Formen und Gestalten.

Auch wer noch nicht viel Erfahrung mit Ton gesammelt hat, findet in diesem Buch viele Anregungen, ganz persönliche Schmuckkreationen zu entwerfen und umzusetzen.
Helena Arend studierte Kunst und Kunstpädagogik und arbeitete einige Jahre als Kunstpädagogin. Seit 1992 ist sie freischaffende Künstlerin in Münster und beschäftigt sich seitdem intensiv mit natürlichen Farben und Keramik. Sie experimentiert mit verschiedenen Rauchbrandtechniken und Ofentypen. Ihre plastischen Arbeiten und Schmuckstücke hat sie schon an diversen Ausstellungen gezeigt. Sie leitet Kurse für Kinder und Jugendliche und veranstaltet Workshops für Erwachsene. Arendt, Helena. 288 Seiten, durchgehend farbige Abbildungen, gebunden, 23.5 x 26 cm.
Keramikschmuck einfach selber machen: eigene Kreationen entwerfen und umsetzen.

Alle Techniken für die Verarbeitung von Ton: Formen, Glasieren, Brennen, Gestalten.

Voll im Trend: Keramikschmuck, kombiniert mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

DIY ist im Trend, und das gilt auch für Schmuck. Besonders gut geht das mit Ton, denn dieser ist vielseitig und natürlich ? und lässt sich leicht gestalten. Man kann ihn rollen, lochen, modeln, stempeln, bemalen und glasieren. Und er lässt sich wunderbar mit anderen Materialien kombinieren: ob mit Fundstücken aus der Natur, ob mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

Helena Arendt stellt Schmuckstücke in allen Farben und in verschiedenen Techniken vor. Und wie aus den selbst geformten Tonkugeln, Röhrenperlen oder Anhängern ein Armband, Fingerring oder eine Halskette entsteht, wird in einem separaten Kapitel erklärt.

Keine Angst vorm Brennen: Wer keinen eigenen Brennofen hat, nutzt einen der vielen Brennservices und konzentriert sich ganz aufs Formen und Gestalten.

Auch wer noch nicht viel Erfahrung mit Ton gesammelt hat, findet in diesem Buch viele Anregungen, ganz persönliche Schmuckkreationen zu entwerfen und umzusetzen.
Helena Arend studierte Kunst und Kunstpädagogik und arbeitete einige Jahre als Kunstpädagogin. Seit 1992 ist sie freischaffende Künstlerin in Münster und beschäftigt sich seitdem intensiv mit natürlichen Farben und Keramik. Sie experimentiert mit verschiedenen Rauchbrandtechniken und Ofentypen. Ihre plastischen Arbeiten und Schmuckstücke hat sie schon an diversen Ausstellungen gezeigt. Sie leitet Kurse für Kinder und Jugendliche und veranstaltet Workshops für Erwachsene. Arendt, Helena. 288 Seiten, durchgehend farbige Abbildungen, gebunden, 23.5 x 26 cm.
Keramikschmuck einfach selber machen: eigene Kreationen entwerfen und umsetzen.

Alle Techniken für die Verarbeitung von Ton: Formen, Glasieren, Brennen, Gestalten.

Voll im Trend: Keramikschmuck, kombiniert mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

DIY ist im Trend, und das gilt auch für Schmuck. Besonders gut geht das mit Ton, denn dieser ist vielseitig und natürlich ? und lässt sich leicht gestalten. Man kann ihn rollen, lochen, modeln, stempeln, bemalen und glasieren. Und er lässt sich wunderbar mit anderen Materialien kombinieren: ob mit Fundstücken aus der Natur, ob mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

Helena Arendt stellt Schmuckstücke in allen Farben und in verschiedenen Techniken vor. Und wie aus den selbst geformten Tonkugeln, Röhrenperlen oder Anhängern ein Armband, Fingerring oder eine Halskette entsteht, wird in einem separaten Kapitel erklärt.

Keine Angst vorm Brennen: Wer keinen eigenen Brennofen hat, nutzt einen der vielen Brennservices und konzentriert sich ganz aufs Formen und Gestalten.

Auch wer noch nicht viel Erfahrung mit Ton gesammelt hat, findet in diesem Buch viele Anregungen, ganz persönliche Schmuckkreationen zu entwerfen und umzusetzen.
Helena Arend studierte Kunst und Kunstpädagogik und arbeitete einige Jahre als Kunstpädagogin. Seit 1992 ist sie freischaffende Künstlerin in Münster und beschäftigt sich seitdem intensiv mit natürlichen Farben und Keramik. Sie experimentiert mit verschiedenen Rauchbrandtechniken und Ofentypen. Ihre plastischen Arbeiten und Schmuckstücke hat sie schon an diversen Ausstellungen gezeigt. Sie leitet Kurse für Kinder und Jugendliche und veranstaltet Workshops für Erwachsene. Arendt, Helena. 288 Seiten, durchgehend farbige Abbildungen, gebunden, 23.5 x 26 cm.
Keramikschmuck einfach selber machen: eigene Kreationen entwerfen und umsetzen.

Alle Techniken für die Verarbeitung von Ton: Formen, Glasieren, Brennen, Gestalten.

Voll im Trend: Keramikschmuck, kombiniert mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

DIY ist im Trend, und das gilt auch für Schmuck. Besonders gut geht das mit Ton, denn dieser ist vielseitig und natürlich ? und lässt sich leicht gestalten. Man kann ihn rollen, lochen, modeln, stempeln, bemalen und glasieren. Und er lässt sich wunderbar mit anderen Materialien kombinieren: ob mit Fundstücken aus der Natur, ob mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

Helena Arendt stellt Schmuckstücke in allen Farben und in verschiedenen Techniken vor. Und wie aus den selbst geformten Tonkugeln, Röhrenperlen oder Anhängern ein Armband, Fingerring oder eine Halskette entsteht, wird in einem separaten Kapitel erklärt.

Keine Angst vorm Brennen: Wer keinen eigenen Brennofen hat, nutzt einen der vielen Brennservices und konzentriert sich ganz aufs Formen und Gestalten.

Auch wer noch nicht viel Erfahrung mit Ton gesammelt hat, findet in diesem Buch viele Anregungen, ganz persönliche Schmuckkreationen zu entwerfen und umzusetzen.
Helena Arend studierte Kunst und Kunstpädagogik und arbeitete einige Jahre als Kunstpädagogin. Seit 1992 ist sie freischaffende Künstlerin in Münster und beschäftigt sich seitdem intensiv mit natürlichen Farben und Keramik. Sie experimentiert mit verschiedenen Rauchbrandtechniken und Ofentypen. Ihre plastischen Arbeiten und Schmuckstücke hat sie schon an diversen Ausstellungen gezeigt. Sie leitet Kurse für Kinder und Jugendliche und veranstaltet Workshops für Erwachsene. Arendt, Helena. 288 Seiten, durchgehend farbige Abbildungen, gebunden, 23.5 x 26 cm.
Keramikschmuck einfach selber machen: eigene Kreationen entwerfen und umsetzen.

Alle Techniken für die Verarbeitung von Ton: Formen, Glasieren, Brennen, Gestalten.

Voll im Trend: Keramikschmuck, kombiniert mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

DIY ist im Trend, und das gilt auch für Schmuck. Besonders gut geht das mit Ton, denn dieser ist vielseitig und natürlich ? und lässt sich leicht gestalten. Man kann ihn rollen, lochen, modeln, stempeln, bemalen und glasieren. Und er lässt sich wunderbar mit anderen Materialien kombinieren: ob mit Fundstücken aus der Natur, ob mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

Helena Arendt stellt Schmuckstücke in allen Farben und in verschiedenen Techniken vor. Und wie aus den selbst geformten Tonkugeln, Röhrenperlen oder Anhängern ein Armband, Fingerring oder eine Halskette entsteht, wird in einem separaten Kapitel erklärt.

Keine Angst vorm Brennen: Wer keinen eigenen Brennofen hat, nutzt einen der vielen Brennservices und konzentriert sich ganz aufs Formen und Gestalten.

Auch wer noch nicht viel Erfahrung mit Ton gesammelt hat, findet in diesem Buch viele Anregungen, ganz persönliche Schmuckkreationen zu entwerfen und umzusetzen.
Helena Arend studierte Kunst und Kunstpädagogik und arbeitete einige Jahre als Kunstpädagogin. Seit 1992 ist sie freischaffende Künstlerin in Münster und beschäftigt sich seitdem intensiv mit natürlichen Farben und Keramik. Sie experimentiert mit verschiedenen Rauchbrandtechniken und Ofentypen. Ihre plastischen Arbeiten und Schmuckstücke hat sie schon an diversen Ausstellungen gezeigt. Sie leitet Kurse für Kinder und Jugendliche und veranstaltet Workshops für Erwachsene. Arendt, Helena. 288 Seiten, durchgehend farbige Abbildungen, gebunden, 23.5 x 26 cm.
Keramikschmuck einfach selber machen: eigene Kreationen entwerfen und umsetzen.

Alle Techniken für die Verarbeitung von Ton: Formen, Glasieren, Brennen, Gestalten.

