Best.nr., Text suchen
Katalog 2015 Info+ Nr

Schnellkauf

Sie können hier direkt die Best.Nr. eingeben.

Beispiele :

Eine Best.Nr. ohne oder mit Menge :
GDIN1021 oder GDIN1015=4
(ohne Menge bedeutet =1)

Mehrere Best.Nr. (getrennt mit Komma-Zeichen) :
GDIN1021,GDIN1015,...

Mehrere Best.Nr. mit Menge (getrennt mit Komma-Zeichen):
GDIN1021=3,GDIN1012=2,T219,...




DrPotFirma

Sommer-Urlaub Filialen 2017

Deutschland:

Aachen - 14.08 bis 28.08

Frankfurt - 25.07 bis 12.08

Hamburg - 01.08 bis 15.08

Kassel-Göttingen - 24.06 bis 10.07

Münster - 08.08 bis 29.08


Nürnberg - immer offen

Webshop - immer offen

Zentrale - immer offen


Österreich:

Bad Vöslau (A)- 08.08 bis 15.08


Frankreich:

Strassburg (F) - 10.07 bis 17.07


Katalog bestellen



Secured By RapidSSL and Trustico

Raku-Tonne selbstgebaut

KERAMIK-KRAFT´s KREATIV-IDEEN!

Die folgenden Bilder zeigen Ihnen auf anschauliche Weise, was Sie aus dem Wunder-Werkstoff Ton mit wenigen Handgriffen erschaffen können. Wir zeigen Ihnen wie es geht und was Sie dazu benötigen. Tauchen Sie ein in die Kreative Welt der Keramik!

--------------------------------------

Raku-Tonne selbstgebaut

Kinderleicht und Schritt für Schritt vom Ölfass zum eigenen Raku-Ofen!

Gleich vorweg möchten wir Sie als angehende Raku-Brenner, vor dem großen Suchtpotenzial dieser reizvollen Variante des Brennens warnen. Die Hitze des Feuers auf der Haut und der Rauch der Sägespäne erzeugen Keramik-Objekte, die in Ihrer Erscheinung und Schönheit einzigartig sind. Sie werden davon fasziniert sein und immer neue Varianten ausprobieren wollen. Hier finden Sie die benötigten Materialien und Werkzeuge:

Werkzeug:

Massband Wasserfester Filzstift Flex oder Stichsäge mit geeigneter Metall-Trennscheibe/Sägeblatt Kombizange Stainley-Messer Schlosserhammer Schutzbrille, Atemschutzmaske und Handschuhe Taschenrechner, Papier und Bleistift Bohrmaschine mit Eisenbohrer

Material (Nicht über uns beziehbar)

Ölfass (z.B. ebay oder beim Schrotthändler Ihres Vertrauens) Ofenrohr mit ca. 0,5m Länge (diverse Baumärkte) Keramik-Knöpfe zur Befestigung der Fasermatte (eigene Erzeugung) Gasflasche (diverse Baumärkte, Campingausrüster, Tankstellen, etc.) Sägespäne, Zeitungspapier oder andere organische Stoffe zur Reduktion

Material (aus dem Keramik-Kraft Sortiment)

Alles in den Warenkorb

 

Als erstes schneiden Sie den Deckel von der Tonne und zwar so, dass am Deckel genügend Seitenrand erhalten bleibt, um die Fasermatte innen aufzunehmen. Wir empfehlen mind. 50mm Faserstärke. Auch das Loch für den Kamin kann schon in den Deckel geschnitten werden. Wenn sie das Kamin-Loch etwas ausserhalb der Mitte platzieren, können Sie nach Abnehmen des Kamins gut in den Brennraum schauen, ohne dabei gleich die Augenbrauen zu verlieren.

 

 

Danach wird das Loch für den Brenner ausgeschnitten. Dieses sollte nicht zu groß ausfallen, damit nicht zu viel Heizleistung entweichen kann. Das Loch sollte nur ca. 1-2 cm größer als der Brenner sein. Die Position des Loches ergibt sich aus der Dicke der Bodenisolierung und der ersten Brennplatte, die darauf liegt. Der Aufbau sieht dann so aus: Boden des Fasses, Fasermatte, Brennplatte für eine gerade und stabile Fläche, drei Feuerleicht-Steine die die Höhe des Brennraumes definieren und darauf dann eine Brennplatte, auf der das Brenngut steht. Der Durchmesser der obersten Brennplatte sollte nicht zu groß sein, damit sich zwischen Platte und Isolierung die Hitze gut verteilen kann.

 

 

Jetzt geht es ans Berechnen der Fasermatte. Die Fasermatten sind in den Stärken 12, 25 und 50 mm erhältlich, wobei wir die 25mm Variante empfehlen. Diese Stärke ermöglicht eine dreischichtige Isolierung, genügend Flexibilität um die Matte gut in Form zu bringen und eine Rolle in dieser Stärke reicht in der Regel für ein Ölfass in Standard-Größe. Bitte berechnen Sie die Menge individuell! Um den Verschnitt so gering wie möglich zu halten, haben wir die untere Bodenisolierung mit Kreissegmenten bestückt. Hier können Sie auch die Fasermatten-Reste gut verbauen.

 

 

Eine Rolle mit der Stärke von 25 mm hat die Masse: 7,32 m Länge und 0,61m Breite. Mit der Formel: u = 2 π r lässt sich nun die benötigte Länge der Matte berechnen. Für den Deckel verwenden Sie am Besten ganze Stücke der Fasermatte, für den Boden können Sie dann den Verschnitt verwenden.

 

 

ACHTUNG: Verwenden Sie zur eigenen Sicherheit IMMER Mundschutz, Schutzbrille und Handschuhe, wenn Sie Fasermatten verarbeiten! Die feine Faser kann zu schweren Reizungen der Atemwege führen und juckt erbärmlich!

 

 

Nachdem Sie die Matte in die Tonne eingepasst haben, werden die Stücke mit den Keramik-Knöpfen und Kanthaldraht fixiert. Dazu bohren Sie jeweils zwei Löcher in die Hülle und "nähen" den Knopf an. 12 Knöpfe sollten für die Tonne ausreichen sechs Stück für die Befestigung des Deckels und der Rest für die Matte an der Seitenwand. Damit ist das schwerste Stück Arbeit bereits erledigt. Nun fehlt noch das Loch für das Thermo-Element etwas in der Mitte des effektiven Brennraumes und Sie sind schon fast fertig für den ersten Brand.

 

 

Anschließend wird der Brenner im richtigen Abstand (ca. 1-2 cm) an die Tonne gestellt und das Brenngut eingeräumt. Der erste Brand kann beginnen und Sie sind schon mitten drinnen in der faszinierenden Welt des Raku.

 

 

Ist die Temperatur erreicht, wird das glühende Gefäss aus der Tonne genommen und in die Rakubox mit organischem, brennbaren Material gestellt. Nach dem Reduzieren in der Box und einer Abkühlungsphase kann das fertige Stück vorsichtig mit Wasser und einer Bürste gereinigt werden.

 

 

Viel Spaß beim Nachbauen!
Ihr KERAMIK-KRAFT Team