Best.nr., Text suchen
Katalog 2015 Info+ Nr

Schnellkauf

Sie können hier direkt die Best.Nr. eingeben.

Beispiele :

Eine Best.Nr. ohne oder mit Menge :
GDIN1021 oder GDIN1015=4
(ohne Menge bedeutet =1)

Mehrere Best.Nr. (getrennt mit Komma-Zeichen) :
GDIN1021,GDIN1015,...

Mehrere Best.Nr. mit Menge (getrennt mit Komma-Zeichen):
GDIN1021=3,GDIN1012=2,T219,...




Hallo !
Willkommen bei Keramik-Kraft.

Weihnachts-Ferien

Deutschland:

Aachen: 24.12.-30.12.2017

Frankfurt: 24.12.-06.01.2018

Münster: 24.12-06.01.2018

Nürnberg: 24-27.12 + 31.12.20176

Hamburg: 23.12-06.01.2018

Kassel-Göttingen 24.12.-30.12.2017

Cremlingen 24.12.-06.01.2018

Webshop - immer offen


Österreich:

Bad Vöslau (AT): 24.12.-30.12.2017


Frankreich:

Strassburg(FR) 24-26.12 + 31.12.2017






Katalog bestellen



Secured By RapidSSL and Trustico

Glasuren- Farbversätze

Nachverflüssigen

1.Verflüssigen zäher Gießmasse:

a. Etwa einen halben Teelöffel voll Verflüssigungsmittel (genau: 0,2% des Gewichtes) mit einer halben Tasse Wasser anrühren. Niemals den Verflüssiger direkt in die Gießmasse geben. Immer gut anrühren.
b. Das aufgelöste Verflüssigungsmittel einrühren. Die Konsistenz der Gießmasse ändert sich nach kurzem Rühren, die Gießmasse wird geschmeidiger und flüssiger.

2.Verflüssigen eingetrockneter Gießmasse:

a. Eingedickten Gießton und Reste komplett austrocknen lassen und etwas zerkleinern.
b. Das Material mit Wasser bedecken und ca. 12h stehen lassen. Ton zerfällt in dieser Zeit.
c. Wasser, das sich an der Oberfläche abgesetzt hat, abgießen.
d. Material umrühren und wenn nötig wie oben mit zäher Gießmasse verfahren.




14 Artikel gefunden.



R7081-1 Streichglasurmittel


Herstellung einer streichfähigen Glasur. Mit dem Streichglasurmittel versetzte Glasuren können mit dem Pinsel aufgetragen werden, ohne dass nach dem Glasurbrand Pinselstriche sichtbar sind. 1 Mengenteil Streichglasurmittel mit 4-5 Mengenteilen Wasser verrühren, und soviel Glasurpulver einrühren, bis die Mischung die Konsistenz flüssiger Schokolade hat. (z.B. 100ml Wasser mit 20ml R7081-1)


Streichglasurmittel

Streichglasurmittel

Herstellung einer streichfähigen Glasur. Mit dem Streichglasurmittel versetzte Glasuren können mit dem Pinsel aufgetrage

n werden, ohne dass nach dem Glasurbrand Pinselstriche sichtbar sind. 1 Mengenteil Streichglasurmittel mit 4-5 Mengenteilen Wasser verrühren, und soviel Glasurpulver einrühren, bis die Mischung die Konsistenz flüssiger Schokolade hat. (z.B. 100ml Wasser mit 20ml R7081-1)


Best.Nr. pro Brutto Netto
R7081-1 Ds. 1 l 17,29 14,53
---> Details

R717 Schmelzpunktsenker für 1150 Grad


Ist bereits fertig angerührt und wird zum Senken der Ausschmelztemperatur von Steinzeugglasuren (in der Regel 1220-1250°C) auf 1150°C verwendet. Zugabe: 5 Teile Glasur Π1 Teil Schmelzpunktsenker. (Der Senker wurde zwar für die BOTZ Steinzeugglasuren entwickelt, kann aber auch für andere Steinzeugglasuren verwendet werden. Ein Austesten ist jedoch erforderlich.)


Schmelzpunktsenker für 1150 Grad

Schmelzpunktsenker für 1150 Grad

Ist bereits fertig angerührt und wird zum Senken der Ausschmelztemperatur von Steinzeugglasuren (in der Regel 1220-1250°

C) auf 1150°C verwendet. Zugabe: 5 Teile Glasur Π1 Teil Schmelzpunktsenker. (Der Senker wurde zwar für die BOTZ Steinzeugglasuren entwickelt, kann aber auch für andere Steinzeugglasuren verwendet werden. Ein Austesten ist jedoch erforderlich.)