Voll im Trend: Keramikschmuck, kombiniert mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

DIY ist im Trend, und das gilt auch für Schmuck. Besonders gut geht das mit Ton, denn dieser ist vielseitig und natürlich ? und lässt sich leicht gestalten. Man kann ihn rollen, lochen, modeln, stempeln, bemalen und glasieren. Und er lässt sich wunderbar mit anderen Materialien kombinieren: ob mit Fundstücken aus der Natur, ob mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

Helena Arendt stellt Schmuckstücke in allen Farben und in verschiedenen Techniken vor. Und wie aus den selbst geformten Tonkugeln, Röhrenperlen oder Anhängern ein Armband, Fingerring oder eine Halskette entsteht, wird in einem separaten Kapitel erklärt.

Keine Angst vorm Brennen: Wer keinen eigenen Brennofen hat, nutzt einen der vielen Brennservices und konzentriert sich ganz aufs Formen und Gestalten.

Auch wer noch nicht viel Erfahrung mit Ton gesammelt hat, findet in diesem Buch viele Anregungen, ganz persönliche Schmuckkreationen zu entwerfen und umzusetzen.
Helena Arend studierte Kunst und Kunstpädagogik und arbeitete einige Jahre als Kunstpädagogin. Seit 1992 ist sie freischaffende Künstlerin in Münster und beschäftigt sich seitdem intensiv mit natürlichen Farben und Keramik. Sie experimentiert mit verschiedenen Rauchbrandtechniken und Ofentypen. Ihre plastischen Arbeiten und Schmuckstücke hat sie schon an diversen Ausstellungen gezeigt. Sie leitet Kurse für Kinder und Jugendliche und veranstaltet Workshops für Erwachsene. Arendt, Helena. 288 Seiten, durchgehend farbige Abbildungen, gebunden, 23.5 x 26 cm.
Keramikschmuck einfach selber machen: eigene Kreationen entwerfen und umsetzen.

Alle Techniken für die Verarbeitung von Ton: Formen, Glasieren, Brennen, Gestalten.

Voll im Trend: Keramikschmuck, kombiniert mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

DIY ist im Trend, und das gilt auch für Schmuck. Besonders gut geht das mit Ton, denn dieser ist vielseitig und natürlich ? und lässt sich leicht gestalten. Man kann ihn rollen, lochen, modeln, stempeln, bemalen und glasieren. Und er lässt sich wunderbar mit anderen Materialien kombinieren: ob mit Fundstücken aus der Natur, ob mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

Helena Arendt stellt Schmuckstücke in allen Farben und in verschiedenen Techniken vor. Und wie aus den selbst geformten Tonkugeln, Röhrenperlen oder Anhängern ein Armband, Fingerring oder eine Halskette entsteht, wird in einem separaten Kapitel erklärt.

Keine Angst vorm Brennen: Wer keinen eigenen Brennofen hat, nutzt einen der vielen Brennservices und konzentriert sich ganz aufs Formen und Gestalten.

Auch wer noch nicht viel Erfahrung mit Ton gesammelt hat, findet in diesem Buch viele Anregungen, ganz persönliche Schmuckkreationen zu entwerfen und umzusetzen.
Helena Arend studierte Kunst und Kunstpädagogik und arbeitete einige Jahre als Kunstpädagogin. Seit 1992 ist sie freischaffende Künstlerin in Münster und beschäftigt sich seitdem intensiv mit natürlichen Farben und Keramik. Sie experimentiert mit verschiedenen Rauchbrandtechniken und Ofentypen. Ihre plastischen Arbeiten und Schmuckstücke hat sie schon an diversen Ausstellungen gezeigt. Sie leitet Kurse für Kinder und Jugendliche und veranstaltet Workshops für Erwachsene. Arendt, Helena. 288 Seiten, durchgehend farbige Abbildungen, gebunden, 23.5 x 26 cm.
Keramikschmuck einfach selber machen: eigene Kreationen entwerfen und umsetzen.

Alle Techniken für die Verarbeitung von Ton: Formen, Glasieren, Brennen, Gestalten.

Voll im Trend: Keramikschmuck, kombiniert mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

DIY ist im Trend, und das gilt auch für Schmuck. Besonders gut geht das mit Ton, denn dieser ist vielseitig und natürlich ? und lässt sich leicht gestalten. Man kann ihn rollen, lochen, modeln, stempeln, bemalen und glasieren. Und er lässt sich wunderbar mit anderen Materialien kombinieren: ob mit Fundstücken aus der Natur, ob mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

Helena Arendt stellt Schmuckstücke in allen Farben und in verschiedenen Techniken vor. Und wie aus den selbst geformten Tonkugeln, Röhrenperlen oder Anhängern ein Armband, Fingerring oder eine Halskette entsteht, wird in einem separaten Kapitel erklärt.

Keine Angst vorm Brennen: Wer keinen eigenen Brennofen hat, nutzt einen der vielen Brennservices und konzentriert sich ganz aufs Formen und Gestalten.

Auch wer noch nicht viel Erfahrung mit Ton gesammelt hat, findet in diesem Buch viele Anregungen, ganz persönliche Schmuckkreationen zu entwerfen und umzusetzen.
Helena Arend studierte Kunst und Kunstpädagogik und arbeitete einige Jahre als Kunstpädagogin. Seit 1992 ist sie freischaffende Künstlerin in Münster und beschäftigt sich seitdem intensiv mit natürlichen Farben und Keramik. Sie experimentiert mit verschiedenen Rauchbrandtechniken und Ofentypen. Ihre plastischen Arbeiten und Schmuckstücke hat sie schon an diversen Ausstellungen gezeigt. Sie leitet Kurse für Kinder und Jugendliche und veranstaltet Workshops für Erwachsene. Arendt, Helena. 288 Seiten, durchgehend farbige Abbildungen, gebunden, 23.5 x 26 cm.
Keramikschmuck einfach selber machen: eigene Kreationen entwerfen und umsetzen.

Alle Techniken für die Verarbeitung von Ton: Formen, Glasieren, Brennen, Gestalten.

Voll im Trend: Keramikschmuck, kombiniert mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

DIY ist im Trend, und das gilt auch für Schmuck. Besonders gut geht das mit Ton, denn dieser ist vielseitig und natürlich ? und lässt sich leicht gestalten. Man kann ihn rollen, lochen, modeln, stempeln, bemalen und glasieren. Und er lässt sich wunderbar mit anderen Materialien kombinieren: ob mit Fundstücken aus der Natur, ob mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

Helena Arendt stellt Schmuckstücke in allen Farben und in verschiedenen Techniken vor. Und wie aus den selbst geformten Tonkugeln, Röhrenperlen oder Anhängern ein Armband, Fingerring oder eine Halskette entsteht, wird in einem separaten Kapitel erklärt.

Keine Angst vorm Brennen: Wer keinen eigenen Brennofen hat, nutzt einen der vielen Brennservices und konzentriert sich ganz aufs Formen und Gestalten.

Auch wer noch nicht viel Erfahrung mit Ton gesammelt hat, findet in diesem Buch viele Anregungen, ganz persönliche Schmuckkreationen zu entwerfen und umzusetzen.
Helena Arend studierte Kunst und Kunstpädagogik und arbeitete einige Jahre als Kunstpädagogin. Seit 1992 ist sie freischaffende Künstlerin in Münster und beschäftigt sich seitdem intensiv mit natürlichen Farben und Keramik. Sie experimentiert mit verschiedenen Rauchbrandtechniken und Ofentypen. Ihre plastischen Arbeiten und Schmuckstücke hat sie schon an diversen Ausstellungen gezeigt. Sie leitet Kurse für Kinder und Jugendliche und veranstaltet Workshops für Erwachsene. Arendt, Helena. 288 Seiten, durchgehend farbige Abbildungen, gebunden, 23.5 x 26 cm.
Keramikschmuck einfach selber machen: eigene Kreationen entwerfen und umsetzen.

Alle Techniken für die Verarbeitung von Ton: Formen, Glasieren, Brennen, Gestalten.

Voll im Trend: Keramikschmuck, kombiniert mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

DIY ist im Trend, und das gilt auch für Schmuck. Besonders gut geht das mit Ton, denn dieser ist vielseitig und natürlich ? und lässt sich leicht gestalten. Man kann ihn rollen, lochen, modeln, stempeln, bemalen und glasieren. Und er lässt sich wunderbar mit anderen Materialien kombinieren: ob mit Fundstücken aus der Natur, ob mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

Helena Arendt stellt Schmuckstücke in allen Farben und in verschiedenen Techniken vor. Und wie aus den selbst geformten Tonkugeln, Röhrenperlen oder Anhängern ein Armband, Fingerring oder eine Halskette entsteht, wird in einem separaten Kapitel erklärt.

Keine Angst vorm Brennen: Wer keinen eigenen Brennofen hat, nutzt einen der vielen Brennservices und konzentriert sich ganz aufs Formen und Gestalten.

Auch wer noch nicht viel Erfahrung mit Ton gesammelt hat, findet in diesem Buch viele Anregungen, ganz persönliche Schmuckkreationen zu entwerfen und umzusetzen.
Helena Arend studierte Kunst und Kunstpädagogik und arbeitete einige Jahre als Kunstpädagogin. Seit 1992 ist sie freischaffende Künstlerin in Münster und beschäftigt sich seitdem intensiv mit natürlichen Farben und Keramik. Sie experimentiert mit verschiedenen Rauchbrandtechniken und Ofentypen. Ihre plastischen Arbeiten und Schmuckstücke hat sie schon an diversen Ausstellungen gezeigt. Sie leitet Kurse für Kinder und Jugendliche und veranstaltet Workshops für Erwachsene. Arendt, Helena. 288 Seiten, durchgehend farbige Abbildungen, gebunden, 23.5 x 26 cm.
Keramikschmuck einfach selber machen: eigene Kreationen entwerfen und umsetzen.

Alle Techniken für die Verarbeitung von Ton: Formen, Glasieren, Brennen, Gestalten.

Voll im Trend: Keramikschmuck, kombiniert mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

DIY ist im Trend, und das gilt auch für Schmuck. Besonders gut geht das mit Ton, denn dieser ist vielseitig und natürlich ? und lässt sich leicht gestalten. Man kann ihn rollen, lochen, modeln, stempeln, bemalen und glasieren. Und er lässt sich wunderbar mit anderen Materialien kombinieren: ob mit Fundstücken aus der Natur, ob mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

Helena Arendt stellt Schmuckstücke in allen Farben und in verschiedenen Techniken vor. Und wie aus den selbst geformten Tonkugeln, Röhrenperlen oder Anhängern ein Armband, Fingerring oder eine Halskette entsteht, wird in einem separaten Kapitel erklärt.

Keine Angst vorm Brennen: Wer keinen eigenen Brennofen hat, nutzt einen der vielen Brennservices und konzentriert sich ganz aufs Formen und Gestalten.

Auch wer noch nicht viel Erfahrung mit Ton gesammelt hat, findet in diesem Buch viele Anregungen, ganz persönliche Schmuckkreationen zu entwerfen und umzusetzen.
Helena Arend studierte Kunst und Kunstpädagogik und arbeitete einige Jahre als Kunstpädagogin. Seit 1992 ist sie freischaffende Künstlerin in Münster und beschäftigt sich seitdem intensiv mit natürlichen Farben und Keramik. Sie experimentiert mit verschiedenen Rauchbrandtechniken und Ofentypen. Ihre plastischen Arbeiten und Schmuckstücke hat sie schon an diversen Ausstellungen gezeigt. Sie leitet Kurse für Kinder und Jugendliche und veranstaltet Workshops für Erwachsene. Arendt, Helena. 288 Seiten, durchgehend farbige Abbildungen, gebunden, 23.5 x 26 cm.
Keramikschmuck einfach selber machen: eigene Kreationen entwerfen und umsetzen.

Alle Techniken für die Verarbeitung von Ton: Formen, Glasieren, Brennen, Gestalten.

Voll im Trend: Keramikschmuck, kombiniert mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

DIY ist im Trend, und das gilt auch für Schmuck. Besonders gut geht das mit Ton, denn dieser ist vielseitig und natürlich ? und lässt sich leicht gestalten. Man kann ihn rollen, lochen, modeln, stempeln, bemalen und glasieren. Und er lässt sich wunderbar mit anderen Materialien kombinieren: ob mit Fundstücken aus der Natur, ob mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

Helena Arendt stellt Schmuckstücke in allen Farben und in verschiedenen Techniken vor. Und wie aus den selbst geformten Tonkugeln, Röhrenperlen oder Anhängern ein Armband, Fingerring oder eine Halskette entsteht, wird in einem separaten Kapitel erklärt.

Keine Angst vorm Brennen: Wer keinen eigenen Brennofen hat, nutzt einen der vielen Brennservices und konzentriert sich ganz aufs Formen und Gestalten.

Auch wer noch nicht viel Erfahrung mit Ton gesammelt hat, findet in diesem Buch viele Anregungen, ganz persönliche Schmuckkreationen zu entwerfen und umzusetzen.
Helena Arend studierte Kunst und Kunstpädagogik und arbeitete einige Jahre als Kunstpädagogin. Seit 1992 ist sie freischaffende Künstlerin in Münster und beschäftigt sich seitdem intensiv mit natürlichen Farben und Keramik. Sie experimentiert mit verschiedenen Rauchbrandtechniken und Ofentypen. Ihre plastischen Arbeiten und Schmuckstücke hat sie schon an diversen Ausstellungen gezeigt. Sie leitet Kurse für Kinder und Jugendliche und veranstaltet Workshops für Erwachsene. Arendt, Helena. 288 Seiten, durchgehend farbige Abbildungen, gebunden, 23.5 x 26 cm.
Keramikschmuck einfach selber machen: eigene Kreationen entwerfen und umsetzen.

Alle Techniken für die Verarbeitung von Ton: Formen, Glasieren, Brennen, Gestalten.

Voll im Trend: Keramikschmuck, kombiniert mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

DIY ist im Trend, und das gilt auch für Schmuck. Besonders gut geht das mit Ton, denn dieser ist vielseitig und natürlich ? und lässt sich leicht gestalten. Man kann ihn rollen, lochen, modeln, stempeln, bemalen und glasieren. Und er lässt sich wunderbar mit anderen Materialien kombinieren: ob mit Fundstücken aus der Natur, ob mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

Helena Arendt stellt Schmuckstücke in allen Farben und in verschiedenen Techniken vor. Und wie aus den selbst geformten Tonkugeln, Röhrenperlen oder Anhängern ein Armband, Fingerring oder eine Halskette entsteht, wird in einem separaten Kapitel erklärt.

Keine Angst vorm Brennen: Wer keinen eigenen Brennofen hat, nutzt einen der vielen Brennservices und konzentriert sich ganz aufs Formen und Gestalten.

Auch wer noch nicht viel Erfahrung mit Ton gesammelt hat, findet in diesem Buch viele Anregungen, ganz persönliche Schmuckkreationen zu entwerfen und umzusetzen.
Helena Arend studierte Kunst und Kunstpädagogik und arbeitete einige Jahre als Kunstpädagogin. Seit 1992 ist sie freischaffende Künstlerin in Münster und beschäftigt sich seitdem intensiv mit natürlichen Farben und Keramik. Sie experimentiert mit verschiedenen Rauchbrandtechniken und Ofentypen. Ihre plastischen Arbeiten und Schmuckstücke hat sie schon an diversen Ausstellungen gezeigt. Sie leitet Kurse für Kinder und Jugendliche und veranstaltet Workshops für Erwachsene. Arendt, Helena. 288 Seiten, durchgehend farbige Abbildungen, gebunden, 23.5 x 26 cm.
Keramikschmuck einfach selber machen: eigene Kreationen entwerfen und umsetzen.

Alle Techniken für die Verarbeitung von Ton: Formen, Glasieren, Brennen, Gestalten.

Voll im Trend: Keramikschmuck, kombiniert mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

DIY ist im Trend, und das gilt auch für Schmuck. Besonders gut geht das mit Ton, denn dieser ist vielseitig und natürlich ? und lässt sich leicht gestalten. Man kann ihn rollen, lochen, modeln, stempeln, bemalen und glasieren. Und er lässt sich wunderbar mit anderen Materialien kombinieren: ob mit Fundstücken aus der Natur, ob mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

Helena Arendt stellt Schmuckstücke in allen Farben und in verschiedenen Techniken vor. Und wie aus den selbst geformten Tonkugeln, Röhrenperlen oder Anhängern ein Armband, Fingerring oder eine Halskette entsteht, wird in einem separaten Kapitel erklärt.

Keine Angst vorm Brennen: Wer keinen eigenen Brennofen hat, nutzt einen der vielen Brennservices und konzentriert sich ganz aufs Formen und Gestalten.

Auch wer noch nicht viel Erfahrung mit Ton gesammelt hat, findet in diesem Buch viele Anregungen, ganz persönliche Schmuckkreationen zu entwerfen und umzusetzen.
Helena Arend studierte Kunst und Kunstpädagogik und arbeitete einige Jahre als Kunstpädagogin. Seit 1992 ist sie freischaffende Künstlerin in Münster und beschäftigt sich seitdem intensiv mit natürlichen Farben und Keramik. Sie experimentiert mit verschiedenen Rauchbrandtechniken und Ofentypen. Ihre plastischen Arbeiten und Schmuckstücke hat sie schon an diversen Ausstellungen gezeigt. Sie leitet Kurse für Kinder und Jugendliche und veranstaltet Workshops für Erwachsene. Arendt, Helena. 288 Seiten, durchgehend farbige Abbildungen, gebunden, 23.5 x 26 cm.
Keramikschmuck einfach selber machen: eigene Kreationen entwerfen und umsetzen.

Alle Techniken für die Verarbeitung von Ton: Formen, Glasieren, Brennen, Gestalten.

Voll im Trend: Keramikschmuck, kombiniert mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

DIY ist im Trend, und das gilt auch für Schmuck. Besonders gut geht das mit Ton, denn dieser ist vielseitig und natürlich ? und lässt sich leicht gestalten. Man kann ihn rollen, lochen, modeln, stempeln, bemalen und glasieren. Und er lässt sich wunderbar mit anderen Materialien kombinieren: ob mit Fundstücken aus der Natur, ob mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

Helena Arendt stellt Schmuckstücke in allen Farben und in verschiedenen Techniken vor. Und wie aus den selbst geformten Tonkugeln, Röhrenperlen oder Anhängern ein Armband, Fingerring oder eine Halskette entsteht, wird in einem separaten Kapitel erklärt.