Best.Nr. pro Brutto Netto
R717 Ds. 200 ml 9,29 7,81
---> Details
R717-8 Ds. 800 ml 29,49 24,78
---> Details

R718 BOTZ plus



BOTZ plus

BOTZ plus

Best.Nr. pro Brutto Netto
R718 Ds. 200 ml 9,29 7,81
---> Details
R718-8 Ds. 800 ml 28,49 23,94
---> Details

R722-1 Natronwasserglas


Zum Herstellen eines eigenen Reparaturkittes für getrocknete, aber noch nicht gebrannte Scherben. Aus dem vorher getrockneten Ton, aus dem das zu reparierende Stück erstellt wurde, wird ein feines Tonmehl gerieben. Diesem wird etwas Natronwasserglas zugesetzt, bis die Masse spachtelfähig ist.


Natronwasserglas

Natronwasserglas

Zum Herstellen eines eigenen Reparaturkittes für getrocknete, aber noch nicht gebrannte Scherben. Aus dem vorher getrock

neten Ton, aus dem das zu reparierende Stück erstellt wurde, wird ein feines Tonmehl gerieben. Diesem wird etwas Natronwasserglas zugesetzt, bis die Masse spachtelfähig ist.


Best.Nr. pro Brutto Netto
R722-1 Ds. 1 l 6,99 5,87
---> Details

R724 Glasurleim Welte KUR5


Keramik, die über 950° gebrannt wurde, kann nur noch schwer glasiert werden, da sie nicht mehr porös genug ist, damit die Glasur haftet. Weiterhin wirkt der Kleber Abrollen und Kantenbruch entgegen. Die Abriebfestigkeit wird erhöht, was sich beim Auftragen, Dekorieren, Transportieren und Einsetzen vorteilhaft auswirkt.


Glasurleim Welte KUR5

Glasurleim Welte KUR5

Keramik, die über 950° gebrannt wurde, kann nur noch schwer glasiert werden, da sie nicht mehr porös genug ist, damit di

e Glasur haftet. Weiterhin wirkt der Kleber Abrollen und Kantenbruch entgegen. Die Abriebfestigkeit wird erhöht, was sich beim Auftragen, Dekorieren, Transportieren und Einsetzen vorteilhaft auswirkt.


Best.Nr. pro Brutto Netto
R724 Ds. 100 ml 5,99 5,03
---> Details

R726 Glasurleim Rakuvaria


Zur Verflüssigung von Pulverglasuren. Erst Pulverglasur anrühren. Dann Rakuvaria Glasurleim mit 2 Teilen Wasser verdünnen. also auf die 500ml, kommen 1l Liter Wasser. Dann auf 1kg flüssige Glasur 50g von dem verdünnten Rakuvarialeim dazugeben. Natürlich muss nicht die gesamte Menge vom Leim angerührt werden. Ebenfalls kann man die Verdünnung des Leims anpassen.


Glasurleim Rakuvaria

Glasurleim Rakuvaria

Zur Verflüssigung von Pulverglasuren. Erst Pulverglasur anrühren. Dann Rakuvaria Glasurleim mit 2 Teilen Wasser verdünn

en. also auf die 500ml, kommen 1l Liter Wasser. Dann auf 1kg flüssige Glasur 50g von dem verdünnten Rakuvarialeim dazugeben. Natürlich muss nicht die gesamte Menge vom Leim angerührt werden. Ebenfalls kann man die Verdünnung des Leims anpassen.


Best.Nr. pro Brutto Netto
R726 Fl. 500 ml 6,99 5,87
---> Details

R728-02 Stellmittelkonzentrat


Glasuren bestehen hauptsächlich aus gemahlenen Gläsern, die unterschiedlich schwer sind. Da die ge-mahlenen Fritten kein Wasser in sich aufnehmen, müssen sie im Glasurschlicker in Schwebe gehalten werden. Dadurch, dass der Glasurschlicker oft mit einer zu hohen Wassermenge versetzt ist, entsteht eine Sedimentation. D.h. die verschieden schweren Glasurenbestandteile setzen sich ab, und eine Entmischung des Gesamtgefüges ist die Folge. Oft ist das Ergebnis ein schlechter Glasurausbrand, hier hilft die Zugabe von Stellmittel. Das Stellmittel ist also gegen Entmischen und Absetzen der Glasur.
Unser Stellmittel ist ein Konzentrat und ist verarbeitungsfertig. Zugabe ca. 0,1%=1g pro 1kg Glasurschlicker (=ca.1/2 Teelöffel)