Keine Angst vorm Brennen: Wer keinen eigenen Brennofen hat, nutzt einen der vielen Brennservices und konzentriert sich ganz aufs Formen und Gestalten.

Auch wer noch nicht viel Erfahrung mit Ton gesammelt hat, findet in diesem Buch viele Anregungen, ganz persönliche Schmuckkreationen zu entwerfen und umzusetzen.
Helena Arend studierte Kunst und Kunstpädagogik und arbeitete einige Jahre als Kunstpädagogin. Seit 1992 ist sie freischaffende Künstlerin in Münster und beschäftigt sich seitdem intensiv mit natürlichen Farben und Keramik. Sie experimentiert mit verschiedenen Rauchbrandtechniken und Ofentypen. Ihre plastischen Arbeiten und Schmuckstücke hat sie schon an diversen Ausstellungen gezeigt. Sie leitet Kurse für Kinder und Jugendliche und veranstaltet Workshops für Erwachsene. Arendt, Helena. 288 Seiten, durchgehend farbige Abbildungen, gebunden, 23.5 x 26 cm.
Keramikschmuck einfach selber machen: eigene Kreationen entwerfen und umsetzen.

Alle Techniken für die Verarbeitung von Ton: Formen, Glasieren, Brennen, Gestalten.

Voll im Trend: Keramikschmuck, kombiniert mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

DIY ist im Trend, und das gilt auch für Schmuck. Besonders gut geht das mit Ton, denn dieser ist vielseitig und natürlich ? und lässt sich leicht gestalten. Man kann ihn rollen, lochen, modeln, stempeln, bemalen und glasieren. Und er lässt sich wunderbar mit anderen Materialien kombinieren: ob mit Fundstücken aus der Natur, ob mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

Helena Arendt stellt Schmuckstücke in allen Farben und in verschiedenen Techniken vor. Und wie aus den selbst geformten Tonkugeln, Röhrenperlen oder Anhängern ein Armband, Fingerring oder eine Halskette entsteht, wird in einem separaten Kapitel erklärt.

Keine Angst vorm Brennen: Wer keinen eigenen Brennofen hat, nutzt einen der vielen Brennservices und konzentriert sich ganz aufs Formen und Gestalten.

Auch wer noch nicht viel Erfahrung mit Ton gesammelt hat, findet in diesem Buch viele Anregungen, ganz persönliche Schmuckkreationen zu entwerfen und umzusetzen.
Helena Arend studierte Kunst und Kunstpädagogik und arbeitete einige Jahre als Kunstpädagogin. Seit 1992 ist sie freischaffende Künstlerin in Münster und beschäftigt sich seitdem intensiv mit natürlichen Farben und Keramik. Sie experimentiert mit verschiedenen Rauchbrandtechniken und Ofentypen. Ihre plastischen Arbeiten und Schmuckstücke hat sie schon an diversen Ausstellungen gezeigt. Sie leitet Kurse für Kinder und Jugendliche und veranstaltet Workshops für Erwachsene. Arendt, Helena. 288 Seiten, durchgehend farbige Abbildungen, gebunden, 23.5 x 26 cm.
Keramikschmuck einfach selber machen: eigene Kreationen entwerfen und umsetzen.

Alle Techniken für die Verarbeitung von Ton: Formen, Glasieren, Brennen, Gestalten.

Voll im Trend: Keramikschmuck, kombiniert mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

DIY ist im Trend, und das gilt auch für Schmuck. Besonders gut geht das mit Ton, denn dieser ist vielseitig und natürlich ? und lässt sich leicht gestalten. Man kann ihn rollen, lochen, modeln, stempeln, bemalen und glasieren. Und er lässt sich wunderbar mit anderen Materialien kombinieren: ob mit Fundstücken aus der Natur, ob mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

Helena Arendt stellt Schmuckstücke in allen Farben und in verschiedenen Techniken vor. Und wie aus den selbst geformten Tonkugeln, Röhrenperlen oder Anhängern ein Armband, Fingerring oder eine Halskette entsteht, wird in einem separaten Kapitel erklärt.

Keine Angst vorm Brennen: Wer keinen eigenen Brennofen hat, nutzt einen der vielen Brennservices und konzentriert sich ganz aufs Formen und Gestalten.

Auch wer noch nicht viel Erfahrung mit Ton gesammelt hat, findet in diesem Buch viele Anregungen, ganz persönliche Schmuckkreationen zu entwerfen und umzusetzen.
Helena Arend studierte Kunst und Kunstpädagogik und arbeitete einige Jahre als Kunstpädagogin. Seit 1992 ist sie freischaffende Künstlerin in Münster und beschäftigt sich seitdem intensiv mit natürlichen Farben und Keramik. Sie experimentiert mit verschiedenen Rauchbrandtechniken und Ofentypen. Ihre plastischen Arbeiten und Schmuckstücke hat sie schon an diversen Ausstellungen gezeigt. Sie leitet Kurse für Kinder und Jugendliche und veranstaltet Workshops für Erwachsene. Arendt, Helena. 288 Seiten, durchgehend farbige Abbildungen, gebunden, 23.5 x 26 cm.
Keramikschmuck einfach selber machen: eigene Kreationen entwerfen und umsetzen.

Alle Techniken für die Verarbeitung von Ton: Formen, Glasieren, Brennen, Gestalten.

Voll im Trend: Keramikschmuck, kombiniert mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

DIY ist im Trend, und das gilt auch für Schmuck. Besonders gut geht das mit Ton, denn dieser ist vielseitig und natürlich ? und lässt sich leicht gestalten. Man kann ihn rollen, lochen, modeln, stempeln, bemalen und glasieren. Und er lässt sich wunderbar mit anderen Materialien kombinieren: ob mit Fundstücken aus der Natur, ob mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

Helena Arendt stellt Schmuckstücke in allen Farben und in verschiedenen Techniken vor. Und wie aus den selbst geformten Tonkugeln, Röhrenperlen oder Anhängern ein Armband, Fingerring oder eine Halskette entsteht, wird in einem separaten Kapitel erklärt.

Keine Angst vorm Brennen: Wer keinen eigenen Brennofen hat, nutzt einen der vielen Brennservices und konzentriert sich ganz aufs Formen und Gestalten.

Auch wer noch nicht viel Erfahrung mit Ton gesammelt hat, findet in diesem Buch viele Anregungen, ganz persönliche Schmuckkreationen zu entwerfen und umzusetzen.
Helena Arend studierte Kunst und Kunstpädagogik und arbeitete einige Jahre als Kunstpädagogin. Seit 1992 ist sie freischaffende Künstlerin in Münster und beschäftigt sich seitdem intensiv mit natürlichen Farben und Keramik. Sie experimentiert mit verschiedenen Rauchbrandtechniken und Ofentypen. Ihre plastischen Arbeiten und Schmuckstücke hat sie schon an diversen Ausstellungen gezeigt. Sie leitet Kurse für Kinder und Jugendliche und veranstaltet Workshops für Erwachsene. Arendt, Helena. 288 Seiten, durchgehend farbige Abbildungen, gebunden, 23.5 x 26 cm.
Keramikschmuck einfach selber machen: eigene Kreationen entwerfen und umsetzen.

Alle Techniken für die Verarbeitung von Ton: Formen, Glasieren, Brennen, Gestalten.

Voll im Trend: Keramikschmuck, kombiniert mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

DIY ist im Trend, und das gilt auch für Schmuck. Besonders gut geht das mit Ton, denn dieser ist vielseitig und natürlich ? und lässt sich leicht gestalten. Man kann ihn rollen, lochen, modeln, stempeln, bemalen und glasieren. Und er lässt sich wunderbar mit anderen Materialien kombinieren: ob mit Fundstücken aus der Natur, ob mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

Helena Arendt stellt Schmuckstücke in allen Farben und in verschiedenen Techniken vor. Und wie aus den selbst geformten Tonkugeln, Röhrenperlen oder Anhängern ein Armband, Fingerring oder eine Halskette entsteht, wird in einem separaten Kapitel erklärt.

Keine Angst vorm Brennen: Wer keinen eigenen Brennofen hat, nutzt einen der vielen Brennservices und konzentriert sich ganz aufs Formen und Gestalten.

Auch wer noch nicht viel Erfahrung mit Ton gesammelt hat, findet in diesem Buch viele Anregungen, ganz persönliche Schmuckkreationen zu entwerfen und umzusetzen.
Helena Arend studierte Kunst und Kunstpädagogik und arbeitete einige Jahre als Kunstpädagogin. Seit 1992 ist sie freischaffende Künstlerin in Münster und beschäftigt sich seitdem intensiv mit natürlichen Farben und Keramik. Sie experimentiert mit verschiedenen Rauchbrandtechniken und Ofentypen. Ihre plastischen Arbeiten und Schmuckstücke hat sie schon an diversen Ausstellungen gezeigt. Sie leitet Kurse für Kinder und Jugendliche und veranstaltet Workshops für Erwachsene. Arendt, Helena. 288 Seiten, durchgehend farbige Abbildungen, gebunden, 23.5 x 26 cm.
Keramikschmuck einfach selber machen: eigene Kreationen entwerfen und umsetzen.

Alle Techniken für die Verarbeitung von Ton: Formen, Glasieren, Brennen, Gestalten.

Voll im Trend: Keramikschmuck, kombiniert mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

DIY ist im Trend, und das gilt auch für Schmuck. Besonders gut geht das mit Ton, denn dieser ist vielseitig und natürlich ? und lässt sich leicht gestalten. Man kann ihn rollen, lochen, modeln, stempeln, bemalen und glasieren. Und er lässt sich wunderbar mit anderen Materialien kombinieren: ob mit Fundstücken aus der Natur, ob mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

Helena Arendt stellt Schmuckstücke in allen Farben und in verschiedenen Techniken vor. Und wie aus den selbst geformten Tonkugeln, Röhrenperlen oder Anhängern ein Armband, Fingerring oder eine Halskette entsteht, wird in einem separaten Kapitel erklärt.

Keine Angst vorm Brennen: Wer keinen eigenen Brennofen hat, nutzt einen der vielen Brennservices und konzentriert sich ganz aufs Formen und Gestalten.

Auch wer noch nicht viel Erfahrung mit Ton gesammelt hat, findet in diesem Buch viele Anregungen, ganz persönliche Schmuckkreationen zu entwerfen und umzusetzen.
Helena Arend studierte Kunst und Kunstpädagogik und arbeitete einige Jahre als Kunstpädagogin. Seit 1992 ist sie freischaffende Künstlerin in Münster und beschäftigt sich seitdem intensiv mit natürlichen Farben und Keramik. Sie experimentiert mit verschiedenen Rauchbrandtechniken und Ofentypen. Ihre plastischen Arbeiten und Schmuckstücke hat sie schon an diversen Ausstellungen gezeigt. Sie leitet Kurse für Kinder und Jugendliche und veranstaltet Workshops für Erwachsene. Arendt, Helena. 288 Seiten, durchgehend farbige Abbildungen, gebunden, 23.5 x 26 cm.
Keramikschmuck einfach selber machen: eigene Kreationen entwerfen und umsetzen.

Alle Techniken für die Verarbeitung von Ton: Formen, Glasieren, Brennen, Gestalten.

Voll im Trend: Keramikschmuck, kombiniert mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

DIY ist im Trend, und das gilt auch für Schmuck. Besonders gut geht das mit Ton, denn dieser ist vielseitig und natürlich ? und lässt sich leicht gestalten. Man kann ihn rollen, lochen, modeln, stempeln, bemalen und glasieren. Und er lässt sich wunderbar mit anderen Materialien kombinieren: ob mit Fundstücken aus der Natur, ob mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

Helena Arendt stellt Schmuckstücke in allen Farben und in verschiedenen Techniken vor. Und wie aus den selbst geformten Tonkugeln, Röhrenperlen oder Anhängern ein Armband, Fingerring oder eine Halskette entsteht, wird in einem separaten Kapitel erklärt.

Keine Angst vorm Brennen: Wer keinen eigenen Brennofen hat, nutzt einen der vielen Brennservices und konzentriert sich ganz aufs Formen und Gestalten.

Auch wer noch nicht viel Erfahrung mit Ton gesammelt hat, findet in diesem Buch viele Anregungen, ganz persönliche Schmuckkreationen zu entwerfen und umzusetzen.
Helena Arend studierte Kunst und Kunstpädagogik und arbeitete einige Jahre als Kunstpädagogin. Seit 1992 ist sie freischaffende Künstlerin in Münster und beschäftigt sich seitdem intensiv mit natürlichen Farben und Keramik. Sie experimentiert mit verschiedenen Rauchbrandtechniken und Ofentypen. Ihre plastischen Arbeiten und Schmuckstücke hat sie schon an diversen Ausstellungen gezeigt. Sie leitet Kurse für Kinder und Jugendliche und veranstaltet Workshops für Erwachsene. Arendt, Helena. 288 Seiten, durchgehend farbige Abbildungen, gebunden, 23.5 x 26 cm.
Keramikschmuck einfach selber machen: eigene Kreationen entwerfen und umsetzen.

Alle Techniken für die Verarbeitung von Ton: Formen, Glasieren, Brennen, Gestalten.

Voll im Trend: Keramikschmuck, kombiniert mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

DIY ist im Trend, und das gilt auch für Schmuck. Besonders gut geht das mit Ton, denn dieser ist vielseitig und natürlich ? und lässt sich leicht gestalten. Man kann ihn rollen, lochen, modeln, stempeln, bemalen und glasieren. Und er lässt sich wunderbar mit anderen Materialien kombinieren: ob mit Fundstücken aus der Natur, ob mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

Helena Arendt stellt Schmuckstücke in allen Farben und in verschiedenen Techniken vor. Und wie aus den selbst geformten Tonkugeln, Röhrenperlen oder Anhängern ein Armband, Fingerring oder eine Halskette entsteht, wird in einem separaten Kapitel erklärt.

Keine Angst vorm Brennen: Wer keinen eigenen Brennofen hat, nutzt einen der vielen Brennservices und konzentriert sich ganz aufs Formen und Gestalten.

Auch wer noch nicht viel Erfahrung mit Ton gesammelt hat, findet in diesem Buch viele Anregungen, ganz persönliche Schmuckkreationen zu entwerfen und umzusetzen.
Helena Arend studierte Kunst und Kunstpädagogik und arbeitete einige Jahre als Kunstpädagogin. Seit 1992 ist sie freischaffende Künstlerin in Münster und beschäftigt sich seitdem intensiv mit natürlichen Farben und Keramik. Sie experimentiert mit verschiedenen Rauchbrandtechniken und Ofentypen. Ihre plastischen Arbeiten und Schmuckstücke hat sie schon an diversen Ausstellungen gezeigt. Sie leitet Kurse für Kinder und Jugendliche und veranstaltet Workshops für Erwachsene. Arendt, Helena. 288 Seiten, durchgehend farbige Abbildungen, gebunden, 23.5 x 26 cm.
Keramikschmuck einfach selber machen: eigene Kreationen entwerfen und umsetzen.

Alle Techniken für die Verarbeitung von Ton: Formen, Glasieren, Brennen, Gestalten.

Voll im Trend: Keramikschmuck, kombiniert mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

DIY ist im Trend, und das gilt auch für Schmuck. Besonders gut geht das mit Ton, denn dieser ist vielseitig und natürlich ? und lässt sich leicht gestalten. Man kann ihn rollen, lochen, modeln, stempeln, bemalen und glasieren. Und er lässt sich wunderbar mit anderen Materialien kombinieren: ob mit Fundstücken aus der Natur, ob mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

Helena Arendt stellt Schmuckstücke in allen Farben und in verschiedenen Techniken vor. Und wie aus den selbst geformten Tonkugeln, Röhrenperlen oder Anhängern ein Armband, Fingerring oder eine Halskette entsteht, wird in einem separaten Kapitel erklärt.

Keine Angst vorm Brennen: Wer keinen eigenen Brennofen hat, nutzt einen der vielen Brennservices und konzentriert sich ganz aufs Formen und Gestalten.

Auch wer noch nicht viel Erfahrung mit Ton gesammelt hat, findet in diesem Buch viele Anregungen, ganz persönliche Schmuckkreationen zu entwerfen und umzusetzen.
Helena Arend studierte Kunst und Kunstpädagogik und arbeitete einige Jahre als Kunstpädagogin. Seit 1992 ist sie freischaffende Künstlerin in Münster und beschäftigt sich seitdem intensiv mit natürlichen Farben und Keramik. Sie experimentiert mit verschiedenen Rauchbrandtechniken und Ofentypen. Ihre plastischen Arbeiten und Schmuckstücke hat sie schon an diversen Ausstellungen gezeigt. Sie leitet Kurse für Kinder und Jugendliche und veranstaltet Workshops für Erwachsene. Arendt, Helena. 288 Seiten, durchgehend farbige Abbildungen, gebunden, 23.5 x 26 cm.
Keramikschmuck einfach selber machen: eigene Kreationen entwerfen und umsetzen.

Alle Techniken für die Verarbeitung von Ton: Formen, Glasieren, Brennen, Gestalten.

Voll im Trend: Keramikschmuck, kombiniert mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

DIY ist im Trend, und das gilt auch für Schmuck. Besonders gut geht das mit Ton, denn dieser ist vielseitig und natürlich ? und lässt sich leicht gestalten. Man kann ihn rollen, lochen, modeln, stempeln, bemalen und glasieren. Und er lässt sich wunderbar mit anderen Materialien kombinieren: ob mit Fundstücken aus der Natur, ob mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

Helena Arendt stellt Schmuckstücke in allen Farben und in verschiedenen Techniken vor. Und wie aus den selbst geformten Tonkugeln, Röhrenperlen oder Anhängern ein Armband, Fingerring oder eine Halskette entsteht, wird in einem separaten Kapitel erklärt.