Stellmittelkonzentrat

Stellmittelkonzentrat

Glasuren bestehen hauptsächlich aus gemahlenen Gläsern, die unterschiedlich schwer sind. Da die ge-mahlenen Fritten kein

Wasser in sich aufnehmen, müssen sie im Glasurschlicker in Schwebe gehalten werden. Dadurch, dass der Glasurschlicker oft mit einer zu hohen Wassermenge versetzt ist, entsteht eine Sedimentation. D.h. die verschieden schweren Glasurenbestandteile setzen sich ab, und eine Entmischung des Gesamtgefüges ist die Folge. Oft ist das Ergebnis ein schlechter Glasurausbrand, hier hilft die Zugabe von Stellmittel. Das Stellmittel ist also gegen Entmischen und Absetzen der Glasur.
Unser Stellmittel ist ein Konzentrat und ist verarbeitungsfertig. Zugabe ca. 0,1%=1g pro 1kg Glasurschlicker (=ca.1/2 Teelöffel)


Best.Nr. pro Brutto Netto
R728-02 Ds. 200 ml 4,79 4,03
---> Details
R728-1 Ds. 1 l 9,69 8,14
---> Details
R728-12 Kan. 12 l 61,19 51,42
---> Details

R729-025 Glasurenkleber CMC300


Keramik, die über 950° gebrannt wurde, kann nur noch schwer glasiert werden, da sie nicht mehr porös genug ist, damit die Glasur haftet. Weiterhin wirkt der Kleber Abrollen und Kantenbruch entgegen. Die Abriebfestigkeit wird erhöht, was sich beim Auftragen, Dekorieren, Transportieren und Einsetzen vorteilhaft auswirkt.


Glasurenkleber CMC300

Glasurenkleber CMC300

Keramik, die über 950° gebrannt wurde, kann nur noch schwer glasiert werden, da sie nicht mehr porös genug ist, damit di

e Glasur haftet. Weiterhin wirkt der Kleber Abrollen und Kantenbruch entgegen. Die Abriebfestigkeit wird erhöht, was sich beim Auftragen, Dekorieren, Transportieren und Einsetzen vorteilhaft auswirkt.


Best.Nr. pro Brutto Netto
R729-025 Bt. 250 g 6,49 5,45
---> Details
R729-1 Bt. 1 kg 17,09 14,36
---> Details

R760 Malmedium


Das Malmedium ist schadstofffrei. Es dient zum Anpasten von Dekorfarben. Die Dekorfarbe wird durch das Malmedium gut streichbar und erhält eine Randschärfe. Besonders ist es geeignet, wenn die Dekorfarbe auf ungebrannte oder gebrannte Glasur aufgemalt werden soll. (Porzellan, Fliesen usw.). Das Malmedium ist verarbeitungsfertig, es ist kein Zusatz von Terpentin oder Alkohol notwendig. Das Farbpulver auf der Palette wird mit einigen Tropfen Malmedium vermischt, sodass eine streichfähige Konsistenz entsteht. Vor dem Auftragen sollte auf der Palette mit dem Pinsel geprüft werden, ob der Farbauftrag genügend ist. Wenn nötig kleine Mengen Wasser mit dem Pinsel beigeben. Die Farben werden bei Porzellan bei 1150° und bei Steingut, Wandplatten etc. bei 1050° eingebrannt.


Malmedium

Malmedium

Das Malmedium ist schadstofffrei. Es dient zum Anpasten von Dekorfarben. Die Dekorfarbe wird durch das Malmedium gut str

eichbar und erhält eine Randschärfe. Besonders ist es geeignet, wenn die Dekorfarbe auf ungebrannte oder gebrannte Glasur aufgemalt werden soll. (Porzellan, Fliesen usw.). Das Malmedium ist verarbeitungsfertig, es ist kein Zusatz von Terpentin oder Alkohol notwendig. Das Farbpulver auf der Palette wird mit einigen Tropfen Malmedium vermischt, sodass eine streichfähige Konsistenz entsteht. Vor dem Auftragen sollte auf der Palette mit dem Pinsel geprüft werden, ob der Farbauftrag genügend ist. Wenn nötig kleine Mengen Wasser mit dem Pinsel beigeben. Die Farben werden bei Porzellan bei 1150° und bei Steingut, Wandplatten etc. bei 1050° eingebrannt.



Best.Nr. pro Brutto Netto
R760 Ds. 100 ml 12,99 10,92
---> Details