Keine Angst vorm Brennen: Wer keinen eigenen Brennofen hat, nutzt einen der vielen Brennservices und konzentriert sich ganz aufs Formen und Gestalten.

Auch wer noch nicht viel Erfahrung mit Ton gesammelt hat, findet in diesem Buch viele Anregungen, ganz persönliche Schmuckkreationen zu entwerfen und umzusetzen.
Helena Arend studierte Kunst und Kunstpädagogik und arbeitete einige Jahre als Kunstpädagogin. Seit 1992 ist sie freischaffende Künstlerin in Münster und beschäftigt sich seitdem intensiv mit natürlichen Farben und Keramik. Sie experimentiert mit verschiedenen Rauchbrandtechniken und Ofentypen. Ihre plastischen Arbeiten und Schmuckstücke hat sie schon an diversen Ausstellungen gezeigt. Sie leitet Kurse für Kinder und Jugendliche und veranstaltet Workshops für Erwachsene. Arendt, Helena. 288 Seiten, durchgehend farbige Abbildungen, gebunden, 23.5 x 26 cm.
Keramikschmuck einfach selber machen: eigene Kreationen entwerfen und umsetzen.

Alle Techniken für die Verarbeitung von Ton: Formen, Glasieren, Brennen, Gestalten.

Voll im Trend: Keramikschmuck, kombiniert mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

DIY ist im Trend, und das gilt auch für Schmuck. Besonders gut geht das mit Ton, denn dieser ist vielseitig und natürlich ? und lässt sich leicht gestalten. Man kann ihn rollen, lochen, modeln, stempeln, bemalen und glasieren. Und er lässt sich wunderbar mit anderen Materialien kombinieren: ob mit Fundstücken aus der Natur, ob mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

Helena Arendt stellt Schmuckstücke in allen Farben und in verschiedenen Techniken vor. Und wie aus den selbst geformten Tonkugeln, Röhrenperlen oder Anhängern ein Armband, Fingerring oder eine Halskette entsteht, wird in einem separaten Kapitel erklärt.

Keine Angst vorm Brennen: Wer keinen eigenen Brennofen hat, nutzt einen der vielen Brennservices und konzentriert sich ganz aufs Formen und Gestalten.

Auch wer noch nicht viel Erfahrung mit Ton gesammelt hat, findet in diesem Buch viele Anregungen, ganz persönliche Schmuckkreationen zu entwerfen und umzusetzen.
Helena Arend studierte Kunst und Kunstpädagogik und arbeitete einige Jahre als Kunstpädagogin. Seit 1992 ist sie freischaffende Künstlerin in Münster und beschäftigt sich seitdem intensiv mit natürlichen Farben und Keramik. Sie experimentiert mit verschiedenen Rauchbrandtechniken und Ofentypen. Ihre plastischen Arbeiten und Schmuckstücke hat sie schon an diversen Ausstellungen gezeigt. Sie leitet Kurse für Kinder und Jugendliche und veranstaltet Workshops für Erwachsene. Arendt, Helena. 288 Seiten, durchgehend farbige Abbildungen, gebunden, 23.5 x 26 cm.
Keramikschmuck einfach selber machen: eigene Kreationen entwerfen und umsetzen.

Alle Techniken für die Verarbeitung von Ton: Formen, Glasieren, Brennen, Gestalten.

Voll im Trend: Keramikschmuck, kombiniert mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

DIY ist im Trend, und das gilt auch für Schmuck. Besonders gut geht das mit Ton, denn dieser ist vielseitig und natürlich ? und lässt sich leicht gestalten. Man kann ihn rollen, lochen, modeln, stempeln, bemalen und glasieren. Und er lässt sich wunderbar mit anderen Materialien kombinieren: ob mit Fundstücken aus der Natur, ob mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

Helena Arendt stellt Schmuckstücke in allen Farben und in verschiedenen Techniken vor. Und wie aus den selbst geformten Tonkugeln, Röhrenperlen oder Anhängern ein Armband, Fingerring oder eine Halskette entsteht, wird in einem separaten Kapitel erklärt.

Keine Angst vorm Brennen: Wer keinen eigenen Brennofen hat, nutzt einen der vielen Brennservices und konzentriert sich ganz aufs Formen und Gestalten.

Auch wer noch nicht viel Erfahrung mit Ton gesammelt hat, findet in diesem Buch viele Anregungen, ganz persönliche Schmuckkreationen zu entwerfen und umzusetzen.
Helena Arend studierte Kunst und Kunstpädagogik und arbeitete einige Jahre als Kunstpädagogin. Seit 1992 ist sie freischaffende Künstlerin in Münster und beschäftigt sich seitdem intensiv mit natürlichen Farben und Keramik. Sie experimentiert mit verschiedenen Rauchbrandtechniken und Ofentypen. Ihre plastischen Arbeiten und Schmuckstücke hat sie schon an diversen Ausstellungen gezeigt. Sie leitet Kurse für Kinder und Jugendliche und veranstaltet Workshops für Erwachsene. Arendt, Helena. 288 Seiten, durchgehend farbige Abbildungen, gebunden, 23.5 x 26 cm.
Keramikschmuck einfach selber machen: eigene Kreationen entwerfen und umsetzen.

Alle Techniken für die Verarbeitung von Ton: Formen, Glasieren, Brennen, Gestalten.

Voll im Trend: Keramikschmuck, kombiniert mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

DIY ist im Trend, und das gilt auch für Schmuck. Besonders gut geht das mit Ton, denn dieser ist vielseitig und natürlich ? und lässt sich leicht gestalten. Man kann ihn rollen, lochen, modeln, stempeln, bemalen und glasieren. Und er lässt sich wunderbar mit anderen Materialien kombinieren: ob mit Fundstücken aus der Natur, ob mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

Helena Arendt stellt Schmuckstücke in allen Farben und in verschiedenen Techniken vor. Und wie aus den selbst geformten Tonkugeln, Röhrenperlen oder Anhängern ein Armband, Fingerring oder eine Halskette entsteht, wird in einem separaten Kapitel erklärt.

Keine Angst vorm Brennen: Wer keinen eigenen Brennofen hat, nutzt einen der vielen Brennservices und konzentriert sich ganz aufs Formen und Gestalten.

Auch wer noch nicht viel Erfahrung mit Ton gesammelt hat, findet in diesem Buch viele Anregungen, ganz persönliche Schmuckkreationen zu entwerfen und umzusetzen.
Helena Arend studierte Kunst und Kunstpädagogik und arbeitete einige Jahre als Kunstpädagogin. Seit 1992 ist sie freischaffende Künstlerin in Münster und beschäftigt sich seitdem intensiv mit natürlichen Farben und Keramik. Sie experimentiert mit verschiedenen Rauchbrandtechniken und Ofentypen. Ihre plastischen Arbeiten und Schmuckstücke hat sie schon an diversen Ausstellungen gezeigt. Sie leitet Kurse für Kinder und Jugendliche und veranstaltet Workshops für Erwachsene. Arendt, Helena. 288 Seiten, durchgehend farbige Abbildungen, gebunden, 23.5 x 26 cm.
Keramikschmuck einfach selber machen: eigene Kreationen entwerfen und umsetzen.

Alle Techniken für die Verarbeitung von Ton: Formen, Glasieren, Brennen, Gestalten.

Voll im Trend: Keramikschmuck, kombiniert mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

DIY ist im Trend, und das gilt auch für Schmuck. Besonders gut geht das mit Ton, denn dieser ist vielseitig und natürlich ? und lässt sich leicht gestalten. Man kann ihn rollen, lochen, modeln, stempeln, bemalen und glasieren. Und er lässt sich wunderbar mit anderen Materialien kombinieren: ob mit Fundstücken aus der Natur, ob mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

Helena Arendt stellt Schmuckstücke in allen Farben und in verschiedenen Techniken vor. Und wie aus den selbst geformten Tonkugeln, Röhrenperlen oder Anhängern ein Armband, Fingerring oder eine Halskette entsteht, wird in einem separaten Kapitel erklärt.

Keine Angst vorm Brennen: Wer keinen eigenen Brennofen hat, nutzt einen der vielen Brennservices und konzentriert sich ganz aufs Formen und Gestalten.

Auch wer noch nicht viel Erfahrung mit Ton gesammelt hat, findet in diesem Buch viele Anregungen, ganz persönliche Schmuckkreationen zu entwerfen und umzusetzen.
Helena Arend studierte Kunst und Kunstpädagogik und arbeitete einige Jahre als Kunstpädagogin. Seit 1992 ist sie freischaffende Künstlerin in Münster und beschäftigt sich seitdem intensiv mit natürlichen Farben und Keramik. Sie experimentiert mit verschiedenen Rauchbrandtechniken und Ofentypen. Ihre plastischen Arbeiten und Schmuckstücke hat sie schon an diversen Ausstellungen gezeigt. Sie leitet Kurse für Kinder und Jugendliche und veranstaltet Workshops für Erwachsene. Arendt, Helena. 288 Seiten, durchgehend farbige Abbildungen, gebunden, 23.5 x 26 cm.
Keramikschmuck einfach selber machen: eigene Kreationen entwerfen und umsetzen.

Alle Techniken für die Verarbeitung von Ton: Formen, Glasieren, Brennen, Gestalten.

Voll im Trend: Keramikschmuck, kombiniert mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

DIY ist im Trend, und das gilt auch für Schmuck. Besonders gut geht das mit Ton, denn dieser ist vielseitig und natürlich ? und lässt sich leicht gestalten. Man kann ihn rollen, lochen, modeln, stempeln, bemalen und glasieren. Und er lässt sich wunderbar mit anderen Materialien kombinieren: ob mit Fundstücken aus der Natur, ob mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

Helena Arendt stellt Schmuckstücke in allen Farben und in verschiedenen Techniken vor. Und wie aus den selbst geformten Tonkugeln, Röhrenperlen oder Anhängern ein Armband, Fingerring oder eine Halskette entsteht, wird in einem separaten Kapitel erklärt.

Keine Angst vorm Brennen: Wer keinen eigenen Brennofen hat, nutzt einen der vielen Brennservices und konzentriert sich ganz aufs Formen und Gestalten.

Auch wer noch nicht viel Erfahrung mit Ton gesammelt hat, findet in diesem Buch viele Anregungen, ganz persönliche Schmuckkreationen zu entwerfen und umzusetzen.
Helena Arend studierte Kunst und Kunstpädagogik und arbeitete einige Jahre als Kunstpädagogin. Seit 1992 ist sie freischaffende Künstlerin in Münster und beschäftigt sich seitdem intensiv mit natürlichen Farben und Keramik. Sie experimentiert mit verschiedenen Rauchbrandtechniken und Ofentypen. Ihre plastischen Arbeiten und Schmuckstücke hat sie schon an diversen Ausstellungen gezeigt. Sie leitet Kurse für Kinder und Jugendliche und veranstaltet Workshops für Erwachsene. Arendt, Helena. 288 Seiten, durchgehend farbige Abbildungen, gebunden, 23.5 x 26 cm.
Keramikschmuck einfach selber machen: eigene Kreationen entwerfen und umsetzen.

Alle Techniken für die Verarbeitung von Ton: Formen, Glasieren, Brennen, Gestalten.

Voll im Trend: Keramikschmuck, kombiniert mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

DIY ist im Trend, und das gilt auch für Schmuck. Besonders gut geht das mit Ton, denn dieser ist vielseitig und natürlich ? und lässt sich leicht gestalten. Man kann ihn rollen, lochen, modeln, stempeln, bemalen und glasieren. Und er lässt sich wunderbar mit anderen Materialien kombinieren: ob mit Fundstücken aus der Natur, ob mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

Helena Arendt stellt Schmuckstücke in allen Farben und in verschiedenen Techniken vor. Und wie aus den selbst geformten Tonkugeln, Röhrenperlen oder Anhängern ein Armband, Fingerring oder eine Halskette entsteht, wird in einem separaten Kapitel erklärt.

Keine Angst vorm Brennen: Wer keinen eigenen Brennofen hat, nutzt einen der vielen Brennservices und konzentriert sich ganz aufs Formen und Gestalten.

Auch wer noch nicht viel Erfahrung mit Ton gesammelt hat, findet in diesem Buch viele Anregungen, ganz persönliche Schmuckkreationen zu entwerfen und umzusetzen.
Helena Arend studierte Kunst und Kunstpädagogik und arbeitete einige Jahre als Kunstpädagogin. Seit 1992 ist sie freischaffende Künstlerin in Münster und beschäftigt sich seitdem intensiv mit natürlichen Farben und Keramik. Sie experimentiert mit verschiedenen Rauchbrandtechniken und Ofentypen. Ihre plastischen Arbeiten und Schmuckstücke hat sie schon an diversen Ausstellungen gezeigt. Sie leitet Kurse für Kinder und Jugendliche und veranstaltet Workshops für Erwachsene. Arendt, Helena. 288 Seiten, durchgehend farbige Abbildungen, gebunden, 23.5 x 26 cm.
Keramikschmuck einfach selber machen: eigene Kreationen entwerfen und umsetzen.

Alle Techniken für die Verarbeitung von Ton: Formen, Glasieren, Brennen, Gestalten.

Voll im Trend: Keramikschmuck, kombiniert mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

DIY ist im Trend, und das gilt auch für Schmuck. Besonders gut geht das mit Ton, denn dieser ist vielseitig und natürlich ? und lässt sich leicht gestalten. Man kann ihn rollen, lochen, modeln, stempeln, bemalen und glasieren. Und er lässt sich wunderbar mit anderen Materialien kombinieren: ob mit Fundstücken aus der Natur, ob mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

Helena Arendt stellt Schmuckstücke in allen Farben und in verschiedenen Techniken vor. Und wie aus den selbst geformten Tonkugeln, Röhrenperlen oder Anhängern ein Armband, Fingerring oder eine Halskette entsteht, wird in einem separaten Kapitel erklärt.

Keine Angst vorm Brennen: Wer keinen eigenen Brennofen hat, nutzt einen der vielen Brennservices und konzentriert sich ganz aufs Formen und Gestalten.

Auch wer noch nicht viel Erfahrung mit Ton gesammelt hat, findet in diesem Buch viele Anregungen, ganz persönliche Schmuckkreationen zu entwerfen und umzusetzen.
Helena Arend studierte Kunst und Kunstpädagogik und arbeitete einige Jahre als Kunstpädagogin. Seit 1992 ist sie freischaffende Künstlerin in Münster und beschäftigt sich seitdem intensiv mit natürlichen Farben und Keramik. Sie experimentiert mit verschiedenen Rauchbrandtechniken und Ofentypen. Ihre plastischen Arbeiten und Schmuckstücke hat sie schon an diversen Ausstellungen gezeigt. Sie leitet Kurse für Kinder und Jugendliche und veranstaltet Workshops für Erwachsene. Arendt, Helena. 288 Seiten, durchgehend farbige Abbildungen, gebunden, 23.5 x 26 cm.
Keramikschmuck einfach selber machen: eigene Kreationen entwerfen und umsetzen.

Alle Techniken für die Verarbeitung von Ton: Formen, Glasieren, Brennen, Gestalten.

Voll im Trend: Keramikschmuck, kombiniert mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

DIY ist im Trend, und das gilt auch für Schmuck. Besonders gut geht das mit Ton, denn dieser ist vielseitig und natürlich ? und lässt sich leicht gestalten. Man kann ihn rollen, lochen, modeln, stempeln, bemalen und glasieren. Und er lässt sich wunderbar mit anderen Materialien kombinieren: ob mit Fundstücken aus der Natur, ob mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

Helena Arendt stellt Schmuckstücke in allen Farben und in verschiedenen Techniken vor. Und wie aus den selbst geformten Tonkugeln, Röhrenperlen oder Anhängern ein Armband, Fingerring oder eine Halskette entsteht, wird in einem separaten Kapitel erklärt.

Keine Angst vorm Brennen: Wer keinen eigenen Brennofen hat, nutzt einen der vielen Brennservices und konzentriert sich ganz aufs Formen und Gestalten.

Auch wer noch nicht viel Erfahrung mit Ton gesammelt hat, findet in diesem Buch viele Anregungen, ganz persönliche Schmuckkreationen zu entwerfen und umzusetzen.
Helena Arend studierte Kunst und Kunstpädagogik und arbeitete einige Jahre als Kunstpädagogin. Seit 1992 ist sie freischaffende Künstlerin in Münster und beschäftigt sich seitdem intensiv mit natürlichen Farben und Keramik. Sie experimentiert mit verschiedenen Rauchbrandtechniken und Ofentypen. Ihre plastischen Arbeiten und Schmuckstücke hat sie schon an diversen Ausstellungen gezeigt. Sie leitet Kurse für Kinder und Jugendliche und veranstaltet Workshops für Erwachsene. Arendt, Helena. 288 Seiten, durchgehend farbige Abbildungen, gebunden, 23.5 x 26 cm.
Keramikschmuck einfach selber machen: eigene Kreationen entwerfen und umsetzen.

Alle Techniken für die Verarbeitung von Ton: Formen, Glasieren, Brennen, Gestalten.

Voll im Trend: Keramikschmuck, kombiniert mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

DIY ist im Trend, und das gilt auch für Schmuck. Besonders gut geht das mit Ton, denn dieser ist vielseitig und natürlich ? und lässt sich leicht gestalten. Man kann ihn rollen, lochen, modeln, stempeln, bemalen und glasieren. Und er lässt sich wunderbar mit anderen Materialien kombinieren: ob mit Fundstücken aus der Natur, ob mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

Helena Arendt stellt Schmuckstücke in allen Farben und in verschiedenen Techniken vor. Und wie aus den selbst geformten Tonkugeln, Röhrenperlen oder Anhängern ein Armband, Fingerring oder eine Halskette entsteht, wird in einem separaten Kapitel erklärt.

Keine Angst vorm Brennen: Wer keinen eigenen Brennofen hat, nutzt einen der vielen Brennservices und konzentriert sich ganz aufs Formen und Gestalten.

Auch wer noch nicht viel Erfahrung mit Ton gesammelt hat, findet in diesem Buch viele Anregungen, ganz persönliche Schmuckkreationen zu entwerfen und umzusetzen.
Helena Arend studierte Kunst und Kunstpädagogik und arbeitete einige Jahre als Kunstpädagogin. Seit 1992 ist sie freischaffende Künstlerin in Münster und beschäftigt sich seitdem intensiv mit natürlichen Farben und Keramik. Sie experimentiert mit verschiedenen Rauchbrandtechniken und Ofentypen. Ihre plastischen Arbeiten und Schmuckstücke hat sie schon an diversen Ausstellungen gezeigt. Sie leitet Kurse für Kinder und Jugendliche und veranstaltet Workshops für Erwachsene. Arendt, Helena. 288 Seiten, durchgehend farbige Abbildungen, gebunden, 23.5 x 26 cm.
Keramikschmuck einfach selber machen: eigene Kreationen entwerfen und umsetzen.

Alle Techniken für die Verarbeitung von Ton: Formen, Glasieren, Brennen, Gestalten.

Voll im Trend: Keramikschmuck, kombiniert mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

DIY ist im Trend, und das gilt auch für Schmuck. Besonders gut geht das mit Ton, denn dieser ist vielseitig und natürlich ? und lässt sich leicht gestalten. Man kann ihn rollen, lochen, modeln, stempeln, bemalen und glasieren. Und er lässt sich wunderbar mit anderen Materialien kombinieren: ob mit Fundstücken aus der Natur, ob mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

Helena Arendt stellt Schmuckstücke in allen Farben und in verschiedenen Techniken vor. Und wie aus den selbst geformten Tonkugeln, Röhrenperlen oder Anhängern ein Armband, Fingerring oder eine Halskette entsteht, wird in einem separaten Kapitel erklärt.

Keine Angst vorm Brennen: Wer keinen eigenen Brennofen hat, nutzt einen der vielen Brennservices und konzentriert sich ganz aufs Formen und Gestalten.

Auch wer noch nicht viel Erfahrung mit Ton gesammelt hat, findet in diesem Buch viele Anregungen, ganz persönliche Schmuckkreationen zu entwerfen und umzusetzen.
Helena Arend studierte Kunst und Kunstpädagogik und arbeitete einige Jahre als Kunstpädagogin. Seit 1992 ist sie freischaffende Künstlerin in Münster und beschäftigt sich seitdem intensiv mit natürlichen Farben und Keramik. Sie experimentiert mit verschiedenen Rauchbrandtechniken und Ofentypen. Ihre plastischen Arbeiten und Schmuckstücke hat sie schon an diversen Ausstellungen gezeigt. Sie leitet Kurse für Kinder und Jugendliche und veranstaltet Workshops für Erwachsene. Arendt, Helena. 288 Seiten, durchgehend farbige Abbildungen, gebunden, 23.5 x 26 cm.
Keramikschmuck einfach selber machen: eigene Kreationen entwerfen und umsetzen.

Alle Techniken für die Verarbeitung von Ton: Formen, Glasieren, Brennen, Gestalten.

Voll im Trend: Keramikschmuck, kombiniert mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

DIY ist im Trend, und das gilt auch für Schmuck. Besonders gut geht das mit Ton, denn dieser ist vielseitig und natürlich ? und lässt sich leicht gestalten. Man kann ihn rollen, lochen, modeln, stempeln, bemalen und glasieren. Und er lässt sich wunderbar mit anderen Materialien kombinieren: ob mit Fundstücken aus der Natur, ob mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

Helena Arendt stellt Schmuckstücke in allen Farben und in verschiedenen Techniken vor. Und wie aus den selbst geformten Tonkugeln, Röhrenperlen oder Anhängern ein Armband, Fingerring oder eine Halskette entsteht, wird in einem separaten Kapitel erklärt.

Keine Angst vorm Brennen: Wer keinen eigenen Brennofen hat, nutzt einen der vielen Brennservices und konzentriert sich ganz aufs Formen und Gestalten.

Auch wer noch nicht viel Erfahrung mit Ton gesammelt hat, findet in diesem Buch viele Anregungen, ganz persönliche Schmuckkreationen zu entwerfen und umzusetzen.
Helena Arend studierte Kunst und Kunstpädagogik und arbeitete einige Jahre als Kunstpädagogin. Seit 1992 ist sie freischaffende Künstlerin in Münster und beschäftigt sich seitdem intensiv mit natürlichen Farben und Keramik. Sie experimentiert mit verschiedenen Rauchbrandtechniken und Ofentypen. Ihre plastischen Arbeiten und Schmuckstücke hat sie schon an diversen Ausstellungen gezeigt. Sie leitet Kurse für Kinder und Jugendliche und veranstaltet Workshops für Erwachsene. Arendt, Helena. 288 Seiten, durchgehend farbige Abbildungen, gebunden, 23.5 x 26 cm.
Keramikschmuck einfach selber machen: eigene Kreationen entwerfen und umsetzen.

Alle Techniken für die Verarbeitung von Ton: Formen, Glasieren, Brennen, Gestalten.

Voll im Trend: Keramikschmuck, kombiniert mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

DIY ist im Trend, und das gilt auch für Schmuck. Besonders gut geht das mit Ton, denn dieser ist vielseitig und natürlich ? und lässt sich leicht gestalten. Man kann ihn rollen, lochen, modeln, stempeln, bemalen und glasieren. Und er lässt sich wunderbar mit anderen Materialien kombinieren: ob mit Fundstücken aus der Natur, ob mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

Helena Arendt stellt Schmuckstücke in allen Farben und in verschiedenen Techniken vor. Und wie aus den selbst geformten Tonkugeln, Röhrenperlen oder Anhängern ein Armband, Fingerring oder eine Halskette entsteht, wird in einem separaten Kapitel erklärt.

Keine Angst vorm Brennen: Wer keinen eigenen Brennofen hat, nutzt einen der vielen Brennservices und konzentriert sich ganz aufs Formen und Gestalten.

Auch wer noch nicht viel Erfahrung mit Ton gesammelt hat, findet in diesem Buch viele Anregungen, ganz persönliche Schmuckkreationen zu entwerfen und umzusetzen.
Helena Arend studierte Kunst und Kunstpädagogik und arbeitete einige Jahre als Kunstpädagogin. Seit 1992 ist sie freischaffende Künstlerin in Münster und beschäftigt sich seitdem intensiv mit natürlichen Farben und Keramik. Sie experimentiert mit verschiedenen Rauchbrandtechniken und Ofentypen. Ihre plastischen Arbeiten und Schmuckstücke hat sie schon an diversen Ausstellungen gezeigt. Sie leitet Kurse für Kinder und Jugendliche und veranstaltet Workshops für Erwachsene. Arendt, Helena. 288 Seiten, durchgehend farbige Abbildungen, gebunden, 23.5 x 26 cm.
Keramikschmuck einfach selber machen: eigene Kreationen entwerfen und umsetzen.

Alle Techniken für die Verarbeitung von Ton: Formen, Glasieren, Brennen, Gestalten.

Voll im Trend: Keramikschmuck, kombiniert mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

DIY ist im Trend, und das gilt auch für Schmuck. Besonders gut geht das mit Ton, denn dieser ist vielseitig und natürlich ? und lässt sich leicht gestalten. Man kann ihn rollen, lochen, modeln, stempeln, bemalen und glasieren. Und er lässt sich wunderbar mit anderen Materialien kombinieren: ob mit Fundstücken aus der Natur, ob mit Draht, Stoff, Leder oder Recyclingmaterialien.

Helena Arendt stellt Schmuckstücke in allen Farben und in verschiedenen Techniken vor. Und wie aus den selbst geformten Tonkugeln, Röhrenperlen oder Anhängern ein Armband, Fingerring oder eine Halskette entsteht, wird in einem separaten Kapitel erklärt.

Keine Angst vorm Brennen: Wer keinen eigenen Brennofen hat, nutzt einen der vielen Brennservices und konzentriert sich ganz aufs Formen und Gestalten.

Auch wer noch nicht viel Erfahrung mit Ton gesammelt hat, findet in diesem Buch viele Anregungen, ganz persönliche Schmuckkreationen zu entwerfen und umzusetzen.
Helena Arend studierte Kunst und Kunstpädagogik und arbeitete einige Jahre als Kunstpädagogin. Seit 1992 ist sie freischaffende Künstlerin in Münster und beschäftigt sich seitdem intensiv mit natürlichen Farben und Keramik. Sie experimentiert mit verschiedenen Rauchbrandtechniken und Ofentypen. Ihre plastischen Arbeiten und Schmuckstücke hat sie schon an diversen Ausstellungen gezeigt. Sie leitet Kurse für Kinder und Jugendliche und veranstaltet Workshops für Erwachsene.


, délai moyen fournisseur à confirmer.

Forfait Livraison

Code Quantité TTC HT
L519 1 St 39,90 37,29
---> Details

L581 Bunkers, Stempel, Walzen & Schablonen



Bunkers, Stempel, Walzen & Schablonen

Bunkers, Stempel, Walzen & Schablonen Qté: 1 St

, délai moyen fournisseur à confirmer.

Forfait Livraison

Code Quantité TTC HT
L581 1 St 19,90 18,60
---> Details